Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. MorphoSys AG
  6. News
  7. Übersicht
    MOR   DE0006632003   663200

MORPHOSYS AG

(MOR)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

DGAP-News : MorphoSys und Incyte geben positive CHMP-Stellungnahme zu Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid für die Behandlung Erwachsener mit rezidiviertem oder refraktärem DLBCL bekannt

25.06.2021 | 13:46
DGAP-News: MorphoSys AG / Schlagwort(e): Sonstiges 
MorphoSys und Incyte geben positive CHMP-Stellungnahme zu Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid für die Behandlung 
Erwachsener mit rezidiviertem oder refraktärem DLBCL bekannt 
2021-06-25 / 13:44 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. 
=---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
Medienmitteilung 
MorphoSys und Incyte geben positive CHMP-Stellungnahme zu Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid für die Behandlung 
Erwachsener mit rezidiviertem oder refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom bekannt 
- Im Fall der Zulassung würde Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid in der Europäischen Union eine wichtige neue 
Therapieoption für geeignete DLBCL-Patienten darstellen 
- Die positive Stellungnahme des CHMP basiert auf Daten der Phase II-Studie L MIND, in der Tafasitamab in Kombination 
mit Lenalidomid zur Behandlung des rezidivierten oder refraktären DLBCL bei Erwachsenen untersucht wurde 
PLANEGG/MÜNCHEN (Deutschland) und WILMINGTON, Delaware (USA) - 25. Juni 2021 -MorphoSys AG (FSE: MOR; NASDAQ: MOR) und 
Incyte (NASDAQ: INCY) gaben heute bekannt, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (Committee for Medicinal Products 
for Human Use, CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (European Medicines Agency, EMA) eine positive Stellungnahme 
zu Tafasitamab abgegeben hat. Darin empfiehlt der Ausschuss die bedingte Marktzulassung von Tafasitamab in Kombination 
mit Lenalidomid, gefolgt von einer Monotherapie mit Tafasitamab, für die Behandlung von Erwachsenen mit rezidiviertem 
oder refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom (Diffuse Large B-Cell Lymphoma, DLBCL), für die eine autologe 
Stammzelltransplantation (ASZT) nicht infrage kommt. 
"Die positive CHMP-Stellungnahme zu Tafasitamab ist ein entscheidender Schritt, um den dringenden medizinischen Bedarf 
der Patienten zu decken, die auf die initiale Therapie nicht ansprechen oder danach ein Rezidiv erleiden. Dies betrifft 
30-40 % der Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem DLBCL", sagte Dr. Steven Stein, Chief Medical Officer bei 
Incyte. "Nach der Zulassung von Tafasitamab durch die FDA (Food and Drug Administration) in den USA im Juli 2020 
erwarten wir gespannt die Entscheidung der Europäischen Kommission und freuen uns darauf, diese neue Therapie 
geeigneten Patienten in Europa baldmöglichst zur Verfügung zu stellen." 
"Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid stellt eine wichtige neue zielgerichtete Therapieoption für Patienten mit 
rezidiviertem oder refraktärem DLBCL dar", erläuterte Dr. Malte Peters, Chief Research and Development Officer bei 
MorphoSys. "Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem DLBCL haben oft nur begrenzte Behandlungsoptionen und häufig 
eine ungünstige Prognose. Es besteht ein dringender Bedarf an wirksamen Therapien. Die mögliche Zulassung dieser 
Kombination würde eine wichtige neue Therapieoption für Patienten in Europa darstellen." 
Die Stellungnahme des CHMP zur Empfehlung der Anwendung von Tafasitamab wird nun von der Europäischen Kommission 
geprüft, in deren Zuständigkeit die Zulassung von Arzneimitteln in der EU liegt. Im Fall der Zulassung würde 
Tafasitamab in der EU unter dem Handelsnamen Minjuvi^(R) vermarktet werden. 
Das DLBCL ist mit einem Anteil von 40 % weltweit die häufigste Form des Non-Hodgkin-Lymphoms bei Erwachsenen.^1 
Charakteristisch sind die schnell wachsenden Massen maligner B-Zellen in den Lymphknoten, der Milz, der Leber, dem 
Knochenmark oder anderen Organen.^2 Es handelt sich um eine aggressive Krankheit, bei der jeder dritte Patient nicht 
auf die initiale Therapie anspricht oder danach rezidiviert.^3 In Europa wird jedes Jahr bei circa 16 000 Patienten ein 
rezidiviertes oder refraktäres DLBCL diagnostiziert.^4,5,6 
Incyte und MorphoSys teilen sich die weltweiten Entwicklungsrechte an Tafasitamab und Incyte besitzt die exklusiven 
Vermarktungsrechte an Tafasitamab außerhalb der USA. In den USA vermarkten Incyte und MorphoSys Tafasitamab gemeinsam 
unter dem Handelsnamen Monjuvi^(R). 
Über L-MIND 
Die Studie L-MIND ist eine einarmige, unverblindete Phase II-Studie (NCT02399085) in der die Kombination von 
Tafasitamab und Lenalidomid bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem DLBCL untersucht wird. Die Patienten 
hatten zuvor mindestens eine, aber nicht mehr als drei Therapielinien - einschließlich einer gegen CD20 gerichteten 
Therapie (z. B. Rituximab) - erhalten und waren nicht für eine Hochdosis-Chemotherapie (High-Dose chemotherapy; HDC) 
mit einer ASZT geeignet. Primärer Endpunkt der Studie ist die Gesamtansprechrate (Overall Response Rate; ORR). 
Sekundäre Endpunkte sind die Ansprechdauer (Duration of Response; DoR), das progressionsfreie Überleben (Progression 
Free Survival; PFS) und das Gesamtüberleben (Overall Survival; OS). Ihren primären Abschluss erreichte die Studie im 
Mai 2019. 
Weitere Informationen zur L-MIND-Studie unter: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT02399085. 
Über Tafasitamab 
Tafasitamab ist ein humanisierter, Fc-modifizierter, zytolytischer, gegen CD19 gerichteter monoklonaler Antikörper. 
2010 hat MorphoSys die weltweiten Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für Tafasitamab von Xencor, Inc. einlizensiert. 
Tafasitamab verfügt über einen mit der XmAb^(R)-Technologie veränderten Fc-Teil, der die B-Zell-Lyse durch Apoptose und 
Immuneffektormechanismen vermittelt, einschliesslich antikörperabhängiger zellvermittelter Zytotoxizität (ADCC) und 
antikörperabhängiger zellulärer Phagozytose (ADCP). 
Monjuvi^(R) (Tafasitamab-cxix) ist von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA in Kombination mit Lenalidomid für 
die Behandlung erwachsener Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL), 
das nicht anderweitig spezifiziert ist, einschließlich DLBCL, das aus einem niedrig-malignen Lymphom hervorgegangen 
ist, und die nicht für eine autologe Stammzelltransplantation (ASCT) in Frage kommen, zugelassen. Diese Indikation ist 
im Rahmen einer beschleunigten Zulassung auf Basis der Gesamtansprechrate zugelassen. Die weitere Zulassung für diese 
Indikation kann von der Verifizierung und Beschreibung des klinischen Nutzens in einer oder mehreren 
Bestätigungsstudien abhängig gemacht werden. 
Tafasitamab wird als therapeutische Option bei B-Zell-Malignomen in einer Reihe von laufenden Kombinationsstudien 
klinisch untersucht. 
Minjuvi^(R) und Monjuvi^(R) sind eingetragene Marken der MorphoSys AG. Tafasitamab wird in den USA unter dem 
Handelsnamen Monjuvi^(R) vertrieben. Im Falle einer EU-Zulassung wird Tafasitamab unter dem Handelsnamen Minjuvi^(R) 
auf den Markt kommen. 
XmAb^(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Xencor, Inc. 
Über MorphoSys 
MorphoSys (FSE & NASDAQ: MOR) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit eigenen Vertriebsstrukturen, das sich der 
Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung innovativer Therapien für Patienten mit Krebs und Autoimmunerkrankungen 
verschrieben hat. Auf der Grundlage seiner führenden Expertise in den Bereichen Antikörper- und Proteintechnologien 
baut MorphoSys seine eigene Pipeline an neuen Medikamentenkandidaten aus und hat Antikörper entwickelt, die von 
Partnern in verschiedenen Bereichen mit ungedecktem medizinischem Bedarf entwickelt werden. Im Jahr 2017 erhielt 
Tremfya(R) (Guselkumab) - entwickelt von Janssen Research & Development, LLC und vermarktet von Janssen Biotech, Inc. 
zur Behandlung von Schuppenflechte - als erstes Medikament, das auf MorphoSys' Antikörpertechnologie basiert, die 
Zulassung. Im Juli 2020 genehmigte die US-amerikanische Behörde für Lebens- und Arzneimittel in einem beschleunigten 
Zulassungsverfahren das MorphoSys Produkt Monjuvi(R) (Tafasitamab-cxix) in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung 
von Patienten mit einem bestimmten Lymphom-Typ. Der MorphoSys-Konzern hat seinen Hauptsitz in Planegg bei München und 
beschäftigt, einschließlich der hundertprozentigen US-amerikanischen Tochtergesellschaft MorphoSys US Inc. aktuell mehr 
als 600 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.morphosys.de. 
Tremfya^(R) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc. 
Über Incyte 
Incyte ist ein in Wilmington, Delaware (USA) ansässiges, globales biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die 
Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung firmeneigener Therapeutika konzentriert, um Lösungen für Erkrankungen mit 
hohem, ungedecktem medizinischem Bedarf zu finden. Weiterführende Informationen zu Incyte erhalten Sie auf Incyte.com 
und folgen Sie @Incyte. 
Zukunftsgerichtete Aussagen von MorphoSys 
Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen, 
einschließlich der Erwartungen hinsichtlich der Fähigkeit von Monjuvi zur Behandlung von Patienten mit rezidivierendem 
oder refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom, der weiteren klinischen Entwicklung von Tafasitamab-cxix, 
einschließlich laufender Bestätigungsstudien, zusätzlicher Interaktionen mit den Zulassungsbehörden und Erwartungen 
hinsichtlich zukünftiger Zulassungsanträge und möglicher zusätzlicher Zulassungen für Tafasitamab-cxix sowie der 
kommerziellen Entwicklung von Monjuvi. Die Wörter "antizipieren", "glauben", "einschätzen", "erwarten", 
"beabsichtigen", "können", "planen", "vorhersagen", "projizieren", "würden", "könnten", "potenziell", "möglich", 
"hoffen" und ähnliche Ausdrücke dienen dazu, zukunftsgerichtete Aussagen zu identifizieren, obwohl nicht alle 

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

June 25, 2021 07:45 ET (11:45 GMT)

Alle Nachrichten zu MORPHOSYS AG
27.09.Deutsche Bank belässt Morphosys auf 'Hold' - Ziel 46 Euro
DP
27.09.MORPHOSYS AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbr..
PU
27.09.Morphosys fangen sich - Unterstützung hält
DP
27.09.MORPHOSYS AG : Veröffentlichung gemäß § -3-
DJ
27.09.MORPHOSYS AG : Veröffentlichung gemäß § -2-
DJ
27.09.MORPHOSYS AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbr..
DJ
24.09.Europäische ADRs bewegen sich im Freitagshandel nach unten
MT
23.09.MORPHOSYS AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbr..
PU
23.09.MORPHOSYS AG : Veröffentlichung gemäß § -3-
DJ
23.09.MORPHOSYS AG : Veröffentlichung gemäß § -2-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MORPHOSYS AG
27.09.MORPHOSYS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securiti..
PU
27.09.MORPHOSYS AG : Release according to -3-
DJ
27.09.MORPHOSYS AG : Release according to -2-
DJ
27.09.MORPHOSYS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securiti..
DJ
24.09.European ADRs Move Lower in Friday Trading
MT
23.09.MORPHOSYS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securiti..
PU
23.09.MORPHOSYS AG : Release according to -3-
DJ
23.09.MORPHOSYS AG : Release according to -2-
DJ
23.09.MORPHOSYS AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Securiti..
EQ
20.09.European ADRs Move Sharply Lower in Monday Trading
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MORPHOSYS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 172 Mio 201 Mio 186 Mio
Nettoergebnis 2021 -194 Mio -227 Mio -211 Mio
Nettoliquidität 2021 715 Mio 835 Mio 775 Mio
KGV 2021 -9,63x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 1 439 Mio 1 681 Mio 1 561 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 4,22x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,32x
Mitarbeiterzahl 607
Streubesitz 97,3%
Chart MORPHOSYS AG
Dauer : Zeitraum :
MorphoSys AG : Chartanalyse MorphoSys AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MORPHOSYS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 14
Letzter Schlusskurs 42,17 €
Mittleres Kursziel 84,54 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 100%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jean-Paul Kress CEO & Chairman-Management Board
Sung H. Lee Chief Financial Officer
Marc Cluzel Chairman-Supervisory Board
Malte Peters Chief Research & Development Officer
Roland Wandeler Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MORPHOSYS AG-54.50%1 705
MODERNA, INC.291.35%165 027
LONZA GROUP AG26.86%57 923
IQVIA HOLDINGS INC.38.49%47 547
CELLTRION, INC.-26.60%31 003
SEAGEN INC.-7.21%29 566