Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MICROSOFT CORPORATION

(MSFT)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Amazon: Druck Trumps schuld an verlorenem Pentagon-Milliardenauftrag

09.12.2019 | 20:27

WASHINGTON (dpa-AFX) - Amazon hat den milliardenschweren Cloud-Computing-Auftrag des US-Verteidigungsministeriums nach Ansicht des Unternehmens vor allem wegen "unzulässigen Drucks von Präsident Donald Trump" verloren. Dies sei die "plausibelste" Erklärung für mehrere "offenkundige, unerklärliche" technische Fehler, die zur Vergabe an den Konkurrenten Microsoft geführt hätten, hieß es in einer bei Gericht eingereichten Beschwerde des Internetkonzerns.

Trumps wiederholte Einmischung in die Auftragsvergabe habe das Pentagon derart unter Druck gesetzt, dass der Prozess nicht mehr ordnungsgemäß gewesen sei, hieß es in dem am Montag bekanntgewordenen Schriftstück.

Trump übt regelmäßig scharfe Kritik an Amazon-Chef Jeff Bezos, dem auch die "Washington Post" gehört, die kritisch über Trump berichtet. In dem auf den 22. November datierten Schreiben an das Gericht listet Amazon eine ganze Reihe von negativen Äußerungen und Beschimpfungen Trumps gegen Bezos, Amazon und die "Washington Post" auf.

Die Anwälte fordern daher, dass die Auftragsvergabe erneut geprüft und neu entschieden werden soll. "Es steht viel auf dem Spiel: Die Frage ist, ob es dem Präsidenten der Vereinigten Staaten erlaubt sein sollte, das Budget des [Verteidigungsministeriums] für seine persönlichen und politischen Ziele zu nutzen", hieß es weiter.

Die Sparte Amazon Web Services des weltgrößten Online-Händlers galt lange als Favorit im Rennen um den Zuschlag. Das Pentagon hatte aber Ende Oktober mitgeteilt, dass der Auftrag an Microsoft gehen werde. Im Vertrag ist eine Obergrenze von bis zu umgerechnet rund neun Milliarden Euro über einen Zeitraum von zehn Jahren festgeschrieben, wie das Pentagon damals mitteilte./jbz/DP/jha


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. 0.51%3656.64 verzögerte Kurse.12.27%
MICROSOFT CORPORATION 1.23%289.67 verzögerte Kurse.30.24%
Alle Nachrichten zu MICROSOFT CORPORATION
23.07.JPMorgan hebt Ziel für Microsoft auf 300 Dollar - 'Overweight'
DP
23.07.WOCHENAUSBLICK: Für den Dax ist keine Sommerruhe in Sicht
DP
23.07.19 TERMINE, die in der Woche wichtig werden (Montag-Mittwoch)
DJ
22.07.HACKER-ANGRIFF AUF TWITTER-KONTEN PR : Festnahme in Spanien
AW
21.07.Temenos verbessert sich im zweiten Quartal und bestätigt Ziele
AW
21.07.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
21.07.PTA-NEWS : Software AG: Software AG erzielt zweistelliges Umsatzwachstum im Digi..
DJ
21.07.Netflix-Wachstum stockt - Vorstoß ins Gaming-Geschäft
DP
20.07.China weist Hacker-Vorwürfe westlicher Staaten zurück
DP
20.07.CHRISTIAN KLEIN : Konzernchef Klein trimmt Cloud auf stärkeres Wachstum
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MICROSOFT CORPORATION
23.07.Dow Jones Industrial Average : Wall Street closes at record highs
RE
23.07.WEEK AHEAD : Fed meets, tech profits, Robinhood IPO
RE
23.07.Tech Up As Momentum Builds Ahead Of Earnings -- Tech Roundup
DJ
23.07.MICROSOFT : Get quickly caught up to speed on the Summer Games 2020 with Microso..
PU
23.07.Big tech companies retake market reins with earnings on tap
RE
23.07.Wall Street extends rally, S&P, Nasdaq on course for record closing highs
RE
23.07.MICROSOFT : Save big on select Xbox and PC games and accessories with Ultimate G..
PU
23.07.MICROSOFT : U.S. And Allies Formally Accuse China Of Microsoft Hack And Cyberesp..
AQ
23.07.Exclusive-Vodafone exec emerges as favourite for Sky's top job in Italy - sou..
RE
23.07.OPTIONS : Straddle Prices for Stocks Expected to Report Quarterly Results Next W..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 166 Mrd. - 153 Mrd.
Nettoergebnis 2021 59 435 Mio - 54 633 Mio
Nettoliquidität 2021 66 434 Mio - 61 066 Mio
KGV 2021 37,1x
Dividendenrendite 2021 0,77%
Marktkapitalisierung 2 182 Mrd. 2 182 Mrd. 2 005 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 12,7x
Marktkap. / Umsatz 2022 11,2x
Mitarbeiterzahl 163 000
Streubesitz 99,9%
Chart MICROSOFT CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Microsoft Corporation : Chartanalyse Microsoft Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MICROSOFT CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 43
Letzter Schlusskurs 289,67 $
Mittleres Kursziel 305,58 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,49%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Satya Nadella Chairman & Chief Executive Officer
Bradford L. Smith President & Chief Legal Officer
Amy E. Hood Chief Financial Officer & Executive Vice President
James Kevin Scott Chief Technology Officer & Executive VP
Gina L. Loften Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MICROSOFT CORPORATION30.24%1 996 018
SEA LIMITED49.55%148 598
ZOOM VIDEO COMMUNICATIONS, INC.6.50%109 747
ATLASSIAN CORPORATION PLC16.00%66 486
DASSAULT SYSTÈMES SE33.78%63 952
PALANTIR TECHNOLOGIES INC.-7.39%50 259