Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

NETFLIX, INC.

(NFLX)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

WDH/Streit zwischen Apple und Epic geht in die nächste Runde

13.09.2021 | 12:47

(Überflüssige Wörter entfernt)

OAKLAND (dpa-AFX) - Der Rechtsstreit um die Spielregeln im App Store von Apple wird die nächste Gerichtsinstanz beschäftigen. Die Spielefirma Epic Games legte wie angekündigt Berufung gegen das Urteil einer kalifornischen Bezirksrichterin ein, die ihre Forderungen weitgehend abgewiesen hatte. Die Begründung der Macher des Online-Spiels "Fortnite" für den Widerspruch ging aus den am Sonntag veröffentlichten Prozessunterlagen zunächst nicht hervor.

Ob auch Apple gegen das Urteil Rechtsmittel beim Berufungsgericht der Vereinigten Staaten in San Francisco einlegen wird, stand am Montag noch nicht fest. Apple hatte neun von zehn Klagepunkte abwehren können und sich außerdem mit der eigenen Gegenklage durchgesetzt. Allerdings wurde Apple untersagt, die Entwickler daran zu hindern, die Nutzer auf Möglichkeiten zum Kauf digitaler Artikel direkt bei den Entwicklern zu verweisen.

Vertreter des iPhone-Konzerns verwiesen auf die Frist von 90 Tagen, die Richterin Rogers für die Umsetzung der geforderten Änderungen und das mögliche Einlegen von Rechtsmitteln gewährt hatte. Daher steht nicht fest, ob und wann es zu Änderungen bei den Bezahlverfahren im App Store kommen wird.

Denkbar wäre, dass Apple den Kompromiss mit der japanischen Wettbewerbsbehörde JFTC für sogenannte Reader-Apps wie Netflix, Amazon und Spotify, aber auch Medienverlage und E-Book-Anbieter auf andere Bereiche wie Games ausweitet. Nach dem Vergleich mit der JFTC können Anwender künftig vergleichsweise leicht aus einer Medien- oder Streaming-App heraus einen Premium-Dienst buchen oder ein Abonnement abschließen, ohne dass eine Kommission für Apple fällig wird.

Epic wollte per Klage unter anderem das Recht auf einen eigenen App Store auf dem iPhone durchsetzen. Richterin Yvonne Gonzalez Rogers folgte aber nicht der Argumentation der Spielefirma, nach der Apples Vorgehen, nur die App-Installation aus der hauseigenen Download-Plattform zuzulassen, wettbewerbswidrig sei.

Beim Erwerb digitaler Artikel und Inhalte über Apples In-App-System müssen Entwickler 15 bis 30 Prozent vom Kaufpreis an den iPhone-Konzern abtreten. Dem Urteil zufolge stammen rund 70 Prozent der App-Store-Erlöse aus Spiele-Apps. Epic und einige andere große App-Anbieter wollen ihr Geschäft auf dem iPhone an Apple vorbei führen, ohne die App-Store-Abgabe. Apple kontert, das App-Store-System sei darauf ausgelegt, Verbraucher vor Datendieben und Betrügern zu schützen - und die Abgabe sei unter anderem notwendig, um diese Infrastruktur zu finanzieren.

Apple verbannte Epic im vergangenen Jahr aus dem App Store, nachdem die Spielefirma in "Fortnite" die Möglichkeit zum direkten Kauf digitaler Artikel hineinschmuggelte. Die Richterin sah Apple im Recht, da Epic seinen Vertrag mit dem iPhone-Konzern verletzt habe.

In dem Berufungsverfahren wird der Fall nach US-Recht nicht komplett neu aufgerollt und neue Zeugen befragt. Die Berufungsrichter überprüfen stattdessen, ob Richterin Rogers Fehler unterlaufen sind./so/chd/DP/nas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. -2.90%3335.55 verzögerte Kurse.4.86%
APPLE INC. -0.53%148.69 verzögerte Kurse.12.65%
NETFLIX, INC. 1.78%664.78 verzögerte Kurse.20.79%
SPOTIFY TECHNOLOGY S.A. -0.80%252.96 verzögerte Kurse.-18.96%
Alle Nachrichten zu NETFLIX, INC.
22.10.NETFLIX : Interview mit Taka über „Flip a Coin -ONE OK ROCK Documentary-“ &rar..
PU
22.10.Mexikos Grupo Televisa meldet 77% Rückgang des Nettogewinns im dritten Quartal
MR
21.10.Google senkt Abgabe für Abos in Apps auf 15 Prozent
DP
21.10.Chicken Soup for the Soul Entertainment erwirbt Mehrheitsbeteiligung an indischer Produ..
MT
21.10.SPLENDID MEDIEN AG : Erfolgreiche Starts von Splendid- Koproduktionen in Kino und Streamin..
DJ
21.10.NEUE PERSPEKTIVEN : Münchner Medientage loten Zukunft der Branche aus
DP
20.10.MÄRKTE USA/Dow auf Rekordhoch - Zukauf-Gerücht belastet Paypal
DJ
20.10.NETFLIX : kündigt die neue Jugendserie „XO, Kitty“ als Ableger von „To A..
PU
20.10.S&P 500, Dow in der Nähe von Rekorden, da Gewinnmeldungen die Ängste der Anleger beruhi..
MR
20.10.Laut BofA ist Netflix in einer starken Position, um die Preise zu erhöhen, da in naher ..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NETFLIX, INC.
22.10.NETFLIX : High demand for 'Squid Game' tracksuits cheers S.Korea's struggling garment sect..
RE
22.10.NO 'SQUID GAME' : South Korea's real-life debt trap
RE
22.10.NETFLIX : Chapelle special spurs Netflix walkout; 'Trans lives matter'
AQ
22.10.GRUPO TELEVISA B : Mexican soap-opera factory Televisa profit falls 77%, but ads rebound
RE
21.10.NETFLIX : Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Opera..
AQ
21.10.'THE PRINCESS SWITCH 3' TRAILER : Vanessa Hudgens searches for stolen relic
AQ
21.10.INTIMACY 101 : An Intro to 'Sex, Love & goop' with Sex and Relationship Expert Michaela Bo..
PU
21.10.NETFLIX : Power Rangers Dino Fury Morphs into Action at Netflix →
PU
21.10.CHICKEN SOUP FOR SOUL ENTERTAINMENT : Acquires Majority Stake in Indian Production Company..
MT
21.10.'RED NOTICE' TRAILER : Dwayne Johnson, Ryan Reynolds take on Gal Gadot
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu NETFLIX, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 29 703 Mio - 27 200 Mio
Nettoergebnis 2021 4 870 Mio - 4 460 Mio
Nettoverschuldung 2021 9 143 Mio - 8 372 Mio
KGV 2021 62,1x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 294 Mrd. 294 Mrd. 270 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 10,2x
Marktkap. / Umsatz 2022 8,92x
Mitarbeiterzahl 9 400
Streubesitz 98,5%
Chart NETFLIX, INC.
Dauer : Zeitraum :
Netflix, Inc. : Chartanalyse Netflix, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NETFLIX, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 45
Letzter Schlusskurs 664,78 $
Mittleres Kursziel 644,91 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,99%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Wilmot Reed Hastings Chairman, President & Co-Chief Executive Officer
Theodore A. Sarandos Co-CEO, Director & Chief Content Officer
Spencer Adam Neumann Chief Financial Officer
Adriane C. McFetridge Engineering Director
Gregory K. Peters Chief Operating & Product Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NETFLIX, INC.20.79%289 086
TENCENT HOLDINGS LIMITED-9.66%619 295
PROSUS N.V.-11.16%289 809
AIRBNB, INC.16.14%105 615
UBER TECHNOLOGIES, INC.-8.88%90 922
NASPERS LIMITED-11.74%74 149