Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 20.10. 11:44:08
8.484 EUR   +0.05%
19.10.Baader Bank belässt Metro AG auf 'Reduce' - Ziel 8 Euro
DP
19.10.METRO : übernimmt portugiesischen Lebensmittelkonzern Aviludo
RE
19.10.METRO : übernimmt Aviludo und stärkt Präsenz in Portugal
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Kretinsky scheitert mit Übernahmeangebot für Metro

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
09.08.2019 | 20:15

(neu: Reaktion Metro im dritten Absatz)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky ist mit seinem freiwilligen Übernahmeangebot für den Handelskonzern Metro gescheitert. Insgesamt wurden 41,7 Prozent der Aktien angedient, teilte das Bieterkonsortium EPGC am Freitagabend nach Börsenschluss mit. Damit verfehlte Kretinsky die vorgesehene Mindestannahmeschwelle von 67,5 Prozent.

Die Metro-Aktie büßte nachbörslich nur leicht ein. Am Markt war das Scheitern des Deals schon erwartet worden.

Der Handelskonzern teilte mit, der "Vorstand und Aufsichtsrat begrüßen die Absicht von EPGC, den Transformationsprozess und die Strategie von Metro generell zu unterstützen, und sind weiterhin offen für einen konstruktiven Dialog."

Kretinsky und sein slowakischer Partner Patrik Tkac wollten Metro in einem rund 5,8 Milliarden Euro schweren Angebot übernehmen. Dabei bot EPGC für die Stammaktien 16,00 Euro und für die Vorzugsaktien 13,80 Euro. Aufsichtsrat und Vorstand haben die Offerte als zu niedrig zurückgewiesen und den Aktionären empfohlen, diese nicht anzunehmen. Auch die Großaktionäre Schmitt-Ruthenbeck und Beisheim stellten sich gegen das Angebot.

Hoffnungen auf einen höheren Kaufpreis hatten Anleger in den vergangenen Tagen endgültig begraben müssen. Das Konsortium um Kretinsky hatte am Montagabend nochmals deutlich gemacht, weder den Preis zu erhöhen, noch die Mindestannahmeschwelle senken zu wollen, um der Offerte zum Erfolg zu verhelfen. Ein Gespräch mit Schmitt-Ruthenbeck sowie Beisheim war zuvor erfolglos verlaufen.

Die beiden langjährigen Großaktionäre hatten vergangene Woche erklärt, ihre Aktien nicht verkaufen zu wollen, da sie Metro nicht angemessen bewertet sehen. Stattdessen haben sie sich entschlossen ihre Stimmen zusammenzulegen. Zusammen kommen sie auf mehr als ein Fünftel an Metro. Um ihre Interessen zu vertreten, haben die beiden Aktionäre zudem erklärt, auch selbst Aktien zukaufen zu wollen.

Investoren sehen das Angebot seit längerem skeptisch: So blieb der Aktienkurs von Metro seit Bekanntwerden der Kretinsky-Pläne unter der Schwelle von 16 Euro hängen. Anfang der Woche wich die Übernahmefantasie endgültig aus der Aktie, Anleger stellten sich bereits auf ein Scheitern ein, was die Aktie unter 14 Euro drückte.

Kretinskys könnte mit seinem Anteil von mehr als 30 Prozent nun ein Pflichtangebot vorlegen - zu einem deutlich niedrigeren Preis als die 16 Euro. Haniel hat sich schon bereit erklärt, seine Aktien auch für weniger Geld zu verkaufen./nas/fba

© dpa-AFX 2019

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf METRO AG
19.10.Baader Bank belässt Metro AG auf 'Reduce' - Ziel 8 Euro
DP
19.10.METRO : übernimmt portugiesischen Lebensmittelkonzern Aviludo
RE
19.10.METRO : übernimmt Aviludo und stärkt Präsenz in Portugal
PU
19.10.Metro kauft portugiesischen Lebensmittellieferanten Aviludo
DP
16.10.Independent senkt Ziel für Metro AG auf 8,80 Euro - 'Halten'
DP
15.10.METRO : lehnt neues Übernahmeangebot Kretinskys als zu niedrig ab
RE
15.10.Metro empfiehlt Ablehnung des Übernahmeangebots von Kretinsky
DP
15.10.METRO : Gemeinsame Begründete Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat der ME..
PU
15.10.Baader Bank belässt Metro AG auf 'Reduce' - Ziel 8 Euro
DP
15.10.METRO : Schlussspurt rettet Metro nicht vor Umsatzrückgang 2019/20
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
19.10.METRO AG : Baader Bank reaffirms its Sell rating
MD
19.10.METRO : acquires Aviludo and strengthens its presence in Portugal
PU
16.10.METRO AG : Gets a Neutral rating from Independant Research
MD
15.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Tiffany & Co, Morgan Stanley, Roche...
15.10.METRO : recommend shareholders not to accept EPGC offer
PU
15.10.METRO : Announcement pursuant to section 27 para. 3 sentence 1 in conjunction wi..
PU
15.10.METRO : Joint Reasoned Statement of the Management Board and the Supervisory Boa..
PU
15.10.METRO AG : Baader Bank keeps a Sell rating
MD
14.10.METRO : with strong trend improvement in Q4 2019/20 in all regions
PU
12.10.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 25 715 Mio 30 272 Mio 27 541 Mio
Nettoergebnis 2020 -72,6 Mio -85,5 Mio -77,8 Mio
Nettoverschuldung 2020 3 581 Mio 4 215 Mio 3 835 Mio
KGV 2020 -55,3x
Dividendenrendite 2020 7,22%
Marktkapitalisierung 3 080 Mio 3 629 Mio 3 299 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,26x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,24x
Mitarbeiterzahl 90 883
Streubesitz 43,7%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 8,96 €
Letzter Schlusskurs 8,48 €
Abstand / Höchstes Kursziel 112%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,68%
Abstand / Niedrigstes Ziel -51,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
METRO AG-40.91%3 629
WOOLWORTHS GROUP LIMITED8.96%35 186
SYSCO CORPORATION-24.78%32 755
AHOLD DELHAIZE N.V.12.63%31 197
TESCO PLC-17.05%26 761
KROGER16.87%26 257