Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. MVV Energie AG
  6. News
  7. Übersicht
    MVV1   DE000A0H52F5   A0H52F

MVV ENERGIE AG

(MVV1)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Umstieg auf klimafreundliche Fernwärme in Mannheim und der Region wird noch attraktiver

27.10.2021 | 15:18

Umstieg auf klimafreundliche Fernwärme in Mannheim und der Region wird noch attraktiver: Bis zu 45 Prozent staatliche Förderung möglich

Wärmewende wichtiger Baustein der Energiewende - Energieunternehmen MVV macht im Rahmen seines "Mannheimer Modells" die Fernwärme Schritt für Schritt grün - Neu- und Bestandskunden profitieren ab sofort von bis zu 45 Prozent Förderung für neue MVV- Fernwärme-Kompakthausstationen und den Hausanschluss - Grüne Heizlösungen auch für Immobilien, die nicht an das Fernwärmenetz angeschlossen sind

Bundesweit stammt derzeit rund ein Drittel der CO2-Emissionen aus den Bereichen Warmwasser und Wärme in Gebäuden. Die Wärmeversorgung in Deutschland ist daher ein wichtiger Baustein, um die Energiewende bis zum Jahr 2045 zu schaffen. Die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen ist der Schlüssel dafür.

Die Fernwärme von MVV für Mannheim und die Region stammt heute schon bis zu 30 Prozent aus klimafreundlichen Energiequellen. Damit können nun nach der Novellierung der aktuellen BEG-Richtlinie (Bundesförderung für effiziente Gebäude) die Anschaffung und der Einbau einer MVV Kompakthausstation sowie der Anschluss an die Fernwärmeversorgung mit bis zu 45 Prozent der Kosten gefördert werden: als Zuschuss (nicht rückzahlbarer Investitionszuschuss) oder als Kredit (Kreditförderung). Für die Zuschussgewährung stellen Immobilienbesitzer einen Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), für die Kreditförderung ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zuständig. MVV unterstützt bei der Beantragung weiterer möglicher Fördermittel und übernimmt die komplette Abwicklung von der Installation und Inbetriebnahme des Hausanschlusses und der Kompakthausstation bis hin zur Anlagenwartung durch MVV bzw. MVV- Tochtergesellschaften. So wird ein reibungsloser Umstieg auf die Versorgung mit der klimafreundlichen Fernwärme gewährleistet.

Von der Förderung profitieren sowohl Neukunden, die sich erstmals an die MVV Fernwärmeversorgung anschließen lassen, als auch Bestandskunden, die ihre bisherige Übergabestation austauschen wollen und deren Gebäude älter als fünf Jahre ist: Sie erhalten eine Grundförderung von 30 Prozent der Kosten.

Besonders interessant sind die Konditionen für Besitzer von alten Ölheizungen. Hier kann sogar eine Förderung in Höhe von 40 Prozent der Kosten beantragt werden. Gut zu wissen: Ab 2026 gilt ein eingeschränktes Verbot für den Einbau neuer Ölheizungen. Daher lohnt sich der vorausschauende Wechsel auf grüne Fernwärme jetzt erst recht. Die maximale staatliche Förderung von 45 Prozent der Kosten für Anschaffung und Einbau der MVV Kompakthausstation erhält, wer zudem einen individuellen Sanierungsfahrplan (iFSP) für sein Gebäude vorlegen kann.

Von der klimafreundlichen Fernwärme profitiert nicht nur die Umwelt: Die Taurus-Fernwärmekompakthausstation nimmt wenig Raum ein und ist kleiner als andere Heizungsanlagen. Die neuen Kompakthausstationen sind zudem deutlich effizienter und sparen Kosten. Um Brennstoffbeschaffung und -lagerung, Schornsteinfeger sowie Umweltauflagen müssen sich Immobilienbesitzer dann nicht mehr kümmern. Die Fernwärme von MVV weist schon heute eine besonders gute Energiebilanz auf - mit einem niedrigen Primärenergiefaktor von 0,42. Das sorgt für bessere Werte in Energieausweisen im Vergleich zu Heizöl-, Erdgas- oder Stromheizungen und ermöglicht Hausbesitzern, die gesetzlichen Vorgaben für den Klimaschutz zu erfüllen.

Grüne Wärme im Rahmen des "Mannheimer Modells"

Bis spätestens 2030 stellt MVV, das drittgrößte Fernwärmeunternehmen in Deutschland, den Fernwärmebereich in Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar vollständig auf grüne Energiequellen um. Dazu werden von MVV zusätzlich zur schon bestehenden Einspeisung von klimaschonender Fernwärme aus der thermischen Abfallbehandlung Schritt für Schritt und konsequent weitere klimafreundliche Wärmequellen wie beispielsweise Biomasse, Klärschlammverwertung, industrielle Abwärme, Erdwärme und Flusswärmepumpen erschlossen. Der Umbau der Fernwärmeversorgung ist Teil des "Mannheimer Modells" von MVV, die sich zum Ziel gesetzt hat, bis 2040 klimaneutral und danach sogar klimapositiv zu werden.

Weitere grüne Heizlösungen für Immobilien

Als Vorreiter bei der Energiewende konzentriert sich MVV nicht nur auf die klimafreundliche Fernwärmeversorgung, sondern bietet weitere, dezentrale Lösungen für die individuelle Wärmeversorgung an. Holzpelletheizungen und Wärmepumpen sind weitere attraktive Lösungen für alle Hausbesitzer, die nicht an das Fernwärmenetz angeschlossen sind, aber trotzdem ihre persönliche Klimabilanz verbessern möchten. Das Unternehmen informiert im Rahmen von kompakten Web-Seminaren regelmäßig über seine unterschiedlichen Heizlösungen.

Alle Informationen zu den MVV-Wärmelösungen, den Web-Seminaren und zum "Mannheimer Modell" auf www.mvv.de.

Disclaimer

MVV Energie AG published this content on 27 October 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 27 October 2021 13:17:14 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu MVV ENERGIE AG
26.11.MVV ENERGIE : Internationale Anerkennung für Klimaschutzziele von MVV
PU
23.11.RÜCKBAU DES KOHLEKRAFTWERKS GESTARTE : Platz für grüne Wärme und Strom
PU
19.11.MVV ENERGIE : Kundenzentren bleiben bei 3G-Regelung geöffnet
PU
18.11.MVV ENERGIE : unterstützt Evangelische Kirche und Caritasverband beim Bau von Photovoltaik..
PU
09.11.MVV Regioplan startet Erschließungsarbeiten im Armsheimer Neubaugebiet „Im Pfad&l..
PU
05.11.Veränderungen im Vorstand der juwi-Gruppe
PU
27.10.Umstieg auf klimafreundliche Fernwärme in Mannheim und der Region wird noch attraktiver
PU
20.10.MVV ENERGIE : Direktvermarkter fordern Transparenz zu Regelenergieabrufen für alle Marktte..
PU
15.10.MVV ENERGIE : arbeitet an der Fernwärmeleitung in Mannheim-Schönau
PU
11.10.MVV ENERGIE : startet mit „Mannheimer Modell“ in eine klimapositive Zukunft
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MVV ENERGIE AG
26.11.MVV ENERGIE : International recognition for MVV's climate protection targets
PU
05.11.Changes in the board of directors of the juwi group
PU
25.10.EUROPE GAS-Prices lifted by lower Russian flows and colder weather
RE
11.10.MVV ENERGIE : heads for climate positive future with “Mannheim Model”
PU
06.10.EUROPE GAS-Prices extend record highs on energy rally, low wind, cold
RE
08.09.GERMAN PREMIERE : first “Wind + Storage” innovation project to be implemented ..
PU
13.08.MVV Energie AG Reports Earnings Results for the Third Quarter Ended June 30, 2021
CI
13.08.MVV ENERGIE : publishes strong results and demands more tempo for climate protection measu..
PU
03.08.MVV ENERGIE : upholds strong sales and earnings performance and raises forecast
PU
03.08.MVV ENERGIE : Inside Information acc. to Article 17 MAR of the Regulation (EU) NO. 596/201..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 454 Mio 3 891 Mio 3 599 Mio
Nettoergebnis 2020 93,9 Mio 106 Mio 97,8 Mio
Nettoverschuldung 2020 1 355 Mio 1 527 Mio 1 412 Mio
KGV 2020 18,2x
Dividendenrendite 2020 3,65%
Marktkapitalisierung 2 294 Mio 2 595 Mio 2 390 Mio
Marktkap. / Umsatz 2019 0,82x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,89x
Mitarbeiterzahl 6 311
Streubesitz 49,9%
Chart MVV ENERGIE AG
Dauer : Zeitraum :
MVV Energie AG : Chartanalyse MVV Energie AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MVV ENERGIE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Georg Müller Chief Executive Officer & Commercial Director
Philipp Riemen Head-Finance & Investor Relations
Peter Kurz Chairman-Supervisory Board
Hansjörg Roll Chief Technology Officer
Martin Auer Head-Legal, Compliance & Procurement
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MVV ENERGIE AG37.01%2 595
NATIONAL GRID PLC15.86%48 276
ELECTRICITÉ DE FRANCE-5.62%43 477
SEMPRA-4.50%38 857
ABU DHABI NATIONAL ENERGY COMPANY PJSC-18.06%36 121
ENGIE2.20%34 996