MERCK & CO., INC.

(MRK)
  Bericht
Verzögert Nyse  -  22:03 12.08.2022
91.02 USD   +2.35%
11.08.Erster Patient in ALX Oncology's Mid-Stage-Studie zur Kombinationstherapie von Darmkrebs verabreicht
MT
09.08.Mehrjährige strategische Forschungskooperation zwischen Cerevance und Merck
CI
08.08.Merck & Co. Kooperiert weiter mit der Steuerprüfung des US-Senats
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Börsen bauen Gewinne kräftig aus

24.06.2022 | 17:56

NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Börsen vergrößern am Freitagvormittag Ortszeit ihre Startgewinne, nachdem es bereits am Vortag zu Aufschlägen gekommen war. Der Dow-Jones-Index gewinnt 2,2 Prozent auf 31.346 Punkte. Der S&P-500 legt 2,3 Prozent zu und der Nasdaq-Composite notiert 2,2 Prozent höher. Die Handelswoche war indessen von einem sehr volatilen Umfeld an der Wall Street geprägt, das weiter anhalten dürfte.

Stützend hatten zuletzt sinkende Marktzinsen gewirkt, da Anleger bei vermeintlich sicheren Staatsanleihen Zuflucht gesucht haben. Schwache Konjunkturdaten hatten am Vortag die Fantasie bei den Anlegern befördert, dass die Geldpolitik der Fed möglicherweise weniger straff ausfällt als bislang befürchtet. Dies wirkt noch nach und dämpft etwas die Angst vor einem Abgleiten der Wirtschaft in eine Rezession angesichts der hohen Inflation und der rapiden Zinswende der US-Notenbank zur Bekämpfung der Teuerung.

US-Notenbankchef Jerome Powell hatte am Donnerstag indes in einer Anhörung vor dem Finanzdienstleistungsausschuss erneut wiederholt, dass die Inflationsbekämpfung im Fokus stehe und ein rasches Anheben der Leitzinssätze mit der Gefahr einer Rezession verbunden sei.

Die Fed hat indessen den großen US-Banken in ihrem jährlichen Stresstest ein gutes Zeugnis ausgestellt. Diese seien in der Lage, auch in einer schweren Rezession weiterhin Kredite an Haushalte und Unternehmen zu vergeben.

Konjunkturseitig sind Daten zu den Neubauverkäufen im Mai stärker ausgefallen als erwartet, während der Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan für Juni in zweiter Lesung minimal schwächer hereinkam. Entscheidend ist aber, dass die Inflationserwartungen nach unten revidiert wurden.

   Ölpreise steigen etwas an - Renditen auch 

Die Ölpreise legen im Gleichklang mit den Aktienkursen zu. Der Preis für das Barrel der Sorte WTI steigt um 3,7 Prozent, Brent notiert 3,2 Prozent höher. Zuletzt hatten Sorgen vor einem wirtschaftlichen Abschwung die Preise etwas nach unten gezogen.

Am Devisenmarkt zeigt sich der Dollar angesichts der gestiegenen Risikobereitschaft leichter. Der Dollarindex gibt 0,3 Prozent nach. Die Unicredit erwartet, dass der Greenback für den Rest des Jahres 2022 fest bleiben dürfte, weil die US-Notenbank die Zinsen weiterhin aggressiv anhebe. Im nächsten Jahr dürfte es dann aber leicht nach unten gehen für die US-Devise, so die Analysten.

Am Anleihemarkt steigen die Renditen leicht, nachdem sie zuletzt aufgrund von Rezessionsängsten deutlich zurückgekommen waren. Die Rendite 10-jähriger Papiere notiert 2,4 Basispunkte höher bei 3,11 Prozent.

   Zendesk mit Kurssprung 

Die Aktie des Software-Anbieters Zendesk macht einen Kurssprung um 27,6 Prozent nach oben. Wie mit den Vorgängen vertraute Personen berichten, steht das Unternehmen vor einer milliardenschweren Übernahme durch eine Gruppe von Finanzinvestoren um Hellman & Friedman und Permira.

Der US-Pharmakonzern Merck & Co (+0,6%) treibt nach Angaben von Informanten eine mögliche Übernahme des US-Biotech-Unternehmens Seagen Inc (+1,1%) voran. Sollte der Deal zustande kommen, wäre dies eine der größten Übernahmen des Jahres. Zudem hat die Europäische Kommission dem Blockbuster-Krebsmedikament Keytruda eine erweiterte Zulassung erteilt.

Der US-Logistikkonzern Fedex (+7%) hat im vierten Geschäftsquartal trotz rückläufiger Paketsendungen und höherer Gehaltszahlungen mehr umgesetzt und verdient. Vor allem höhere Frachtraten und Treibstoffzuschläge sorgten für das Gewinnplus.

Netflix rücken 3,9 Prozent vor. Der Streamingdienst entlässt weltweit 300 Mitarbeiter, rund 3 Prozent der Belegschaft, um die Kosten angesichts rückläufiger Abonnenten zu senken. Der Schritt folgt auf eine frühere Entlassungsrunde im Mai, von der 150 Mitarbeiter betroffen waren.

Der Waffenhersteller Smith & Wesson (+11,4%) berichtete über einen 44-prozentigen Umsatzrückgang im vierten Geschäftsquartal vor dem Hintergrund einer weiter eher abnehmenden Nachfrage. Der Gewinn sank zwar, fiel aber auf bereinigter Basis ebenso höher als von Analysten erwartet aus wie der Umsatz.

=== 
INDEX                 zuletzt       +/- %       absolut      +/- % YTD 
DJIA                31.346,09       +2,2%        668,73         -13,7% 
S&P-500              3.884,42       +2,3%         88,69         -18,5% 
Nasdaq-Comp.        11.476,13       +2,2%        243,94         -26,7% 
Nasdaq-100          11.962,96       +2,3%        265,29         -26,7% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         3,04      +1,5        3,03      231,2 
5 Jahre         3,15      -0,4        3,15      188,6 
7 Jahre         3,17      +1,2        3,16      172,9 
10 Jahre        3,11      +2,4        3,09      160,1 
30 Jahre        3,24      +3,5        3,20      134,0 
 
DEVISEN               zuletzt       +/- %  Fr, 7:40 Uhr  Do, 17:19 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,0558       +0,3%        1,0546         1,0521   -7,1% 
EUR/JPY                142,57       +0,4%        142,08         141,66   +8,9% 
EUR/CHF                1,0075       -0,4%        1,0129         1,0090   -2,9% 
EUR/GBP                0,8587       +0,1%        0,8586         0,8582   +2,2% 
USD/JPY                135,04       +0,1%        134,74         134,62  +17,3% 
GBP/USD                1,2294       +0,3%        1,2284         1,2260   -9,2% 
USD/CNH (Offshore)     6,6816       -0,3%        6,6900         6,6995   +5,2% 
Bitcoin 
BTC/USD             20.858,78       +0,9%     21.103,27      20.486,52  -54,9% 
 
ROHOEL                zuletzt   VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex              108,17      104,27         +3,7%           3,90  +49,9% 
Brent/ICE              113,56      110,05         +3,2%           3,51  +50,5% 
 
METALLE               zuletzt      Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.829,10    1.822,80         +0,3%          +6,30   -0,0% 
Silber (Spot)           21,19       20,96         +1,1%          +0,23   -9,1% 
Platin (Spot)          916,55      911,03         +0,6%          +5,53   -5,6% 
Kupfer-Future            3,77        3,74         +0,8%          +0,03  -15,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/raz/err

(END) Dow Jones Newswires

June 24, 2022 11:55 ET (15:55 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.00%0.7121 verzögerte Kurse.-2.20%
BITCOIN (BTC/EUR) 2.42%23784.3 Schlusskurs.-43.41%
BITCOIN (BTC/USD) 1.96%24411.7 Schlusskurs.-48.86%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.00%1.213 verzögerte Kurse.-9.87%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.09%0.7823 verzögerte Kurse.-1.00%
DOW JONES INDUSTRIAL 1.27%33761.05 Realtime Kurse.-7.09%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.60%1.0258 verzögerte Kurse.-9.78%
FEDEX CORPORATION 0.63%230.68 verzögerte Kurse.-10.81%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.05%0.01256 verzögerte Kurse.-6.43%
LONDON BRENT OIL -1.47%97.84 verzögerte Kurse.27.42%
MERCK & CO., INC. 2.35%91.02 verzögerte Kurse.18.76%
NASDAQ 100 2.06%13565.87 Realtime Kurse.-16.88%
NASDAQ COMPOSITE 2.09%13047.19 Realtime Kurse.-16.60%
NETFLIX, INC. 2.72%249.3 verzögerte Kurse.-58.62%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.02%0.6453 verzögerte Kurse.-5.90%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -1.01%573.6595 Realtime Kurse.-16.90%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -2.21%501.2604 Realtime Kurse.21.61%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.00%255.0238 Realtime Kurse.-0.70%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.69%1017.82 Realtime Kurse.-10.74%
SEAGEN INC. -2.24%170.14 verzögerte Kurse.10.05%
SMITH & WESSON BRANDS, INC. 1.09%14.9 verzögerte Kurse.-16.29%
UNICREDIT S.P.A. 2.66%10.172 verzögerte Kurse.-24.90%
WTI -2.31%91.866 verzögerte Kurse.24.73%
ZENDESK, INC. 0.28%76.51 verzögerte Kurse.-26.64%
Alle Nachrichten zu MERCK & CO., INC.
11.08.Erster Patient in ALX Oncology's Mid-Stage-Studie zur Kombinationstherapie von Darmkreb..
MT
09.08.Mehrjährige strategische Forschungskooperation zwischen Cerevance und Merck
CI
08.08.Merck & Co. Kooperiert weiter mit der Steuerprüfung des US-Senats
MT
04.08.AstraZeneca gibt bekannt, dass Lynparza in der EU zur adjuvanten Behandlung von Brustkr..
MT
04.08.Europäische Kommission genehmigt LYNPARZA von AstraZeneca und Merck als adjuvante Behan..
CI
04.08.Lynparza von AstraZeneca-Merck & Co. erhält EU-Zulassung für Brustkrebs im Frühstadium
MT
04.08.Keytruda von Merck & Co. verlängert das Überleben in Studien zu Leber- und Prostatakreb..
MT
03.08.Merck & Co, Inc und Eisai geben Update zur Phase-3-Studie Leap-002 zur Bewertung von Ke..
CI
03.08.Merck & Co, Inc. und Eisai, Ltd. geben ein Update zur Phase-3-Studie LEAP-002
CI
03.08.Merck gibt Update zur Phase-3-Studie Keynote-921 zur Bewertung von Keytruda (Pembrolizu..
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu MERCK & CO., INC.
11.08.First Patient Dosed in ALX Oncology's Mid-Stage Trial of Colorectal Cancer Combination ..
MT
10.08.Starpharma, Merck & Co. Ink New Drug Delivery Research Deal
MT
09.08.Merck's Diabetes Drug Januvia Found to Contain Potential Carcinogen; Shares Briefly Sli..
MT
09.08.Cerevance Multi-Year Strategic Research Collaboration with Merck
CI
08.08.Merck & Co. Continues To Cooperate With US Senate's Tax Probe
MT
05.08.Merck - LYNPARZA (olaparib) Approved in the EU as Adjuvant Treatment for Patients With ..
AQ
05.08.MERCK & CO., INC. Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Resu..
AQ
04.08.GLOBAL MARKETS LIVE : Bayer, Merck, eBay, MetLife, Eli Lilly...
MS
04.08.Merck Provides Update on Phase 3 KEYNOTE-921 Trial Evaluating KEYTRUDA (pembrolizumab) ..
AQ
04.08.Merck and eisai provide update on phase 3 leap-002 trial evaluating keytruda (pembroliz..
AQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MERCK & CO., INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 58 555 Mio - 55 228 Mio
Nettoergebnis 2022 15 183 Mio - 14 321 Mio
Nettoverschuldung 2022 17 391 Mio - 16 403 Mio
KGV 2022 15,0x
Dividendenrendite 2022 3,07%
Marktwert 231 Mrd. 231 Mrd. 217 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 4,23x
Marktwert / Umsatz 2023 4,20x
Mitarbeiterzahl 67 500
Streubesitz 70,7%
Chart MERCK & CO., INC.
Dauer : Zeitraum :
Merck & Co., Inc. : Chartanalyse Merck & Co., Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MERCK & CO., INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 91,02 $
Mittleres Kursziel 100,14 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Robert M. Davis President, Chief Executive Officer & Director
Caroline A. Litchfield Chief Financial Officer & Executive Vice President
Kenneth C. Frazier Executive Chairman
Dave Williams EVP, Chief Information & Digital Officer
Lisa LeCointe-Cephas Chief Ethics & Compliance Officer, SVP
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MERCK & CO., INC.18.76%230 579
JOHNSON & JOHNSON-3.37%434 603
ELI LILLY AND COMPANY11.53%292 730
PFIZER, INC.-15.14%281 235
ROCHE HOLDING AG-16.91%275 562
ABBVIE INC.5.32%252 131