Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

METRO AG: Erholung im 3. Quartal 2019/20, Umsatz im Juli auf Vorjahresniveau. 4. Quartal 2019/20 annähernd auf Vorjahresniveau erwartet, neue Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20

03.08.2020 | 19:20

    METRO AG: Erholung im 3. Quartal 2019/20, Umsatz im Juli auf Vorjahresniveau. 4. Quartal 2019/20
annähernd auf Vorjahresniveau erwartet, neue Prognose für das Geschäftsjahr
2019/20

^
DGAP-Ad-hoc: METRO AG / Schlagwort(e): Prognose
METRO AG: Erholung im 3. Quartal 2019/20, Umsatz im Juli auf
Vorjahresniveau. 4. Quartal 2019/20 annähernd auf Vorjahresniveau erwartet,
neue Prognose für das Geschäftsjahr 2019/20

03.08.2020 / 19:18 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

METRO startete deutlich positiv in das Geschäftsjahr 2019/20. Bis Ende
Februar lag die Entwicklung am oberen Ende des Prognosekorridors und das
erste Halbjahr 2019/20 wurde mit einem flächenbereinigten Umsatzwachstum von
1,5% sowie einem stabilen EBITDA bereinigt [1] abgeschlossen. Danach wurden
die Umsatzentwicklung und das Ergebnis von METRO durch regulatorische
Maßnahmen im Zusammenhang mit COVID-19 und den daraus resultierenden
Auswirkungen auf das öffentliche Leben beeinflusst. Diese Beschränkungen
hatten negative Auswirkungen auf unser Geschäft mit Gastronomiekunden
(HoReCa), während sich unser Trader-Geschäft weiter verbesserte und das
SCO-Geschäft profitierte.

Zu Beginn des 3. Quartals 2019/20 (April bis Juni 2020) ging der
HoReCa-Umsatz entsprechend zurück, was teilweise durch die positiven und
nachhaltig verbesserten Trader- und SCO-Umsätze kompensiert werden konnte.
Der Umsatzrückgang bewegte sich dabei im Rahmen der Erwartungen, die wir im
Zusammenhang mit den Ende April geltenden Einschränkungen formuliert haben.

Die graduellen Lockerungen der COVID-19-Schutzmaßnahmen im weiteren Verlauf
des 3. Quartals sowie die in diesem Kontext vom Vorstand ergriffenen
Maßnahmen zur Anpassung an die jeweils geltenden Rahmenbedingungen haben
schrittweise zu einer weitgehenden Erholung der HoReCa-Umsatzentwicklung
geführt. Gleichzeitig stiegen die Umsätze mit Trader- und SCO-Kunden
weiterhin oberhalb des Niveaus von vor Beginn der Pandemie. Die
Umsatzentwicklung hat sich daher seit Mitte des 3. Quartals deutlich
verbessert. Darüber hinaus konnte METRO durch ein stringentes
Kostenmanagement den EBITDA-Effekt besser als erwartet einbremsen.

Die vorläufige Umsatz- und Ergebnisentwicklung im 3. Quartal 2019/20 stellt
sich demnach wie folgt dar:

    Q3           Umsatz  Flächenbereinigtes  EBITDA bereinigt
    2019/20    (Mio. EUR)  Umsatzwachstum (%)          (Mio. EUR)
    Deutsch-      1.092               -9,5%                31
    land
    Westeuro-     1.869              -32,8%                18
    pa
    Russland        646                6,0%                53
    Osteuropa     1.620               -7,4%                75
    Asien           331              -19,2%                -6
    Sonstiges        11                   -                 6
    METRO         5.568              -17,5%               175
    Gesamt
Zu Beginn des 4. Quartals 2019/20 hat sich der Konzernumsatz weiter erholt,
getrieben durch eine weitere Trendverbesserung im HoReCa-Geschäft. Im
Einzelmonat Juli hat die Mehrheit der Länder das Umsatzniveau des Vorjahres
wieder erreicht oder liegt sogar darüber. Alle Segmente weisen eine starke
Trendverbesserung im Vergleich zur Q3-Entwicklung auf, was im Einzelmonat
Juli zu einem Umsatz auf Vorjahresniveau geführt hat. Daher geht METRO davon
aus, dass die Geschäftsentwicklung im 4. Quartal 2019/20 annähernd auf
Vorjahresniveau liegen wird.

Der Vorstand hat vor diesem Hintergrund heute beschlossen, für das
Geschäftsjahr 2019/20 folgenden Ausblick zu geben:

Für das Geschäftsjahr 2019/20 erwartet METRO einen Rückgang des
Gesamtumsatzes und des flächenbereinigten Umsatzes von 3,5% bis 5% (9M
2019/20: -5,0%) sowie einen Rückgang des EBITDA bereinigt von rund 200 Mio.
EUR bis 250 Mio. EUR (9M 2019/20: -192 Mio. EUR) gegenüber dem Vorjahr. Für
Russland und Osteuropa werden deutlich bessere Entwicklungen in Bezug auf
Umsatz und EBITDA als im Gruppendurchschnitt für das Geschäftsjahr 2019/20
erwartet, während Westeuropa und auch Asien schwächer erwartet werden. In
Folge von Einsparungen und anderen Effekten wirkt zudem das Segment Sonstige
im EBITDA bereinigt deutlich positiv.

Die Prognose erfolgte unter der Annahme von stabilen Wechselkursen ohne
weitere Portfolioanpassungen und umfasst lediglich den fortgeführten Bereich
von METRO. Die Prognose erfolgt außerdem unter der Annahme, dass es zu
keinen neuerlichen Verschärfungen der COVID-19-Pandemie und entsprechend
negativen Auswirkungen in für METRO maßgeblichen Ländern kommt und sich die
stabile Erholung des HoReCa-Sektors fortsetzt.

Die Veröffentlichung der 9M 2019/20 Quartalsmitteilung erfolgt wie geplant
am 05. August 2020 um 18:30 Uhr, gefolgt von einem Analystencall am 06.
August 2020 um 8:45 Uhr.

[1] EBITDA bereinigt: EBITDA ohne Transformationskosten und Ergebnisbeiträge
aus Immobilientransaktionen


Kontakt:
METRO AG
Sabrina Ley
Director Investor Relations


---------------------------------------------------------------------------

03.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    METRO AG
                   Metro-Straße 1
                   40235 Düsseldorf
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)211 6886-1524
   Fax:            +49 (0)211 6886-3759
   E-Mail:         investorrelations@metro.de
   Internet:       www.metroag.de
   ISIN:           DE000BFB0019, DE000BFB0027
   WKN:            BFB001, BFB002
   Indizes:        MDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
                   München, Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1108575



   Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1108575 03.08.2020 CET/CEST

°






© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf METRO AG
27.11.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
26.11.JÜRGEN FITSCHEN : Ceconomy findet Nachfolger für Fitschen als Aufsichrsratschef
RE
23.11.METRO : wird von Doppelspitze geführt - Jedoch nur für Übergangszeit
RE
23.11.Handelsriese Metro bekommt vorläufig Doppelspitze
DP
23.11.Handelskonzern Metro übergangsweise mit Führungsduo
AW
23.11.DZ Bank senkt fairen Wert für Metro AG auf 8,20 Euro - 'Halten'
DP
20.11.METRO-MACHTKAMPF : Kretinsky stockt Beteiligung weiter auf
DP
20.11.METRO : Kretinsky festigt Macht bei Metro - EPGC kontrolliert über 40 Prozent
RE
20.11.Barclays senkt Ziel für Metro AG auf 7,70 Euro - 'Equal Weight'
DP
20.11.RABATTSCHLACHT IM TEIL-LOCKDOWN : Ein ganz besonderer Black Friday
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
25.11.METRO : shareholders in talks over joint proposal for new chair - sources
RE
24.11.METRO : MAKRO encourages people all over the world to order Christmas menu at a ..
AQ
23.11.METRO : decides on Management for transition period
PU
23.11.METRO AG : DZ Bank reiterates its Neutral rating
MD
20.11.METRO AG : Barclays sticks Neutral
MD
02.11.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
19.10.METRO AG : Baader Bank reaffirms its Sell rating
MD
19.10.METRO : acquires Aviludo and strengthens its presence in Portugal
PU
16.10.METRO AG : Gets a Neutral rating from Independant Research
MD
15.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Tiffany & Co, Morgan Stanley, Roche...
Weitere Nachrichten auf Englisch