Basel (awp) - Der Pharmakonzern Novartis will die Übernahme des deutschen Biotechunternehmens Morphosys zum Abschluss bringen. Hierfür sei nun der Squeeze-Out der Minderheitsaktionäre von Morphosys geplant, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Zum heutigen Tag hält Novartis den Angaben zufolge gut 34,3 Millionen Morphosys-Aktien, was circa 91,04 Prozent des gesamten Grundkapitals (entsprechend 91,17 % des stimmberechtigten Grundkapitals) der Firma entspreche.

Im Rahmen des Delisting-Erwerbsangebots werde Novartis für jede zur Annahme eingereichte Morphosys-Aktie (inklusive aller durch American Depositary Shares repräsentierter MorphosyS-Aktien) 68,00 Euro in bar als Gegenleistung anbieten.

Novartis hatte die Übernahmepläne Anfang Februar verkündet und dabei den Morphosys-Anteilseignern 68 Euro je Aktie geboten. Der Gesamtpreis beträgt damit rund 2,7 Milliarden Euro.

hr/tv