Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Novartis AG    NOVN   CH0012005267

NOVARTIS AG

(NOVN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Novartis hat weiter mit Covid-19-Auswirkungen zu kämpfen

27.10.2020 | 12:15

Basel (awp) - Der Pharmakonzern Novartis hat die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auch im dritten Quartal zu spüren bekommen. Nach wie vor scheuen Patienten vor Arztbesuchen zurück. Mit den steigenden Infektionszahlen bleibt abzuwarten, wie sich dieser Trend im vierten Quartal auswirkt.

Die entscheidende Frage beim Blick nach vorne sei aber, ob es erneut zu Lockdown-Massnahmen komme. "Die könnten dann zu Störungen im Gesundheitswesen führen", erklärte CEO Vas Narasimhan am Dienstag im Gespräch mit AWP. In dem Fall müsste auch Novartis die eigenen Ziele auf den Prüfstand stellen.

Im dritten Quartal hat Novartis diese mehr oder weniger erreicht. So fiel der Umsatz des Gesamtkonzerns für den Zeitraum mit knapp 12,3 Milliarden US-Dollar um 1 Prozent höher aus als im Vorjahre. Zu konstanten Wechselkursen (kWk) verharrte der Umsatz auf Vorjahresniveau.

Auf Gewinnseite verdiente Novartis operativ 2,4 Milliarden US-Dollar (+2%), während unter dem Strich ein Konzerngewinn von 1,9 Milliarden übrig blieb (-5%). Hier habe sich ein höherer Steuersatz sowie Rückstellungen im Zusammenhang mit rechtlichen Vergleichen negativ ausgewirkt, so Novartis.

Tiefere Kosten

Für Analysten ist allerdings der um verschiedene Einflüsse bereinigte Kern-Betriebsgewinn wichtiger. Dieser verbesserte sich zu konstanten Wechselkursen um 11 Prozent und lag damit im Rahmen der vom Management gesetzten Ziele, übertraf aber den AWP-Konsens. Das deutliche Plus verdankt der Konzern insbesondere seinem strikten Kostenmanagement.

Diese Kosteneinsparungen sind zu einem Grossteil Corona-bedingt. So hätten etwa weniger Reisen oder virtuell abgehaltene Konferenzen die Ausgaben gesenkt. "Wir gehen davon aus, dass sich die Kosteneinsparungen im direkten Zusammenhang mit Covid-19 bis in das kommende Jahr positiv auf die Erfolgsrechnung auswirken", kündigte Narasimhan an.

Uneinheitliche Spartenentwicklung

Von den beiden Sparten hat wie üblich die Pharmasparte Innovative Medicines den grössten Umsatzbeitrag geliefert (+2%). Wachstumsträger waren hier das Herzmittel Entresto, das Schuppenflechte-Präparat Cosentyx sowie die Gentherapie Zolgensma. Gleichzeitig hätten aber Einbussen etwa in der Haut- und Augentherapie das Wachstum gedämpft, so Novartis weiter.

Die Generikasparte Sandoz (-2%) wiederum litt etwas stärker unter der Covid-19-Pandemie, wie Novartis erklärte. Diese habe den Zugang der Patienten zu Therapien des Retailgeschäfts eingeschränkt.

Gewinnprognose angehoben

Entsprechend unterschiedlich fallen denn auch die Prognosen für die Jahresperformance der beiden Geschäftsbereiche aus. Während Novartis für die Pharmasparte weiterhin ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet, wurde die Zielvorgabe für Sandoz nach unten angepasst. Hier dürfte nun doch kein Wachstum, sondern ein stabiler Umsatz auf Vorjahresebene erreicht werden.

Für den Gesamtkonzern hat Novartis das Umsatz-Ziel bestätigt. So sollen die Verkäufe zu konstanten Wechselkursen im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen. Beim operativen Kerngewinn erhöhte das Unternehmen dagegen die Prognose und geht neu von einem Plus im niedrigen bis mittleren Zehnprozentbereich aus.

Sollte es allerdings nochmals zu Lockdown-Massnahmen kommen, müsse man diese Ziele möglicherweise anpassen, schränkte Narasimhan am Morgen ein.

hr/gab


© AWP 2020
Alle Nachrichten auf NOVARTIS AG
02.12.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst nach richtungslosen Verlauf leicht tief..
AW
02.12.Aktien Schweiz schließen wenig verändert - Pharmaaktien fest
DJ
02.12.Schweizer Startups schufen in zehn Jahren laut Studie rund 50'000 Jobs
AW
02.12.Aktien Schweiz: SMI wenig verändert
AW
01.12.MÄRKTE EUROPA/Anleger setzen auf den nächsten Aufschwung
DJ
01.12.Aktien Zürich Schluss: Börsenschwergewichte ziehen SMI leicht ins Minus
DP
01.12.Aktien Schweiz schließen etwas leichter - Defensive Werte drücken
DJ
01.12.Aktien Schweiz: SMI ohne klare Richtung
AW
30.11.Aktien Schweiz Schuss: SMI mit verhaltenem Wochenauftakt - Starkes Novemberpl..
AW
30.11.Aktien Schweiz: Anfangsverluste wettgemacht
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NOVARTIS AG
01.12.NOVARTIS : Genentech Get Expanded FDA OK of Xolair for Nasal Polyps
DJ
29.11.Swiss firms narrowly avoid 'Responsible Business' liability as vote divides n..
RE
27.11.NOVARTIS AG : Barclays reaffirms its Sell rating
MD
26.11.Business rights or human rights? Swiss vote shines spotlight on companies
RE
25.11.NOVARTIS : Genmab Announces Enapotamab Vedotin Update
AQ
25.11.NOVARTIS AG : Bryan Garnier maintains a Buy rating
MD
25.11.NOVARTIS AG : UBS reiterates its Buy rating
MD
25.11.NOVARTIS AG : Goldman Sachs remains its Buy rating
MD
24.11.GLOBAL MARKETS LIVE: Tesla, Best Buy, Qantas…
24.11.NOVARTIS AG : Goldman Sachs reaffirms its Buy rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 49 432 Mio - 44 049 Mio
Nettoergebnis 2020 8 326 Mio - 7 419 Mio
Nettoverschuldung 2020 19 270 Mio - 17 172 Mio
KGV 2020 24,9x
Dividendenrendite 2020 3,46%
Marktkapitalisierung 208 Mrd. 208 Mrd. 185 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 4,60x
Marktkap. / Umsatz 2021 4,24x
Mitarbeiterzahl 110 000
Streubesitz 86,9%
Chart NOVARTIS AG
Dauer : Zeitraum :
Novartis AG : Chartanalyse Novartis AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse NOVARTIS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 105,79 $
Letzter Schlusskurs 91,51 $
Abstand / Höchstes Kursziel 53,9%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -29,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Vasant Narasimhan Chief Executive Officer
Hans Jörg Reinhardt Independent Non-Executive Chairman
Harry Werner Kirsch Chief Financial Officer
John Tsai Chief Medical Officer
Elizabeth Theophille Chief Technology & Digital Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
NOVARTIS AG-10.86%207 948
JOHNSON & JOHNSON1.56%389 985
ROCHE HOLDING AG-3.61%289 019
PFIZER, INC.9.91%226 783
MERCK & CO., INC.-10.03%207 033
ABBVIE INC.18.58%185 357