Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Kein höheres Metro-Angebot - Aktie unter Druck

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
05.08.2019 | 19:31

(Mitteilung des Bieterkonsortiums EPGC zu Gesprächen mit Metro-Großaktionären. Text neu gefasst.)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Metro-Aktionäre können aktuell nicht auf ein höheres Angebot des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky für den Handelskonzern hoffen. Das Bieterkonsortium EPGC um Kretinsky teilte am Montagabend mit, dass die Gespräche mit den beiden Großaktionären Meridian und Beisheim über eine mögliche Unterstützung des Übernahmeangebots gescheitert sind.

Nachbörslich auf der Handelsplattform Tradegate verloren die Metro-Anteile zuletzt mehr als 5 Prozent, nachdem sie im Xetra-Handel ihre anfangs sehr hohen Verluste bis Handelsschluss auf 2,48 Prozent eindämmen konnten bei einem Kurs von 15,115 Euro.

EPGC habe offene und konstruktive Gespräche geführt, hieß es in der Mitteilung. Es sei aber deutlich geworden, dass EPGC und die beiden Aktionäre unterschiedliche Ansichten über die Bewertung von Metro haben.

"EPGC bestätigt, dass weder der Angebotspreis erhöht noch die Mindestannahmeschwelle abgesenkt noch das Angebot anderweitig geändert wird. Die Annahmefrist für das Angebot endet am 7. August 2019", teilt das Bieterkonsortium weiter mit. Kretinsky hatte bereits am Wochenende entsprechende Spekulationen dementieren lassen. Der Kurs der Metro-Aktie brach am Montagvormittag daraufhin zunächst ein.

Am späten Freitagnachmittag hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, dass sich EPGC mit zwei Metro-Großaktionären treffen wolle und eine Erhöhung des Gebots von 16 auf 17 Euro erwäge. Die im MDax notierte Metro-Aktie drehte nach Veröffentlichung des Bloomberg-Berichts ins Plus und schloss am Freitag den Xetra-Handel mit einem Gewinn von fast 9 Prozent auf 15,50 Euro - blieb damit aber weiter unter dem angebotenen Übernahmepreis.

Das Konsortium will mindestens 67,5 Prozent der Anteile, konnte aber bisher nur ein Drittel der Stammaktien einsammeln. So konnte sich Kretinsky die Unterstützung des Großaktionärs Haniel sichern, der seine restlichen Anteile von gut 15 Prozent bereits angedient hat. Es ist nicht unüblich, dass bei Übernahmen große Pakete oft erst kurz vor Fristende angeboten werden.

In diesem Fall kämpft aber Kretinsky nicht nur gegen die Empfehlung des Aufsichtsrats und des Vorstands, die die Offerte wegen des zu geringen Preises ablehnen, sondern nun auch gegen den Widerstand zweier Großaktionäre. Die Meridian Stiftung und die Beisheim Gruppe haben sich zusammengetan und halten gemeinsam rund 20,55 Prozent der Metro-Anteile.

Damit könnte bei Metro vieles auf eine künftige Pattsituation hindeuten. Scheitert das freiwillige Angebot Kretinskys, kann dieser jedoch den nächsten Schritt gehen: Mit einem Anteil von mehr als 30 Prozent kann das Konsortium ein Pflichtangebot vorlegen - zu einem deutlich niedrigeren Preis als die 16 Euro. Haniel hat sich bereits bereit erklärt, seine Aktien auch für weniger Geld zu verkaufen./stk/nas/zb/mne/jha/ajx

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MDAX 0.33%27279.59 verzögerte Kurse.-3.65%
METRO AG 0.35%8.518 verzögerte Kurse.-40.64%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf METRO AG
23.10.Ceconomy startet gut ins Geschäftsjahr - Umsatzdynamik setzt sich fort
DP
19.10.Baader Bank belässt Metro AG auf 'Reduce' - Ziel 8 Euro
DP
19.10.METRO : übernimmt portugiesischen Lebensmittelkonzern Aviludo
RE
19.10.METRO : übernimmt Aviludo und stärkt Präsenz in Portugal
PU
19.10.Metro kauft portugiesischen Lebensmittellieferanten Aviludo
DP
16.10.Independent senkt Ziel für Metro AG auf 8,80 Euro - 'Halten'
DP
15.10.METRO : lehnt neues Übernahmeangebot Kretinskys als zu niedrig ab
RE
15.10.Metro empfiehlt Ablehnung des Übernahmeangebots von Kretinsky
DP
15.10.METRO : Gemeinsame Begründete Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat der ME..
PU
15.10.Baader Bank belässt Metro AG auf 'Reduce' - Ziel 8 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
19.10.METRO AG : Baader Bank reaffirms its Sell rating
MD
19.10.METRO : acquires Aviludo and strengthens its presence in Portugal
PU
16.10.METRO AG : Gets a Neutral rating from Independant Research
MD
15.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Tiffany & Co, Morgan Stanley, Roche...
15.10.METRO : recommend shareholders not to accept EPGC offer
PU
15.10.METRO : Announcement pursuant to section 27 para. 3 sentence 1 in conjunction wi..
PU
15.10.METRO : Joint Reasoned Statement of the Management Board and the Supervisory Boa..
PU
15.10.METRO AG : Baader Bank keeps a Sell rating
MD
14.10.METRO : with strong trend improvement in Q4 2019/20 in all regions
PU
12.10.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 25 715 Mio 30 462 Mio 27 545 Mio
Nettoergebnis 2020 -72,6 Mio -86,0 Mio -77,8 Mio
Nettoverschuldung 2020 3 581 Mio 4 242 Mio 3 836 Mio
KGV 2020 -41,9x
Dividendenrendite 2020 7,19%
Marktkapitalisierung 3 094 Mio 3 662 Mio 3 314 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,26x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,24x
Mitarbeiterzahl 90 883
Streubesitz 43,7%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 8,96 €
Letzter Schlusskurs 8,52 €
Abstand / Höchstes Kursziel 111%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,21%
Abstand / Niedrigstes Ziel -51,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
METRO AG-40.64%3 662
WOOLWORTHS GROUP LIMITED7.36%34 794
SYSCO CORPORATION-24.25%32 989
AHOLD DELHAIZE N.V.9.04%30 319
TESCO PLC-16.11%27 191
KROGER13.00%25 389