Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Morgan Stanley    MS

MORGAN STANLEY

(MS)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

UPDATE/Morgan-Stanley-Fonds übernimmt Tele Columbus

21.12.2020 | 11:47

--Tele Columbus findet Lösung zur Finanzierung des Investitionsbedarfs

--Ankeraktionär United Internet beteiligt sich an Bietergesellschaft

--Kapitalerhöhung über 475 Millionen Euro nach Übernahme geplant

--Tele Columbus bleibt an der Börse

(NEU: Details, Aussagen aus der Telefonkonferenz)

Von Matthias Goldschmidt

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus holt sich Morgan Stanley Infrastructure Partners ins Haus, um die erforderlichen milliardenschweren Investitionen in den Glasfaserausbau zu stemmen und seinen Bedarf an Fremdkapital zu reduzieren. Wie das Unternehmen mitteilte, hat es sich mit der Investmentgesellschaft auf eine Übernahme und eine anschließende Kapitalerhöhung geeinigt. Auch der Ankeraktionär United Internet will seine Beteiligung von 29,9 Prozent in die Bietergesellschaft einbringen. Rocket Internet will seinen Anteil von 13,36 Prozent andienen.

Die Bietergesellschaft Kublai GmbH bietet 3,25 Euro je Tele-Columbus-Aktie, was einer Prämie von 37,5 Prozent auf den volumengewichteten Drei-Monats-Durchschnittskurs der Tele-Columbus-Aktie am 18. Dezember 2020 entspricht. Der Aktienwert beläuft sich auf 415 Millionen Euro. Bei Hinzurechnung der Nettoschulden von 1,4 Milliarden Euro komme man auf eine Bewertung von gut 1,8 Milliarden Euro, wie Tele-Columbus-Chef Daniel Ritz in einer Telefonkonferenz sagte.

Der Einigung vorausgegangen sei ein mehrstufiger Bieterprozess, Tele Columbus sei an zehn potenzielle Investoren herangetreten. "Die Strategie braucht sehr viel Kapital, das können wir nicht aus dem operativen Cashflow finanzieren." Tele Columbus will in den kommenden zehn Jahren im Rahmen der Strategie "Fiber Champion" knapp 2 Milliarden Euro in die Netzinfrastruktur und den Glasfaserausbau investieren.

Die Einigung sei eine "Win-Win-Situation für alle Beteiligten", so Ritz. Für die Aktionäre sei es eine "gute Gelegenheit", aus dem Unternehmen zu einem attraktiven Preis auszusteigen. Ansonsten müssten sie mit einem Unternehmen leben, dass wegen der hohen Investitionen über mehrere Jahre einen negativen Cashflow verbuchen und keine Dividenden zahlen werde. Die Mitarbeiter müssten sich nicht um die Stellen sorgen, ein Abbau sei nicht vorgesehen. Ebenso sollen alle Standorte erhalten bleiben. Tele Columbus soll an der Börse notiert bleiben, und einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag werde es nicht geben.

Die Angebotsfrist beträgt sechs Wochen plus zwei Wochen zusätzliche Frist. Sie beginnt nach der Veröffentlichung des Angebotsdokuments voraussichtlich Ende Januar. Der Vollzug wird im zweiten Quartal 2021 erwartet. Die Mindestannahmeschwelle liegt bei 50 Prozent.

Bereits am 20. Januar will Tele Columbus auf einer außerordentlichen Hauptversammlung eine Bezugsrechtskapitalerhöhung in Höhe von 475 Millionen Euro beschließen lassen, an der sich die Bietergesellschaft von Morgan Stanley beteiligen wird, sollte die Übernahme erfolgreich sein. Außerdem will sie nach Vollzug der Transaktion weiteres Eigenkapital von bis zu 75 Millionen Euro für die Umsetzung der Glasfaser-Strategie bereitstellen. Die Kapitalerhöhung soll voraussichtlich im Mai über die Bühne gehen.

"Damit können wir unsere Fremdkapitalkosten deutlich reduzieren", sagte Ritz. Die Kosten beliefen sich aktuell auf rund 50 Millionen Euro oder rund 10 Prozent vom Umsatz. Ohne diese Einigung "hätten alle Aktionäre Kapital nachschießen müssen, um die Glasfaser-Strategie zu unterstützen".

Die United Internet AG, die an der künftigen Tele-Columbus-Muttergesellschaft beteiligt sein wird, wird auch an der anstehenden Kapitalerhöhung mit 142 bis 190 Millionen Euro teilnehmen. Auch bei der geplanten Eigenkapital-Spritze von 75 Millionen Euro wird der Internetkonzern im Rahmen seiner Beteiligung mit im Boot sitzen. Außerdem hat die United-Tochter 1&1 Drillisch mit Tele Columbus einen Vorvertrag über die Nutzung des Glasfasernetzes für die Vermarktung ihrer eigenen Breitbandprodukte geschlossen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/smh

(END) Dow Jones Newswires

December 21, 2020 05:46 ET (10:46 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
1&1 DRILLISCH 0.46%23.89 verzögerte Kurse.16.88%
MORGAN STANLEY -1.82%78.43 verzögerte Kurse.16.56%
TELE COLUMBUS AG 0.15%3.24 verzögerte Kurse.1.09%
UNITED INTERNET AG -1.23%36.97 verzögerte Kurse.7.38%
Alle Nachrichten auf MORGAN STANLEY
25.02.Börse Frankfurt-News: China-, Umwelt- und Tech-Fonds gefragt (Fonds)
DP
25.02.IRW-PRESS : Manning Ventures Inc.: Manning Ventures unterzeichnet endgültige Ver..
DJ
24.02.PTA-PVR : S&T AG: Veröffentlichung nach § 40 Abs. 1 WpHG
DJ
24.02.EUROPA : Vantage Towers peilt in Frankfurt Europas größten Börsengang an
RE
24.02.IPO-KALENDER/BÖRSENKANDIDATEN - STAN : 24.02.2021
DJ
24.02.VODAFONE : UPDATE/Vantage Towers soll bis Ende März in Frankfurt an die Börse
DJ
24.02.DGAP-PVR : Siltronic AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel de..
DJ
24.02.IPO/Vantage Towers soll bis Ende März in Frankfurt an die Börse
DJ
23.02.Ölpreise geben etwas nach
AW
23.02.Morgan Stanley hebt Ziel für Bayer auf 68 Euro - 'Overweight'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MORGAN STANLEY
02:51Benchmark JGB yield hits highest in 5 years as bonds fall globally
RE
02:31MORGAN STANLEY : rates ILU as Equal-weight
AQ
02:31MORGAN STANLEY : rates IVC as Equal-weight
AQ
01:58Chinese Care Products Maker Cheerwin Group Eyes Up to $396 Million from Hong ..
MT
00:31MORGAN STANLEY : rates QUB as Equal-weight
AQ
00:31MORGAN STANLEY : rates LNK as Equal-weight
AQ
25.02.Salesforce Posts Record Sales -- Update
DJ
25.02.NVIDIA : Gaming Strength Has Staying Power, Says Morgan Stanley in Raising Estim..
MT
25.02.Square's Alternative Path to 'Financial SuperApp' Possible Through Bitcoin, M..
MT
25.02.DRAFTKINGS' : Sales Guidance for 2021 to be Critical in Q4 Results, Morgan Stanl..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 46 026 Mio - 41 669 Mio
Nettoergebnis 2020 9 457 Mio - 8 562 Mio
Nettoverschuldung 2020 146 Mrd. - 132 Mrd.
KGV 2020 13,5x
Dividendenrendite 2020 1,79%
Marktkapitalisierung 142 Mrd. 142 Mrd. 128 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 6,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 5,78x
Mitarbeiterzahl 63 051
Streubesitz 62,7%
Chart MORGAN STANLEY
Dauer : Zeitraum :
Morgan Stanley : Chartanalyse Morgan Stanley | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse MORGAN STANLEY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Mittleres Kursziel 82,02 $
Letzter Schlusskurs 78,43 $
Abstand / Höchstes Kursziel 25,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 4,58%
Abstand / Niedrigstes Ziel -23,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
James Patrick Gorman Chairman & Chief Executive Officer
Jonathan M. Pruzan Chief Financial Officer & Executive Vice President
Robert Rooney Head-Technology, Operations & Firm Resilience
Daniel A. Simkowitz Head-Investment Management
Hutham S. Olayan Independent Director
Branche und Wettbewerber