Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Metro AG
  6. News
  7. Übersicht
    B4B   DE000BFB0019   BFB001

METRO AG

(B4B)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Real-Verkauf rückt in greifbare Nähe

11.02.2020 | 12:25

(neu: mehr Details und Hintergrund)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Verkauf der Supermarktkette Real rückt in greifbare Nähe. Der Real-Mutterkonzern Metro hat sich mit einem Konsortium um den Finanzinvestor SCP und den Immobilieninvestor X-Bricks grundsätzlich über den Verkauf seiner angeschlagenen Supermarkttochter geeinigt, wie er am frühen Dienstagmorgen mittelte. Einzelne offene Punkte würden jedoch noch verhandelt. Die Metro-Aktie legte am Dienstag leicht zu.

"Die Unterzeichnung des Unternehmenskaufvertrages soll in den kommenden Tagen erfolgen", schrieb Metro-Chef Olaf Koch in einem Brief an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Real, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Nach dem Verkauf soll die Supermarktkette mit 277 Märkten und rund 34 000 Beschäftigen zerschlagen werden. Zwar wollen die Käufer einen "Kern von mindestens 50 Real-Märkten" für mindestens 24 Monate weiter betreiben, wie Koch schreibt. Der größte Teil der Filialen soll jedoch an andere Händler wie Edeka oder Kaufland verkauft werden. "Die neuen Betreiber werden verpflichtet, die Real-Mitarbeiter auf der jeweiligen Fläche zu übernehmen", versprach Koch in seinem Brief.

Einer Reihe von Standorten ohne überzeugende wirtschaftliche Perspektive droht allerdings die Schließung. Die Käufer gingen aber davon aus, "dass die Zahl der zu schließenden Standorte unter 30 liegen wird", schrieb Koch. Wo es betriebsbedingte Kündigungen geben wird, soll Koch zufolge eine bereits Ende vergangenen Jahres abgeschlossene Betriebsvereinbarung soziale Härten mildern. Sie sieht nach früheren Angaben des Betriebsrats Abfindungen von maximal 12 bis 14 Monatsgehältern vor.

Die weitgehend ausgehandelte Vereinbarung zwischen der Metro und dem Konsortium sieht nach Angaben des Handelsriesen eine Veräußerung von Real als Ganzes zu einem Unternehmenswert von etwa einer Milliarde Euro vor. Metro erwarte einen Nettomittelzufluss von etwa 300 Millionen Euro. Das sind rund 200 Millionen Euro weniger, als noch vor einigen Monaten erhofft. Zusammen mit dem Erlös aus dem Verkauf des Mehrheitsanteils am chinesischen Metro-Geschäft erwartet der Konzern weiterhin mehr als 1,5 Milliarden Euro Nettomittelzuflüsse nach sämtlichen Transaktionskosten.

Koch betonte, die Metro habe in den letzten Jahren "unzählige Bemühungen unternommen", um das Geschäftsmodell von Real auf neue Beine zu stellen. Doch sei es nicht gelungen, die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Supermarktkette zu verbessern. Real könne deshalb in der heutigen Form nicht fortgeführt werden.

Die Supermarktkette war zuletzt das Sorgenkind bei dem Düsseldorfer Handelsriesen und hatte im Geschäftsjahr 2018/19 für tiefrote Zahlen bei der Metro gesorgt. Die Metro hatte bereits 2018 angekündigt die Supermarktkette abgeben zu wollen, um sich ganz auf das Großhandelsgeschäft mit Gastronomen und kleinen Händlern konzentrieren zu können. Doch erwies sich der Verkaufsprozess als deutlich schwieriger als erwartet. Mit großen Hoffnungen begonnene, exklusive Verhandlungen mit dem Immobilieninvestor Redos scheiterten.

Bei der nun in greifbare Nähe gerückten Einigung steht die Genehmigung durch die zuständigen Gremien auf beiden Seiten noch aus. Zudem müssten die Kartell- und Aufsichtsbehörden dem Vollzug noch zustimmen./hme/rea/DP/jha


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten zu METRO AG
30.07.Barclays belässt Metro AG auf 'Equal Weight' - Ziel 9,50 Euro
DP
29.07.DZ Bank hebt Metro AG auf 'Halten' - Fairer Wert 11,40 Euro
DP
28.07.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 15.542 Pkt - Volkswagen moderat fester
DJ
28.07.GASTRO-COMEBACK : METRO mit starkem Umsatzwachstum und nahezu verdoppeltem EBITD..
PU
28.07.METRO : Quartalsmitteilung 9M/Q3 2020/21
PU
28.07.MÄRKTE EUROPA/Anleger vor Fed-Zinsentscheidung abwartend
DJ
28.07.MÄRKTE EUROPA/Zahlenflut vor Fed-Zinsentscheidung
DJ
28.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen starten gut behauptet - Zahlen im Blick
DJ
28.07.MÄRKTE EUROPA/Etwas festere Eröffnung vor Fed-Entscheidung erwartet
DJ
28.07.TAGESVORSCHAU : Termine am 28. Juli 2021
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu METRO AG
30.07.MARKET CHATTER : Chinese Retailer Wumart's Hong Kong Relisting Faces Delays Over..
MT
29.07.METRO : Q3 2020/21 Media Results Presentation
PU
28.07.HOSPITALITY COMEBACK : METRO shows strong sales growth as EBITDA nearly doubles
PU
28.07.METRO : Quarterly Statement 9M/Q3 2020/21
PU
27.07.METRO : raises outlook on business rebound since end of lockdowns
RE
27.07.METRO : raises outlook for financial year 2020/21
PU
27.07.DGAP-ADHOC : METRO AG raises outlook for FY 2020/21 following strong development..
DJ
27.07.Metro AG Reports Preliminary Sales Results for the Third Quarter and First Ni..
CI
27.07.METRO AG Provides Financial Guidance for Fiscal 2021
CI
21.07.Daimler nominates Olaf Koch, Helene Svahn for supervisory board
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 24 418 Mio 28 977 Mio 26 223 Mio
Nettoergebnis 2021 80,5 Mio 95,5 Mio 86,5 Mio
Nettoverschuldung 2021 3 180 Mio 3 774 Mio 3 415 Mio
KGV 2021 67,8x
Dividendenrendite 2021 3,10%
Marktkapitalisierung 3 970 Mio 4 710 Mio 4 264 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,30x
Mitarbeiterzahl 88 306
Streubesitz 35,9%
Chart METRO AG
Dauer : Zeitraum :
Metro AG : Chartanalyse Metro AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends METRO AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 10,93 €
Mittleres Kursziel 10,20 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -6,68%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Steffen Greubel Chief Executive Officer
Christian Baier Chief Financial Officer
Jürgen B. Steinemann Chairman-Supervisory Board
Rafael Gasset Chief Operating Officer
Eric Poirier Co-Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
METRO AG18.86%4 710
WALMART INC.-1.11%399 446
SYSCO CORPORATION1.10%37 959
WOOLWORTHS GROUP LIMITED-1.40%36 062
AHOLD DELHAIZE N.V.13.35%32 016
THE KROGER CO.28.21%30 444