Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Metro Wholesale & Food Specialist : Börsen-Debüt für "neue" Metro - Kein Gewinn für Anleger

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
13.07.2017 | 14:08
CFO Baier, COO Boone, Chairman of the Board Koch, CHRO Hutmacher of German retailer METRO attend the public offering of their separated food and consumer electronics units in Frankfurt

Frankfurt (Reuters) - Für Metro-Chef Olaf Koch ist es ein Befreiungsschlag, für die Anleger bisher ein Nullsummenspiel: Die Aufspaltung des Handelsriesen ist auch an der Börse perfekt.

Koch läutete am Donnerstag in Frankfurt mit der großen Börsenglocke die "neue" Metro ein. Die Aktie des Lebensmittel-Groß- und Einzelhändlers debütierte mit einem Kurs von 20,00 Euro und bröckelte dann bis auf 18,81 Euro ab. Sie ist formal von der "alten" Metro AG abgespalten worden, die jetzt Ceconomy heißt und nur noch die Elektronik-Ketten MediaMarkt und Saturn umfasst. Deren Aktie eröffnete mit einem Kurs von 9,32 Euro und stieg später auf 9,77 Euro. Vor der Aufspaltung war die Metro-Aktie am Mittwoch zum letzten Mal mit 29,18 Euro gehandelt worden. "Die Kursverteilung zwei Drittel zu ein Drittel war zu erwarten", sagte ein Händler. "Allerdings sehen wir insgesamt einen Abschlag zum Schlusskurs der alten Metro, das ist schon eher überraschend. Die Titel stehen etwas unter Verkaufsdruck."

Der Streit mit dem MediaSaturn-Minderheitseigentümer Erich Kellerhals, der bis zuletzt gegen die Aufspaltung geklagt hatte, hatte Koch zermürbt. Mit der vor eineinhalb Jahren angekündigten Trennung hofft er nun auf eine Lösung dieses Problems. Aber auch strategisch gebe es gute Gründe dafür. "Die Überlappung ist eigentlich gleich Null, es gibt keine Synergien, im Gegenteil: ein Konglomerat macht das Unternehmen nur langsamer", sagte er Reuters TV. Metro wolle die Umsatzrendite vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda-Marge) mit 4,9 Prozent stabil halten.

BLAU-GELBE PAPPKISTEN IM BÖRSENSAAL

Die Metro Wholesale & Food Specialist AG, wie der Börsenneuling heißt, spielte optisch die Hauptrolle auf dem Frankfurter Börsenparkett. Draußen hatte Metro vier Food-Trucks aufgebaut, im Saal prangte der Slogan "Welcome to the new Metro" auf Hunderten blau-gelben Pappkisten rund um die Börsenschranke. Die Experten sammelten sich aber in der gegenüberliegenden Ecke des Saales vor dem Kurs der Ceconomy-Aktie, der unscheinbar auf der Tafel angezeigt wurde. Wie sie sich entwicket sehen Händler als spannender an. Denn mit dem Elektronikhändler mussten Banker und Manager die Investoren in den vergangenen Wochen erst vertraut machen. "Das war intensiver als manch ein Börsengang - fast so viel Arbeit wie zwei", sagte ein Investmentbanker. Metro hatte JPMorgan und BofA Merrill Lynch damit beauftragt.

Der Nebenwerteindex MDax, in dem die alte Metro AG geführt wurde, umfasste am Donnerstag - wie bei Abspaltungen üblich - für einen Tag 51 Mitglieder. Von Freitag an ist dort nur Ceconomy gelistet, die neue Metro muss sich erst wieder für den MDax qualifizieren. Das halten Experten für ausgemacht, wenn die Indizes im September überprüft werden. Sie ist schließlich an der Börse doppelt so viel wert wie Ceconomy.


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MDAX -0.32%25801.82 verzögerte Kurse.-8.58%
METRO AG 0.29%8.426 verzögerte Kurse.-41.45%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf METRO AG
11:48METRO : Kretinsky am Ziel - 30-Prozent-Schwelle bei Metro mit Offerte übersprung..
RE
27.10.METRO : Vorstand - Durchschauen Ziele von Großaktionär Kretinsky nicht
RE
23.10.Ceconomy startet gut ins Geschäftsjahr - Umsatzdynamik setzt sich fort
DP
19.10.Baader Bank belässt Metro AG auf 'Reduce' - Ziel 8 Euro
DP
19.10.METRO : übernimmt portugiesischen Lebensmittelkonzern Aviludo
RE
19.10.METRO : übernimmt Aviludo und stärkt Präsenz in Portugal
PU
19.10.Metro kauft portugiesischen Lebensmittellieferanten Aviludo
DP
16.10.Independent senkt Ziel für Metro AG auf 8,80 Euro - 'Halten'
DP
15.10.METRO : lehnt neues Übernahmeangebot Kretinskys als zu niedrig ab
RE
15.10.Metro empfiehlt Ablehnung des Übernahmeangebots von Kretinsky
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
19.10.METRO AG : Baader Bank reaffirms its Sell rating
MD
19.10.METRO : acquires Aviludo and strengthens its presence in Portugal
PU
16.10.METRO AG : Gets a Neutral rating from Independant Research
MD
15.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Tiffany & Co, Morgan Stanley, Roche...
15.10.METRO : recommend shareholders not to accept EPGC offer
PU
15.10.METRO : Announcement pursuant to section 27 para. 3 sentence 1 in conjunction wi..
PU
15.10.METRO : Joint Reasoned Statement of the Management Board and the Supervisory Boa..
PU
15.10.METRO AG : Baader Bank keeps a Sell rating
MD
14.10.METRO : with strong trend improvement in Q4 2019/20 in all regions
PU
12.10.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 25 715 Mio 30 012 Mio 27 486 Mio
Nettoergebnis 2020 -72,6 Mio -84,8 Mio -77,6 Mio
Nettoverschuldung 2020 3 581 Mio 4 179 Mio 3 827 Mio
KGV 2020 -41,3x
Dividendenrendite 2020 7,29%
Marktkapitalisierung 3 052 Mio 3 559 Mio 3 262 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,26x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,24x
Mitarbeiterzahl 90 883
Streubesitz 43,7%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 8,96 €
Letzter Schlusskurs 8,40 €
Abstand / Höchstes Kursziel 114%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,66%
Abstand / Niedrigstes Ziel -51,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
METRO AG-41.45%3 588
WOOLWORTHS GROUP LIMITED7.30%34 780
AHOLD DELHAIZE N.V.7.11%29 542
SYSCO CORPORATION-35.95%27 893
TESCO PLC-20.14%25 755
KROGER10.93%24 924