Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Nissan Motor Co., Ltd.
  6. News
  7. Übersicht
    7201   JP3672400003

NISSAN MOTOR CO., LTD.

(7201)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Fiat Chrysler will Zusammenschluss mit Renault - Angriff auf VW

27.05.2019 | 10:11

(Im 8. Absatz (1. Satz) wurde das ausgefallene Wort "binden" ergänzt)

LONDON/BOULOGNE-BILLANCOURT (dpa-AFX) - Der US-italienische Autokonzern Fiat Chrysler will mit dem französischen Traditionshersteller Renault fusionieren. Bei einem Zusammenschluss würde einer der größten Autokonzerne der Welt entstehen und die Marktführer Volkswagen und Toyota herausfordern. VW wollte die Ankündigung am Montag nicht kommentieren.

Fiat Chrysler (FCA) schlägt nach eigenen Angaben vor, dass beide Unternehmensgruppen je die Hälfte an dem geplanten Gemeinschaftsunternehmen halten. Durch die Fusion erhoffen sich die Konzerne jährliche Einsparungen von fünf Milliarden Euro.

Renault bestätigte, den Vorschlag erhalten zu haben. Der Verwaltungsrat von Renault werde am Vormittag über die Offerte beraten und sich danach schriftlich äußern, teilte das Unternehmen in Boulogne-Billancourt bei Paris mit. An den Börsen wurden die Pläne begrüßt. Die beiden Konzerne verbuchten am Vormittag ein teils deutliches Kursplus - aber auch andere Autowerte profitierten zunächst von den Fusionsplänen.

"Der vorgeschlagene Zusammenschluss würde einen globalen Autohersteller schaffen, herausragend in Bezug auf Umsatz, Volumen, Rentabilität und Technologie sowie von Vorteil für die Anteilseigner der Unternehmen", teilte Fiat Chrysler weiter mit. Unerwartet kommt die Offerte nicht: Es habe bereits Gespräche zwischen beiden Unternehmen gegeben, um Produkte und Regionen für eine Zusammenarbeit zu identifizieren, berichtete Fiat Chrysler.

Der französische Hersteller Renault ist seit langem mit den japanischen Autobauern Nissan und Mitsubishi in einer Allianz verbunden. Zusammen verkauften sie im vergangenen Jahr 10,76 Millionen Fahrzeuge. Mit dem US-italienischen Autoriesen FCA kämen die Hersteller auf mehr als 15 Millionen. Sie würden damit deutlich Volkswagen (10,83 Millionen) überholen.

FCA führt unter anderen die Marken Alfa Romeo, Fiat, Chrysler, Dodge, Jeep oder Maserati und hat rund 199 000 Beschäftige. Er begründete den angestrebten Zusammenschluss unter anderem mit den rasanten Veränderungen in der weltweiten Branche, Stichworte sind dabei Elektroautos oder das autonome Fahren.

Fiat Chrysler versicherte, es sollten keine Fabriken geschlossen werden. Als Vorteil werden auch die unterschiedlichen Stärken gesehen. Während Renault in Europa, Russland oder Afrika stark sei, sei FCA vor allem auf dem amerikanischen Kontinent verankert.

Renault wollte sich nach Informationen aus Japan enger an Nissan binden und strebte eine Fusion an. Nissan-Chef Hiroto Saikawa hatte aber unlängst deutlich gemacht, dass man einen Zusammenschluss für unnötig halte.

Der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire drang erst in der vergangenen Woche darauf, die Allianz zwischen Renault und Nissan zu festigen. "Wir brauchen solide, starke und gefestigte Industriekonzerne", hatte er gesagt.

Der französische Staat hat bei Renault ein gehöriges Wort mitzureden, denn er hält 15 Prozent der Anteile. Renault hält 43,4 Prozent der Anteile an Nissan. Nissan ist seinerseits zu 15 Prozent an Renault beteiligt.

Nach der Verhaftung von Automanager Carlos Ghosn in Japan war das von ihm geschaffene und kontrollierte französisch-japanische Auto-Bündnis in eine schwere Krise geraten. Ghosn war ein Verstoß gegen Börsenauflagen in Japan vorgeworfen worden.

Seither wurde er mehrfach wegen weiterer angeblicher Vergehen angeklagt und kam kürzlich zum zweiten Mal auf Kaution aus der Untersuchungshaft. Ghosn hatte die Anschuldigungen mehrfach zurückgewiesen./cb/sl/DP/jha


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DOW JONES AFRICA TITANS 50 INDEX -0.30%524.29 verzögerte Kurse.-0.80%
NISSAN MOTOR CO., LTD. 0.48%630.9 Schlusskurs.12.66%
RENAULT -3.35%32.025 Realtime Kurse.-10.44%
S&P AFRICA 40 INDEX -0.32%169.63 verzögerte Kurse.-1.87%
TOYOTA MOTOR CORPORATION -0.52%9805 Schlusskurs.23.22%
VOLKSWAGEN AG -0.75%205.5 verzögerte Kurse.34.82%
Alle Nachrichten zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
30.07.Renault schreibt nach Milliardenverlust wieder schwarze Zahlen
AW
29.07.MÄRKTE ASIEN/Erholung in Hongkong geht dynamisch weiter
DJ
29.07.MÄRKTE ASIEN/Freundlich - Hongkong weiter im Erholungsmodus
DJ
29.07.SCHLECHTESTER JUNI SEIT 1953 : Britische Autobauer mit Corona-Sorgen
DP
28.07.MÄRKTE ASIEN/Tokio schwach - Hongkong mit Erholungsansatz
DJ
28.07.MÄRKTE ASIEN/Börsen folgen US-Vorgabe nach unten
DJ
21.07.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Starke Ausfuhren stützen in Tokio
DJ
21.07.MÄRKTE ASIEN/Überwiegend freundlich - Starke Exporte stützen in Tokio
DJ
19.07.Fluchthelfer von Ex-Autoboss Ghosn müssen in Japan ins Gefängnis
DP
19.07.Fluchthelfer von Ex-Nissan-Chef Ghosn zu Haftstrafen verdonnert
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
30.07.NISSAN MOTOR : issues Sustainability Report 2021
PU
29.07.NISSAN MOTOR : Swings Back to Profit in Fiscal Q1
MT
29.07.NISSAN MOTOR : production, sales and exports for June and first half of 2021
PU
29.07.MARKET CHATTER : Nissan CEO Assures Partnership With Renault Following Carlos Gh..
MT
29.07.UPDATE1 : Tokyo stocks rise in morning on firm tech shares, weighed by COVID
AQ
29.07.Japanese shares gain on upbeat earnings, benign Fed
RE
28.07.NISSAN : Strong US demand and weak yean result in surprise profit
AQ
28.07.Nissan raises earnings outlook, optimistic chip crunch will ease
RE
28.07.NISSAN MOTOR : posts $1 billion profit in Q1 thanks to US sales
AQ
28.07.UPDATE1 : Nissan eyes return to profitability for 1st time in 3 years
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 9 443 Mrd. 86 085 Mio 77 898 Mio
Nettoergebnis 2022 120 Mrd. 1 096 Mio 992 Mio
Nettoverschuldung 2022 6 057 Mrd. 55 219 Mio 49 967 Mio
KGV 2022 20,6x
Dividendenrendite 2022 0,52%
Marktkapitalisierung 2 469 Mrd. 22 493 Mio 20 365 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 0,90x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,85x
Mitarbeiterzahl 131 461
Streubesitz 45,6%
Chart NISSAN MOTOR CO., LTD.
Dauer : Zeitraum :
Nissan Motor Co., Ltd. : Chartanalyse Nissan Motor Co., Ltd. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NISSAN MOTOR CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 630,90 JPY
Mittleres Kursziel 688,24 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,09%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Makoto Uchida Executive President & Chief Executive Officer
Stephen Ma Chief Financial Officer & Executive Officer
Yasushi Kimura Chairman
Anthony Thomas Chief Information Officer
Ashwani Gupta COO & Representative Executive Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NISSAN MOTOR CO., LTD.12.66%22 493
TOYOTA MOTOR CORPORATION23.22%249 571
VOLKSWAGEN AG34.82%148 280
DAIMLER AG30.26%95 537
GENERAL MOTORS COMPANY36.50%82 456
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED40.41%72 238