Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Microsoft Corporation    MSFT

MICROSOFT CORPORATION

(MSFT)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Geheimdienst: Nordkoreanische Hacker wollen an Impfdaten in Südkorea

27.11.2020 | 14:15

SEOUL (dpa-AFX) - Nordkoreanische Hacker habe nach Geheimdienstangaben versucht, an Daten von Entwicklern von Corona-Impfstoffen in Südkorea heranzukommen. Die Attacken hätten jedoch abgewehrt werden können, teilten südkoreanische Abgeordnete am Freitag mit, die vom staatlichen Nachrichtendienst NIS über die Hackeraktivitäten unterrichtet wurden. Der NIS habe nicht mitgeteilt, welche Unternehmen das Ziel gewesen seien, zitierte die Nachrichtenagentur Yonhap das Mitglied des Geheimdienstausschusses, Ha Tae Keung.

Mitte November hatte bereits das Softwareunternehmen Microsoft berichtet, russische und nordkoreanische Hacker hätten Cyberattacken gegen Impfstoffhersteller in einer Reihe von Ländern begonnen, darunter Frankreich, Südkorea und die USA. Die meisten Attacken seien jedoch ohne Erfolg geblieben.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un traf laut NIS zuletzt "irrationale Maßnahmen" wegen der Folgen der Coronavirus-Pandemie. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Landes nähmen immer mehr zu. Das abgeschottete Nachbarland habe sogar den Fischfang blockiert und die Salzproduktion aus der Angst ausgesetzt, das Meerwasser könnte mit Coronaviren kontaminiert sein. Nordkorea ist eines der wenigen Länder weltweit, die bisher keine Corona-Infektionen gemeldet haben. Um eine Einschleppung des Erregers zu verhindern, hatte das Land frühzeitig die Grenzen dichtgemacht.

Zudem berichtete NIS, Nordkoreas Führung habe im Oktober einen "Geldwechsler" hinrichten lassen, der im heimischen Devisenmarkt eine maßgebliche Rolle gespielt habe. Ihm wurde demnach die Schuld für plötzliche Wechselkursschwankungen gegeben. Im August sei außerdem ein Funktionär wegen des Vorwurfs hingerichtet worden, gegen Vorschriften verstoßen zu haben, die den Warenimport beschränkten. Für die Angaben gab es aus Nordkorea keine Bestätigung./dg/DP/eas


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf MICROSOFT CORPORATION
21.01.SALESFORCE IM FOKUS : SAP-Rivale weiter mit Expansionsdrang
DP
21.01.MICROSOFT CORPORATION : Veröffentlichung des Halbjahresergebnisses
20.01.Aktien New York Schluss: Anleger feiern Machtwechsel mit Kursrekorden
DP
20.01.Aktien New York: Anleger feiern Machtwechsel mit Kursrekorden
AW
20.01.Commerzbank lagert Anwendungen in Microsoft-Cloud aus
RE
20.01.COMMERZBANK : vertieft Zusammenarbeit mit Microsoft
DJ
20.01.EVOTEC IM FOKUS : Gefragte Adresse für die Pharmaforschung
DP
19.01.Aktien New York Schluss: Kurse steigen vor Bidens Amtseinführung
DP
19.01.Microsoft steigt bei Robotaxi-Firma von GM ein
AW
19.01.Microsoft steigt bei Robo-Auto-Startup Cruise ein
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MICROSOFT CORPORATION
13:41TAKE FIVE : Davos goes virtual
RE
11:39Chinese phone maker Honor partners with key chip suppliers after Huawei split
RE
07:03MARKET CHATTER : Smartphone Brand Honor Partners with Intel, Qualcomm After Huaw..
MT
00:27Ford, GM Stocks Rally on Electric-Vehicle Enthusiasm -- 2nd Update
DJ
21.01.Ford, GM Stocks Rally on Electric-Vehicle Enthusiasm -- Update
DJ
21.01.MICROSOFT : New feature safeguards passwords in Microsoft Edge
PU
21.01.ALPHABET : Google judge says U.S. states must begin turning over documents next ..
RE
21.01.FROM BETTFEST 2021 : How Microsoft partners help teachers make the most of digit..
PU
21.01.Quorum to Begin Deploying XSellerator Dealerships on Microsoft Azure Cloud Of..
MT
21.01.MICROSOFT CORPORATION : half-yearly earnings release
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 158 Mrd. - 140 Mrd.
Nettoergebnis 2021 51 435 Mio - 45 520 Mio
Nettoliquidität 2021 76 850 Mio - 68 013 Mio
KGV 2021 33,3x
Dividendenrendite 2021 0,97%
Marktkapitalisierung 1 701 Mrd. 1 701 Mrd. 1 505 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 10,3x
Marktkap. / Umsatz 2022 9,17x
Mitarbeiterzahl 163 000
Streubesitz 99,9%
Chart MICROSOFT CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Microsoft Corporation : Chartanalyse Microsoft Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse MICROSOFT CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 37
Mittleres Kursziel 247,93 $
Letzter Schlusskurs 224,97 $
Abstand / Höchstes Kursziel 26,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -2,21%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Satya Nadella Chief Executive Officer & Non-Independent Director
Bradford L. Smith President & Chief Legal Officer
John Wendell Thompson Independent Chairman
Kirk Koenigsbauer COO & VP-Experiences & Devices Group
Amy E. Hood Chief Financial Officer & Executive Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
MICROSOFT CORPORATION0.86%1 700 885
SEA LIMITED17.54%119 594
ZOOM VIDEO COMMUNICATIONS, INC.13.49%111 738
ATLASSIAN CORPORATION PLC0.13%58 358
DASSAULT SYSTÈMES SE-1.14%52 147
SYNOPSYS INC.5.26%41 758