Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  MorphoSys AG    MOR   DE0006632003

MORPHOSYS AG

(MOR)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Anlauf von Krebsmittel Monjuvi drückt Morphosys tiefer ins Minus

06.08.2020 | 13:47

PLANEGG (dpa-AFX) - Beim Biotech-Unternehmen Morphosys schlagen die kostspieligen Vorbereitungen für das Krebsmedikament Monjuvi voll durch. Im zweiten Quartal rutschte das MDax-Mitglied deshalb tiefer in die roten Zahlen. Auch die Umsätze gingen deutlich zurück, im Vorjahr waren die Erlöse allerdings noch durch hohe Meilensteinzahlungen aufgebläht worden. Das Management hält derweil an seinen Jahresprognosen fest. An der Börse kamen die Nachrichten am Donnerstag nicht gut an.

Morphosys will unverändert im laufenden Jahr seinen Konzernumsatz auf 280 bis 290 Millionen Euro steigern nach knapp 72 Millionen Euro im Jahr 2019. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wird eine Verbesserung von zuvor knapp minus 108 Millionen Euro auf minus 15 bis plus 5 Millionen Euro angepeilt. Diese Ziele beinhalten jedoch weiterhin keine Beiträge durch das erst kürzlich zugelassene Medikament Monjuvi.

An der Börse reagierten Investoren enttäuscht, einige Händler bezeichneten den beibehaltenen operativen Ausblick als etwas schwach. Die Aktie verlor mehr als viereinhalb Prozent und war damit einer der schwächsten Werte im MDax, nachdem sie noch zu Wochenbeginn von der Zulassung für das Medikament Monjuvi profitiert hatte.

Analyst James Gordon von der US-Bank JPMorgan wies in einer ersten Reaktion darauf hin, dass die aktuellen Markterwartungen höher lägen, da bereits von zweistelligen Millionenumsätzen für Monjuvi noch in diesem Jahr ausgegangen werde. "Wir glauben aber nicht, dass am Markt wirklich eine Anhebung des Ausblicks erwartet wurde", schrieb der Experte in einer ersten Reaktion.

Morphosys arbeitet seit geraumer Zeit am Marktstart für Monjuvi, das das erste eigene verfügbare Produkt der Bayern werden soll. Bislang hatte der Konzern lediglich Umsatzbeteiligungen aus dem Schuppenflechtemittel Tremfya vom Partner Janssen erhalten, das wie Monjuvi auf einem Morphosys-Antikörper basiert.

Für Monjuvi hatte Morphosys am vergangenen Wochenende die lang ersehnte Zulassung aus den USA als sogenannte Zweitlinientherapie bei Lymphdrüsenkrebs bekommen. In den Vereinigten Staaten wird das Unternehmen künftig das Mittel mit dem US-Partner Incyte vermarkten, der sich zudem die alleinigen Vermarktungsrechte außerhalb der USA gesichert hat.

Die Vorbereitungen für den Verkauf in den USA, wo Morphosys inzwischen mit einer eigenen Gesellschaft vor Ort ist, hatten die Kosten im zweiten Quartal nochmals in die Höhe schnellen lassen. Auch die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sowie Verwaltungskosten stiegen weiter an. Gewinne im Geschäft mit Forschung für andere Unternehmen konnten die Rückstände bei weitem nicht ausgleichen. In der Folge weitete der Konzern beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) seinen Verlust von knapp 6 Millionen Euro im Vorjahr auf nunmehr rund 50 Millionen Euro aus.

Unter dem Strich fiel ein Fehlbetrag von 53,1 Millionen an nach minus 5,9 Millionen vor einem Jahr. Die Erlöse gingen um mehr als 40 Prozent auf 18,4 Millionen Euro zurück - ausschlaggebend waren deutlich niedrigere Meilensteinzahlungen als im Vorjahr. 2019 hatte Morphosys unter anderem rund 22 Millionen Euro allein aus dem Topf des britischen Pharmakonzerns und Partners GlaxoSmithKline (GSK) erhalten.

Die Corona-Pandemie hatte Morphosys in der Bilanz bisher eher weniger zu spüren bekommen. Allerdings gab es Einschränkungen in der Medikamentenforschung. So hatte das Unternehmen etwa eine Studie mit dem Mittel Felzartamab vorübergehend aussetzen müssen - inzwischen wurden die Tests aber wieder aufgenommen. Mit dem Monjuvi-Wirkstoff Tafasitamab wird derzeit weiter geforscht - auch in anderen Indikationen. Die Aufnahme von Patienten in diese Studien würden wie geplant fortgesetzt, hieß es. Eine Verzögerung wegen der Corona-Pandemie will Morphosys aber nicht ausschließen./tav/ssc/fba


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GLAXOSMITHKLINE PLC 1.13%1380.2 verzögerte Kurse.2.85%
INCYTE CORPORATION 4.25%97.89 verzögerte Kurse.12.54%
JPMORGAN CHASE & CO. -0.77%133.79 verzögerte Kurse.5.29%
MDAX -0.36%31635.51 verzögerte Kurse.2.73%
MORPHOSYS AG -1.97%96.58 verzögerte Kurse.2.94%
Alle Nachrichten auf MORPHOSYS AG
18.01.JPMorgan belässt Morphosys auf 'Overweight' - Ziel 130 Euro
DP
13.01.AKTIE IM FOKUS : Morphosys erholt vom Vortagsminus - Zulassung in Kanada
DP
12.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 13.926 Pkt - Prosieben leichter
DJ
12.01.MORPHOSYS : Health Canada nimmt Tafasitamab-Antrag von Morphosys und Incyte an
DJ
12.01.DGAP-NEWS : MorphoSys und Incyte geben die Annahme -2-
DJ
12.01.MorphoSys und Incyte geben die Annahme des Zulassungsantrags für Tafasitamab ..
DP
12.01.MORPHOSYS : und Incyte geben die Annahme des Zulassungsantrags für Tafasitamab d..
EQ
11.01.MORPHOSYS : präsentiert auf der 39. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conference
EQ
11.01.MorphoSys präsentiert auf der 39. jährlichen J.P. Morgan Healthcare Conferenc..
DP
06.01.MORPHOSYS : ernennt Sung Lee zum Finanzchef
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MORPHOSYS AG
20.01.European ADRs Edge Lower in Wednesday Trading
MT
19.01.European ADRs Move Higher in Tuesday Trading
MT
12.01.MORPHOSYS : Incyte New Drug Application for Potential Lymphoma Treatment Accepte..
MT
12.01.PRESS RELEASE : MorphoSys and Incyte Announce -2-
DJ
12.01.PRESS RELEASE : MorphoSys and Incyte Announce Acceptance by Health Canada of the..
DJ
12.01.MORPHOSYS : and Incyte Announce Acceptance by Health Canada of the New Drug Subm..
EQ
12.01.INCYTE : and MorphoSys Announce Acceptance by Health Canada of the New Drug Subm..
AQ
12.01.European ADRs Move Higher in Tuesday Trading
MT
12.01.MORPHOSYS : to Present at the 39th Annual J.P. Morgan Healthcare Conference
AQ
11.01.PRESS RELEASE : MorphoSys To Present At the 39th Annual J.P. Morgan Healthcare C..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 319 Mio 388 Mio 344 Mio
Nettoergebnis 2020 21,5 Mio 26,2 Mio 23,2 Mio
Nettoliquidität 2020 606 Mio 737 Mio 653 Mio
KGV 2020 176x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 3 162 Mio 3 849 Mio 3 408 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 8,02x
Marktkap. / Umsatz 2021 8,98x
Mitarbeiterzahl 640
Streubesitz 96,7%
Chart MORPHOSYS AG
Dauer : Zeitraum :
MorphoSys AG : Chartanalyse MorphoSys AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse MORPHOSYS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 130,33 €
Letzter Schlusskurs 96,58 €
Abstand / Höchstes Kursziel 76,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 34,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel -6,81%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Jean-Paul Kress CEO & Member-Supervisory Board
Marc Cluzel Chairman-Supervisory Board
Roland Wandeler Chief Operating Officer
Malte Peters Chief Research & Development Officer
Wendy S. Johnson Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
MORPHOSYS AG2.94%3 849
MODERNA, INC.25.41%51 846
LONZA GROUP AG5.34%50 271
CELLTRION, INC.-13.65%38 245
IQVIA HOLDINGS INC.3.58%35 582
SEAGEN INC.4.35%33 059