Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Microsoft Corporation    MSFT

MICROSOFT CORPORATION

(MSFT)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Deutsche Bahn schaltet eigene Rechenzentren ab

28.10.2020 | 06:16

BERLIN (dpa-AFX) - Zwei Jahre früher als geplant hat die Deutsche Bahn ihre eigene Rechenzentren abgeschaltet. Die komplette Informationstechnik (IT) wurde in die Cloud verlagert, also in ein externes Netz von Rechnern, wie das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte. Die Konzernführung hatte das große IT-Projekt im Jahr 2016 beschlossen, um flexibler und kostengünstiger die rund 450 IT-Anwendungen der Bahn zu betreiben. Nutznießer der Vereinbarung sind auch die US-Konzerne Amazon und Microsoft, die ihre Clouddienste für die Bahn über das Internet zur Verfügung stellen.

Die IT-Chefin der Bahn, Christa Koenen, sagte, das Verkehrsunternehmen sei "europaweit Vorreiter" und einer der ersten großen Konzerne, die konsequent auf die Cloud setzten. Diese Entscheidung habe sich auch in Zeiten von Corona als goldrichtig erwiesen. "Unsere IT-Systeme funktionierten auch geräuschlos, als Zehntausende Mitarbeitende gleichzeitig ins Homeoffice wechselten." Zudem habe die Bahn die IT vollständig aus der Ferne betreiben können. "Mit physischen Rechenzentren wäre das nicht so einfach möglich gewesen."

Um die Anforderungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, verschlüsselt die Bahn die gespeicherten Daten so, dass nur sie alleine Zugriff darauf hat. Außerdem wurden die Provider in speziellen Verträgen dazu verpflichtet, die Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Die Server der beauftragten US-Konzerne stehen in Frankfurt/Main und in den Niederlanden. Ihr eigenes Rechenzentrum in Berlin-Mahlsdorf hat die Bahn verkauft. Die rund 1000 betroffenen Beschäftigten arbeiten nach Angaben der Bahn fast alle weiter als IT-Experten im Unternehmen, viele im Cloud-Umfeld./chd/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. -0.52%3186.73 verzögerte Kurse.72.46%
MICROSOFT CORPORATION -0.52%214.24 verzögerte Kurse.36.57%
Alle Nachrichten auf MICROSOFT CORPORATION
02.12.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (02.12.2020) +++
DJ
02.12.KRIEG DER TECHGIGANTEN : Amazon AWS will auch ohne Cloud wachsen
DP
02.12.KRIEG DER TECHGIGANTEN : Amazon AWS will auch ohne Cloud wachsen
AW
02.12.ANALYSE/Salesforce plus Slack ist nicht gleich Microsoft
DJ
02.12.UPDATE/Salesforce sagt Microsoft mit Slack-Übernahme den Kampf an
DJ
02.12.SAP-Rivale Salesforce setzt mit Slack-Kauf auf Bürochats
DP
01.12.Bernstein belässt Microsoft auf 'Outperform' - Ziel 245 Dollar
DP
01.12.Bernstein belässt Salesforce auf 'Market-Perform'
DP
01.12.TESLA IM FOKUS : Börsenhype und kein Ende - Auf den Spuren von Amazon und Co
DP
01.12.Wachstum von Zoom Video geht dank Homeoffice durch die Decke
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MICROSOFT CORPORATION
03:13ALPHABET : Top AI ethics researcher says Google fired her; company denies it
RE
03.12.MICROSOFT : Researchers explore using consumer cameras for contact-free physiolo..
PU
03.12.Justice Department accuses Facebook of discriminating against U.S. workers
RE
03.12.Justice Department accuses Facebook of discriminating against U.S. workers
RE
03.12.As COVID-19 cases soar, U.S. luminaries aim to increase public confidence in ..
RE
03.12.MICROSOFT : Keep students engaged over the winter break with virtual field trips..
PU
03.12.Salesforce's Deal for Slack Faces Post-Pandemic Test
DJ
03.12.MICROSOFT : Introducing Azure Synapse Analytics and Azure Purview to shape your ..
PU
03.12.UN INTERNATIONAL DAY OF PERSONS WITH : sharing our learnings to create a more ac..
PU
03.12.MICROSOFT : New data analytics tools aim to speed deliveries, improve patient ca..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 158 Mrd. - 141 Mrd.
Nettoergebnis 2021 51 344 Mio - 45 726 Mio
Nettoliquidität 2021 76 102 Mio - 67 775 Mio
KGV 2021 31,7x
Dividendenrendite 2021 1,02%
Marktkapitalisierung 1 620 Mrd. 1 620 Mrd. 1 443 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 9,77x
Marktkap. / Umsatz 2022 8,72x
Mitarbeiterzahl 163 000
Streubesitz 99,9%
Chart MICROSOFT CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Microsoft Corporation : Chartanalyse Microsoft Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse MICROSOFT CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 39
Mittleres Kursziel 242,47 $
Letzter Schlusskurs 214,24 $
Abstand / Höchstes Kursziel 29,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -16,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Satya Nadella Chief Executive Officer & Non-Independent Director
Bradford L. Smith President & Chief Legal Officer
John Wendell Thompson Independent Chairman
Kirk Koenigsbauer COO & VP-Experiences & Devices Group
Amy E. Hood Chief Financial Officer & Executive Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
MICROSOFT CORPORATION36.57%1 628 304
ZOOM VIDEO COMMUNICATIONS, INC.506.79%117 426
SEA LIMITED357.19%90 830
ATLASSIAN CORPORATION PLC89.45%56 816
DASSAULT SYSTÈMES SE4.20%48 097
SYNOPSYS INC.61.44%34 104