Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Metro AG
  6. News
  7. Übersicht
    B4B   DE000BFB0019   BFB001

METRO AG

(B4B)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Metro : Scheidender Metro-Chef sieht Konzern gut gerüstet - Aktie im Aufwind

15.12.2020 | 12:17
File photo of logo of Germany's biggest retailer Metro AG pictured at a Metro cash and carry in Berlin

Düsseldorf (Reuters) - Der Großhändler Metro ist für Übernahmen und die Corona-Krise nach Ansicht des scheidenden Konzernchefs Olaf Koch gut gerüstet.

Die Branche sei sehr fragmentiert und biete Chancen für gezielte Zukäufe, sagte Koch am Dienstag. Metro sei nun ein reiner Großhändler und strebe Wachstum und den Ausbau von Marktanteilen an. Zudem sei der Konzern bilanziell gut aufgestellt. Metro hatte erst im Oktober in Portugal mit der Aviludo Group den zweitgrößten Lebensmittellieferanten des Landes übernommen. Angesichts der starken Bilanz macht sich der Vorstand auch nicht bange vor den Folgen der Corona-Pandemie.

Der Konzern bekomme zwar den Shutdown und damit die Misere seiner Kunden aus der Gastronomie zu spüren. Ein Monat vollständiger Lockdown sorge für 400 Millionen Euro Umsatzverlust. Doch die Metro stehe nach der Konzentration auf den Großhandel und dem Verkauf von Real und des Mehrheitsanteils am China-Geschäft besser da als zuvor. Daher seien staatliche Hilfen auch derzeit kein Thema, versicherte das Management. An der Börse kamen die Nachrichten gut an: Die Aktie stieg in der Spitze um knapp neun Prozent auf 8,12 Euro.

Koch gibt sein Amt zum Ende des Jahres ab. Die Vorstände Christian Baier und Rafael Gasset übernehmen gemeinsam für die Interimszeit die Position des Vorstandsvorsitzenden, bis ein Nachfolger für Koch gefunden ist. Die Doppelspitze werde Metro in den kommenden Monaten voranbringen, sagte Koch. Er gebe sein Amt mit großem Vertrauen und großen Erwartungen ab. Finanzchef Baier sagte, für Metro stehe nun das Weihnachtsgeschäft im Zentrum. Mit möglichen Lockerungen der Lockdowns in der Covid-Krise und dem Impfstoff gegen das Virus erwarte er im Frühjahr eine Verbesserung des Geschäfts.

Metro erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 insgesamt einen leichten Umsatzrückgang und ein Minus beim bereinigten operativen Ertrag (Ebitda) im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Im vergangenen Geschäftsjahr verbuchte der Konzern einen Umsatzrückgang um 5,4 Prozent auf 25,6 Milliarden Euro. Das bereinigte Ebitda schrumpfte um 16,8 Prozent auf rund 1,16 Milliarden Euro. Unter dem Strich verdiente Metro durch den Verkauf des Mehrheitsanteils an seinem China-Geschäft nach Minderheiten 460 Millionen Euro. Die Dividende soll trotz der Corona-Krise mit 70 Cent je Aktie stabil bleiben.


© Reuters 2020
Alle Nachrichten zu METRO AG
27.07.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.552 Pkt - Dt. Börse moderat fester
DJ
27.07.Wiederbelebung der Gastronomie hilft Metro auf die Beine
DP
27.07.DGAP-ADHOC : METRO AG erhöht Prognose für Geschäftsjahr 2020/21 nach starker Ent..
DJ
27.07.METRO AG erhöht Prognose für Geschäftsjahr 2020/21 nach starker Entwicklung d..
DP
27.07.TAGESVORSCHAU : Termine am 28. Juli 2021
DP
26.07.METRO : X+Bricks nimmt Real-Immobilien ins Visier - und will weiter wachsen
RE
21.07.Stühlerücken im Daimler-Aufsichtsrat im Zuge der Truck-Abspaltung
DJ
21.07.Barclays hebt Ziel für Metro AG auf 9,50 Euro - 'Equal Weight'
DP
14.07.KORREKTUR ZU HDE : Einzelhandelsumsatz wächst dieses Jahr um 1,5 Prozent
DJ
14.07.Einzelhandel erwartet wegen des boomenden Online-Handels Umsatzplus
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
27.07.METRO : raises outlook on business rebound since end of lockdowns
RE
27.07.METRO : raises outlook for financial year 2020/21
PU
27.07.DGAP-ADHOC : METRO AG raises outlook for FY 2020/21 following strong development..
DJ
21.07.Daimler nominates Olaf Koch, Helene Svahn for supervisory board
RE
08.07.METRO : PROPERTIES closes sale-and-leaseback transaction
PU
08.07.METRO : MAKRO Portugal, together with METRO PROPERTIES, the real estate arm of M..
PU
05.07.METRO : aims to be climate-neutral by 2040
PU
30.06.METRO CAMPUS AREA : Winner of the urban planning competition announced
PU
21.06.METRO : analytics platform “Customer Lens” ranked first place
PU
21.06.METRO AG : Notification and public disclosure of transactions by persons
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 23 886 Mio 28 227 Mio 25 809 Mio
Nettoergebnis 2021 -57,7 Mio -68,2 Mio -62,4 Mio
Nettoverschuldung 2021 3 977 Mio 4 700 Mio 4 297 Mio
KGV 2021 -56,8x
Dividendenrendite 2021 3,63%
Marktkapitalisierung 3 820 Mio 4 520 Mio 4 128 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,30x
Mitarbeiterzahl 88 306
Streubesitz 35,9%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 10,52 €
Mittleres Kursziel 9,46 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -10,00%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Steffen Greubel Chief Executive Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Jürgen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Rafael Gasset Chief Operating Officer
Eric Poirier Co-Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
METRO AG14.34%4 542
WALMART INC.-1.05%399 670
SYSCO CORPORATION-1.27%37 509
WOOLWORTHS GROUP LIMITED-0.05%36 781
AHOLD DELHAIZE N.V.11.92%31 475
THE KROGER CO.25.28%29 763