Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Nissan Motor Co., Ltd.
  6. News
  7. Übersicht
    7201   JP3672400003

NISSAN MOTOR CO., LTD.

(7201)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Volkswagen legt beim Rennen um die Weltmarktspitze vor

11.01.2019 | 14:12
FILE PHOTO: Volkswagen Polo models are parked outside the company's plant in Pamplona

Hamburg (Reuters) - Nach einem Absatzrekord im abgelaufenen Jahr ist Volkswagen auch für 2019 zuversichtlich.

"Weltweit gehen wir von einer leicht steigenden Nachfrage in diesem Jahr aus", sagte Vertriebschef Christian Dahlheim am Freitag am Freitag während einer Telefonkonferenz. Der Konzern mit seinen zwölf Marken sei robust genug, um Handelskonflikten und dem bevorstehenden EU-Austritt Großbritanniens zu trotzen. Die bevorstehende zweite Stufe der schärferen Abgasmessregeln in Europa wollen die Wolfsburger besser bewältigen als die Einführung der neuen WLTP-Standards im vergangenen September. Durch sie waren in den Schlussmonaten 2018 die Auslieferungen ins Stocken geraten, weil nicht alle Modelle und Varianten die nötige Zertifizierung hatten. Dank eines stabilen Geschäfts in China und Zuwächsen in anderen Regionen gelang es dem Konzern aber, die Delle bis zum Jahresende wettzumachen.

Weltweit rollten im vergangenen Jahr 10,83 Millionen Fahrzeuge zu den Kunden, 0,9 Prozent mehr als 2017. Ob sich der Konzern einschließlich der beiden Lkw-Töchter MAN und Scania erneut den Titel als weltgrößter Autobauer geholt hat, bleibt abzuwarten. Erzrivale Toyota und der Markenverbund aus Renault, Nissan und Mitsubishi haben ihre Absatzzahlen noch nicht veröffentlicht. Analysten halten es für möglich, dass Renault-Nissan erstmals an Volkswagen vorbeigezogen ist. Im ersten Halbjahr schlug das französisch-japanische Duett weltweit 5,54 Millionen Fahrzeuge los. Toyota hat für dieses Jahr einen Absatz von 10,55 Millionen Wagen in Aussicht gestellt, aber noch keine endgültigen Zahlen veröffentlicht. Auch im laufenden Jahr rechnen Experten mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen.

WACHSTUM VOR ALLEM IN SÜDAMERIKA

2018 steigerte sich Volkswagen vor allem in Südamerika (plus 13,1 Prozent) und Osteuropa (plus 7,1 Prozent). Besonders stark legten die Auslieferung in Russland zu (19,8 Prozent). In Westeuropa blieben die Auslieferungen trotz der Verzögerungen durch WLTP stabil, in den USA legten sie um zwei Prozent zu. Auf dem weltgrößten Pkw-Markt in China stieg der Absatz nur um 0,5 Prozent, weil dort der Handelsstreit mit den USA die Kauflust drückt. Für 2019 rechnet Dahlheim in der Volksrepublik mit einer konstanten Nachfrage, wenngleich das ersten Quartal "herausfordernd" werde.

Beim Wachstum der einzelnen Fahrzeugmarken schnitt die spanische Marke Seat mit einem Plus von mehr als zehn Prozent am besten ab, gefolgt von Skoda und Porsche, die je um vier Prozent zulegten. Die Hauptmarke VW kam trotz der Verzögerungen bei der WLTP-Umstellung auf ein marginales Plus (0,2 Prozent). Stärker wuchsen die Lkw-Töchter MAN (plus 19,6 Prozent) und Scania (plus 6,3 Prozent).

Lediglich die Ingolstädter Oberklassetochter Audi trug Kratzer davon, ihre Auslieferungen schrumpften - ebenfalls wegen der WLTP-Umstellung - um 3,5 Prozent. Mit 1,8 Millionen verkauften Autos fuhr die Marke mit den vier Ringen im vergangenen Jahr abgeschlagen hinter den beiden Rivalen aus Stuttgart und München hinterher. BMW schlug rund um den Globus gut 2,1 Millionen Fahrzeuge los, 1,8 Prozent mehr als 2017. Damit belegten die Münchner Rang zwei unter den Premiumherstellern. An der Spitze lag erneut Daimler, deren Pkw-Marke Mercedes-Benz Jahr 2,3 Millionen Wagen auslieferte.


© Reuters 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG -1.56%72.35 verzögerte Kurse.33.15%
DAIMLER AG -1.52%74.3 verzögerte Kurse.30.56%
MAN SE 0.27%73.5 verzögerte Kurse.71.26%
MITSUBISHI MOTORS CORPORATION -0.36%278 Schlusskurs.28.11%
NISSAN MOTOR CO., LTD. 0.76%559.8 Schlusskurs.-0.04%
RENAULT -0.05%31.525 Realtime Kurse.-11.80%
TOYOTA MOTOR CORPORATION 1.07%9829 Schlusskurs.23.53%
VOLKSWAGEN AG -1.40%204 verzögerte Kurse.35.74%
Alle Nachrichten zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
21.07.MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Starke Ausfuhren stützen in Tokio
DJ
21.07.MÄRKTE ASIEN/Überwiegend freundlich - Starke Exporte stützen in Tokio
DJ
19.07.Fluchthelfer von Ex-Autoboss Ghosn müssen in Japan ins Gefängnis
DP
19.07.Fluchthelfer von Ex-Nissan-Chef Ghosn zu Haftstrafen verdonnert
RE
16.07.Hohe Zahl von Corona-Selbstisolationen trifft britische Wirtschaft
DP
16.07.Erholung am Automarkt in Europa geht langsam die Puste aus
RE
05.07.UPDATE/Deutscher Automarkt mit kräftigem Zuwachs - Produktion sinkt
DJ
05.07.Deutscher Automarkt mit kräftigem Zuwachs im Juni
DJ
02.07.UPDATE/TABELLE/US-Automobilabsatz - 2. Quartal 2021
DJ
02.07.MÄRKTE ASIEN/Abwartend vor US-Arbeitsmarkt - Schanghai minus 2%
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NISSAN MOTOR CO., LTD.
25.07.NISSAN MOTOR : e.dams races hard at challenging Formula E London races
PU
23.07.NISSAN MOTOR : Death toll rises to 51 after record-breaking rain in China's Hena..
AQ
22.07.MARKET CHATTER : Four Carmakers in South Korea to Recall Nearly 49,000 Vehicles ..
MT
21.07.NISSAN MOTOR : announces executive leadership changes
PU
21.07.Japanese shares snap 5-day losing streak ahead of Olympics holiday
RE
21.07.NISSAN MOTOR : Chinese Self-Driving Startup WeRide Buys Autonomous Truck Firm Mo..
MT
21.07.REFILE-UPDATE 10-At least 25 dead as rains deluge central China's Henan provi..
RE
20.07.RUNNING LOW ON BATTERY POWER : Brexit Britain faces an acid test
RE
20.07.NISSAN MOTOR : e.dams to race at historic Royal Docks for Formula E London E-Pri..
PU
19.07.China frictions steer electric automakers away from rare earth magnets
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 9 263 Mrd. 84 120 Mio 77 247 Mio
Nettoergebnis 2022 78 189 Mio 710 Mio 652 Mio
Nettoverschuldung 2022 6 017 Mrd. 54 643 Mio 50 179 Mio
KGV 2022 28,1x
Dividendenrendite 2022 0,61%
Marktkapitalisierung 2 237 Mrd. 20 279 Mio 18 653 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 0,89x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,84x
Mitarbeiterzahl 131 461
Streubesitz 45,6%
Chart NISSAN MOTOR CO., LTD.
Dauer : Zeitraum :
Nissan Motor Co., Ltd. : Chartanalyse Nissan Motor Co., Ltd. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NISSAN MOTOR CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 559,80 JPY
Mittleres Kursziel 653,53 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,7%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Makoto Uchida Executive President & Chief Executive Officer
Stephen Ma Chief Financial Officer & Executive Officer
Yasushi Kimura Chairman
Anthony Thomas Chief Information Officer
Ashwani Gupta COO & Representative Executive Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NISSAN MOTOR CO., LTD.-0.04%19 864
TOYOTA MOTOR CORPORATION23.53%248 948
VOLKSWAGEN AG35.74%147 067
DAIMLER AG30.56%95 334
GENERAL MOTORS COMPANY33.93%80 904
BMW AG18.40%65 812