Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Metro AG    B4B   DE000BFB0019

METRO AG

(B4B)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Metro mit Umsatzrückgang - Verbesserung im Schlussquartal

14.10.2020 | 18:38

DÜSSELDORF (awp international) - Der Grosshändler Metro hat im vergangenen Geschäftsjahr im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie einen deutlichen Umsatzrückgang verzeichnet. Seine Ziele erreichte der Konzern jedoch, wie Metro am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. So sanken die Erlöse im am 30. September geendeten Geschäftsjahr insgesamt um 5,4 Prozent auf 25,6 Milliarden Euro. Flächenbereinigt lag das Minus bei 3,9 Prozent und damit am oberen Rand der Unternehmensprognose, die von einem Minus von 3,5 bis 5 Prozent ausgegangen war. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) erwartet Metro am oberen Rand der eigenen Erwartungen.

Im vierten Quartal zeigten sich weitere Verbesserungen. Zwar sanken die Erlöse um 5,1 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro, flächenbereinigt betrug das Minus jedoch lediglich 0,5 Prozent. In den wichtigen Märkten Deutschland, Osteuropa sowie Russland erreichte Metro dabei wieder ein Plus. Metro sei im Vergleich zur Branche bislang "sehr zufriedenstellend" durch die Covid-19-Phase gekommen, kommentierte der scheidende Konzernchef Olaf Koch die Zahlen. Der Umsatz habe sich "schnell und kontinuierlich erholt". "Auch konnten wir im Kerngeschäft deutlich Marktanteile gewinnen und sind in Russland zurück auf Wachstumskurs."

Der Grosshändler hatte vor allem im dritten Quartal mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen - so hatten zahlreiche Regierungen europaweit Ausgangsbeschränkungen und Schliessungen von unter anderem Restaurants, Bars oder Cafés verfügt.

Metro steht zur Zeit im Zentrum eines Übernahmekampfes mit seinem Grossaktionär Daniel Kretinsky. Dieser hat einen zweiten Anlauf für eine Übernahme gestartet und ein freiwilliges Angebot gestartet. Stammaktionäre werden 8,48 Euro je Papier geboten. Besitzer von Vorzugsaktien sollen für ihre Wertpapiere 8,89 Euro pro Stück erhalten. Die Annahmefrist läuft noch bis zum 29. Oktober. Metro hatte das Angebot in einer ersten Reaktion als "erheblich unterbewertet" kritisiert. Eine ausführliche Stellungnahme steht noch aus. Kretinsky hatte im vergangenen Jahr schon einmal einen Übernahmeversuch gestartet, scheiterte jedoch. Über seine Holding EPGC hielt Kretinsky vor dem neuerlichen Angebot knapp 30 Prozent an Metro.

EPGC hatte bei der Ankündigung mitgeteilt, den Anteil auf über 30 Prozent erhöhen zu wollen, "um zukünftig flexibler agieren zu können, ohne ein Pflichtangebot abgeben zu müssen". Es gibt zudem keine Mindestannahmeschwelle./nas/he


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
METRO AG -1.75%7.86 verzögerte Kurse.-45.23%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.16%75.975 verzögerte Kurse.22.05%
Alle Nachrichten auf METRO AG
27.11.ÜBERBLICK/Anstehende Indexänderungen
DJ
26.11.JÜRGEN FITSCHEN : Ceconomy findet Nachfolger für Fitschen als Aufsichrsratschef
RE
23.11.METRO : wird von Doppelspitze geführt - Jedoch nur für Übergangszeit
RE
23.11.Handelsriese Metro bekommt vorläufig Doppelspitze
DP
23.11.Handelskonzern Metro übergangsweise mit Führungsduo
AW
23.11.DZ Bank senkt fairen Wert für Metro AG auf 8,20 Euro - 'Halten'
DP
20.11.METRO-MACHTKAMPF : Kretinsky stockt Beteiligung weiter auf
DP
20.11.METRO : Kretinsky festigt Macht bei Metro - EPGC kontrolliert über 40 Prozent
RE
20.11.Barclays senkt Ziel für Metro AG auf 7,70 Euro - 'Equal Weight'
DP
20.11.RABATTSCHLACHT IM TEIL-LOCKDOWN : Ein ganz besonderer Black Friday
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
25.11.METRO : shareholders in talks over joint proposal for new chair - sources
RE
24.11.METRO : MAKRO encourages people all over the world to order Christmas menu at a ..
AQ
23.11.METRO : decides on Management for transition period
PU
23.11.METRO AG : DZ Bank reiterates its Neutral rating
MD
20.11.METRO AG : Barclays sticks Neutral
MD
02.11.METRO AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Se..
EQ
19.10.METRO AG : Baader Bank reaffirms its Sell rating
MD
19.10.METRO : acquires Aviludo and strengthens its presence in Portugal
PU
16.10.METRO AG : Gets a Neutral rating from Independant Research
MD
15.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Tiffany & Co, Morgan Stanley, Roche...
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 25 715 Mio 30 763 Mio 27 830 Mio
Nettoergebnis 2020 10,8 Mio 12,9 Mio 11,7 Mio
Nettoverschuldung 2020 3 581 Mio 4 284 Mio 3 875 Mio
KGV 2020 -38,7x
Dividendenrendite 2020 7,79%
Marktkapitalisierung 2 856 Mio 3 415 Mio 3 091 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,23x
Mitarbeiterzahl 90 883
Streubesitz 43,7%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Mittleres Kursziel 8,89 €
Letzter Schlusskurs 7,86 €
Abstand / Höchstes Kursziel 129%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -47,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Olaf G. Koch Chairman-Management Board & CEO
Juergen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Philippe Palazzi Chief Operating Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Florian Funck Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
METRO AG-45.23%3 415
COLES GROUP LIMITED21.63%17 691
METRO INC.12.07%11 576
YONGHUI SUPERSTORES CO., LTD.2.65%11 049
PRESIDENT CHAIN STORE CORPORATION-9.87%9 946
X5 RETAIL GROUP5.51%9 884