Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Nestlé S.A.
  6. News
  7. Übersicht
    NESN   CH0038863350

NESTLÉ S.A.

(NESN)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Cboe Europe - 27.07. 14:01:44
114.15 CHF   -0.15%
26.07.Nestlé und Starbucks bringen Fertigkaffe in ausgewählte Märkte
AW
26.07.Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet
DJ
22.07.Aktien Schweiz von Roche und Nestle ins Minus gedrückt
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Pflanzliche Alternativen: Die Milch bekommt Konkurrenz

05.05.2021 | 13:36

(Mehr Details.)

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Hafer-, Soja- oder Mandeldrink. Oder auch Drinks auf der Basis von Haselnuss, Kokosnuss oder Reis: Pflanzliche Milchalternativen sind in der Gunst der Verbraucher kräftig gestiegen. Laut Datenanalysten von GfK und NielsenIQ sind sowohl der Umsatz als auch die Absatzmenge im deutschen Einzelhandel 2020 um weit über 40 Prozent erheblich gewachsen. "Insbesondere pflanzliche Drinks boomen und nehmen immer mehr Platz im Regal ein", sagte NielsenIQ-Expertin Corinna Ludwig der Deutschen Presse-Agentur. Mehr als jeder dritte Haushalt in Deutschland kaufe bereits pflanzliche Milchalternativen, berichtet Steven Brechelmacher von der GfK. Allein im vergangenen Jahr seien zwei Millionen Haushalte hinzugekommen.

Der Gesamtumsatz mit pflanzlichen Alternativen zu Molkereiprodukten im Handel wird in den unterschiedlichen Studien zwischen mehr als einer halben Milliarde Euro und mehr als einer dreiviertel Milliarde Euro beziffert. Der Käsebereich ist dabei noch nicht berücksichtigt. Der eine oder andere Analyst will bei dieser Größenordnung bereits nicht mehr von einer kleinen Nische sprechen. Die klassischen Molkereiprodukte sind laut NielsenIQ im Corona-Jahr 2020 ebenfalls deutlich gewachsen, weil wieder mehr zu Hause gegessen wird. Die pflanzlichen Milchalternativen, die zum Teil auch Joghurt und Pudding Konkurrenz machten, hätten bereits einen Absatzanteil von 5 Prozent an der Regalreihe erobert, die traditionell Milchprodukte umfasst.

Konsumpsychologe Paul Bremer verweist auf ein gestiegenes Bewusstsein für Umwelt und Nachhaltigkeit. Gerade junge Leute wollten bei dem eigenen Konsum anfangen. Die Pandemie habe das noch verstärkt. Die konventionelle Landwirtschaft werde von ihnen als sehr intensiv wahrgenommen, als Agrarindustrie, bei der Tiere massenhaft im Stall gehalten werden. "Die Milch ist nicht das Problem, sondern die Bilder, die mit der Milcherzeugung in Verbindung stehen", sagt der Experte des Kölner Rheingold-Instituts. Dabei gebe es Parallelen zu pflanzlichen Wurst- und Fleischalternativen, die aber so aussehen sollen wie tierische Produkte. "Pflanzliche Milchalternativen sind der Versuch, die Muttermilch durch Mutter Natur zu ersetzen."

Die deutsche Milchwirtschaft hat unterdessen die Initiative Milch GmbH gegründet, die die Milch ins rechte Licht rücken soll. "Junge Verbraucher:innen fühlten sich zuletzt häufig von Hafer- oder Soja-Alternativen angesprochen, die hier auf höhere Marktanteile kommen als im Bevölkerungsschnitt. Die Milch muss digitaler werden, um hier Popularität zurückzugewinnen", schreibt Geschäftsführerin Kerstin Wriedt in einem Branchenbrief. Man müsse die Sprache junger Menschen und junger Familien sprechen. Vor allem in Städten bestehe bei ihnen ein großer Aufklärungsbedarf über Produktion, Inhaltsstoffe und Vorteile der Milch. "Das Narrativ des "Weißen Wunders" muss im urbanen Raum das des vermeintlichen Klimaschädlings Kuhmilch ablösen."

Laut GfK basiert das Wachstum der pflanzlichen Alternativen auf allen Altersgruppen, insbesondere aber geht es um jüngere Haushalte. Milchalternativen lägen mit 1,93 Euro je Kilogramm über dem Durchschnittspreis klassischer Molkereiprodukte von 1,51 Euro je Kilogramm. "Die Haushalte sind also bereit, höhere Durchschnittspreise dafür zu zahlen", erklärt der GfK-Experte. Es kämen immer mehr Anbieter hinzu, sagt NielsenIQ-Expertin Ludwig. Neben den "Pure Playern", die sich ausschließlich auf pflanzliche Produkte fokussierten, erweiterten auch immer mehr Milchprodukte-Hersteller ihr Sortiment um pflanzliche Alternativprodukte. Auch die Eigenmarken der Händler wüchsen stark.

Der schweizerische Nahrungsmittelkonzern Nestlé will sein Geschäft mit pflanzlichen Milchalternativen in Europa durch die neue Marke Wunda ausbauen, unter der Produkte auf Erbsenbasis entwickelt wurden. Sie sollen zuerst in Frankreich, den Niederlanden und Portugal in die Läden kommen. Einen Starttermin für Deutschland gibt es noch nicht. Als Marktführer bei pflanzlichen Milchalternativen in Deutschland sieht sich mit großem Abstand der französische Konzern Danone mit seinem Geschäftsbereich Alpro und Produkten unter seiner Stammmarke. Aber auch für deutsche Molkereien sind solche Produkte ein Thema. Von der größten deutschen Molkereigenossenschaft DMK hieß es, man sehe in diesem Markt "keine Konkurrenz, sondern eine Chance, weitere Verbraucher zu erreichen."/vd/DP/stk


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DANONE -1.33%57.26 Realtime Kurse.7.92%
NESTLÉ S.A. -0.11%114.22 verzögerte Kurse.9.65%
Alle Nachrichten zu NESTLÉ S.A.
26.07.Nestlé und Starbucks bringen Fertigkaffe in ausgewählte Märkte
AW
26.07.Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet
DJ
22.07.Aktien Schweiz von Roche und Nestle ins Minus gedrückt
DJ
22.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Berichtssaison und Hoffnung auf EZB stützen
DJ
20.07.Baader Bank legt Anlegern Nebenwerte ans Herz
DP
20.07.Baader Bank streicht Nestle von 'Top Stock Ideas'-Liste - 'Add'
DP
19.07.Aktien Schweiz schließen schwach - Indexschwergewichte stabilisieren
DJ
18.07.Presseschau vom Wochenende 29 (17./18. Juli)
AW
16.07.Aktien Schweiz nach Schlussrally etwas fester - Richemont leichter
DJ
15.07.EQS-ADHOC : Sonova verstärkt die Führung der Geschäftsbereiche im Management Boa..
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NESTLÉ S.A.
08:37NESTLE S A : and Starbucks extend partnership to ready-to-drink coffee
RE
06:03NESTLE S A : Nestlé to Expand Reach of Starbucks' Ready-to-Drink Beverages
MT
26.07.Coffee prices surge as unusual cold threatens Brazilian production
RE
26.07.NESTLE S A : Nestlé and Starbucks to bring Ready-to-Drink coffee beverages to So..
PU
26.07.Starbucks, Nestle Bringing Ready-to-Drink Coffee Beverages to New Markets
DJ
21.07.Surging commodity costs put Unilever margins in spotlight
RE
16.07.NESTLE S A : Nestlé Unit Gerber Targets 2022 Carbon Neutrality For Organic Produ..
MT
15.07.Beyond Meat opens JD.com store amid China consumer caution on meat substitute..
RE
15.07.EQS-ADHOC : Sonova to strengthen business unit leadership on the Management Boar..
DJ
14.07.NESTLE S A : Nestlé to Examine Potential of Cultured Meat Production
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 85 991 Mio 93 674 Mio -
Nettoergebnis 2021 12 059 Mio 13 136 Mio -
Nettoverschuldung 2021 34 254 Mio 37 314 Mio -
KGV 2021 26,6x
Dividendenrendite 2021 2,50%
Marktkapitalisierung 314 Mrd. 343 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 4,05x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,91x
Mitarbeiterzahl 273 000
Streubesitz 97,6%
Chart NESTLÉ S.A.
Dauer : Zeitraum :
Nestlé S.A. : Chartanalyse Nestlé S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NESTLÉ S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Letzter Schlusskurs 114,32 CHF
Mittleres Kursziel 120,50 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,41%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ulf Mark Schneider Chief Executive Officer & Director
François-Xavier Michel Marie Roger Chief Financial Officer & Executive Vice President
Paul Bulcke Chairman
Stefan Palzer Chief Technology Officer & Executive VP
Magdi Batato Head-Operations & Executive Vice President
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NESTLÉ S.A.9.65%343 285
MONDELEZ INTERNATIONAL, INC.10.89%92 897
YIHAI KERRY ARAWANA HOLDINGS CO., LTD-33.64%60 113
THE KRAFT HEINZ COMPANY14.02%48 339
DANONE7.92%44 596
THE HERSHEY COMPANY16.85%36 845