Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Novartis AG
  6. News
  7. Übersicht
    NOVN   CH0012005267

NOVARTIS AG

(NOVN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

WDH: Novartis setzt der Generikakonkurrenz potenzielle Kassenschlager entgegen

02.12.2021 | 08:53

(Wiederholung aus technischen Gründen)

BASEL (dpa-AFX) - Der Pharmakonzern Novartis setzt in seiner Pharmasparte im Kampf gegen die Generikakonkurrenz neben wichtigen Kassenschlagern auf neue Produkte. Der Schweizer Hersteller will so in der Pharmasparte in den Jahren 2020 bis 2026 durchschnittlich um mehr als 4 Prozent jährlich wachsen. Mehr als 5 Prozent sollen es sein, sollte das Herzmittel Entresto erst nach 2026 seine Marktexklusivität verlieren, wie Novartis am Donnerstag im Vorfeld eines Kapitalmarkttages mitteilte. Geplante Investitionen sollen dabei vor allem in das organische Wachstum des Pharmageschäfts fließen.

Novartis will auch in puncto Profitabilität vorankommen. In fünf Jahren soll die Pharmasparte eine Marge im hohen 30-Prozent-Bereich erreichen. Heute liegt diese bei rund 35 Prozent.

Wachstumstreiber und die eigene Pipeline dürften die bis 2026 auf 9 Milliarden Dollar geschätzte Generikalücke übersteigen, schrieb Novartis weiter. Bis zum genannten Jahr habe man bis zu 20 sogenannte Blockbuster in der Pipeline, also Produkte mit einem Umsatzpotential von mehr als einer Milliarde Dollar.

Die Kriegskasse von Novartis ist prall gefüllt - erst recht nach dem Verkauf der Roche-Aktien an den Basler Nachbarn. Die Mittel würden "im Einklang mit den Prioritäten der Kapitalallokation" verwendet, bekräftigte Novartis.

Vorrang hätten Investitionen in das organische Geschäft. Das Unternehmen verpflichte sich zudem zu einer "starken und wachsenden" Dividende. Danach folgen auf der Prioritätenliste wertsteigernde Ergänzungsakquisitionen und mögliche Aktienrückkäufe.

Noch mehr Geld auf der hohen Kante könnte Novartis haben, sollte sich der Konzern zur Trennung von Sandoz entschließen. Hierzu gab es nichts Neues: Novartis bekräftigte frühere Aussagen, wonach eine strategische Überprüfung der Sparte lanciert worden sei, um den Wert der Generikatochter zu maximieren./ra/AWP/tav


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NOVARTIS AG -0.44%81.11 verzögerte Kurse.1.47%
ROCHE HOLDING AG 0.11%366.05 verzögerte Kurse.-3.53%
Alle Nachrichten zu NOVARTIS AG
10:23JPMorgan belässt Novartis auf 'Underweight' - Ziel 80 Franken
DP
09:36Aktien Schweiz Eröffnung: Weitere Verluste - Pharmaschwergewichte bremsen
AW
19.01.Aktien Schweiz Schluss: Stabilisierung nach Vortagesverlusten - Starke Richemont
AW
19.01.Aktien Schweiz: SMI wegen Zinssorgen knapp gehalten - Richemont stützt
AW
19.01.Novartis CEO erwartet weltweite Normalisierung von COVID-19 bis Ende 2022
MT
18.01.Aktien Schweiz Schluss: Über Tagestief schwächer - Zinssorgen belasten
AW
18.01.Aktien des Gesundheitswesens ziehen sich vor dem Glockentag zurück
MT
18.01.Aktien Schweiz: SMI sackt unter Last der Investorensorgen ab
AW
18.01.Molecular Partners vergibt Lizenz für Ensovibep an Novartis für COVID-19
MT
18.01.Molecular Partners und Novartis finalisieren Lizenzabkommen für Corona-Mittel
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu NOVARTIS AG
09:11"SHOW MORE OF YOU" : Amgen V. Sandoz, Battling It Out On Amgen's Otezla® Drug
AQ
19.01.Novartis CEO Expects Worldwide Normalcy to COVID-19 By 2022-End
MT
18.01.GLOBAL MARKETS LIVE : Toyota, Microsoft, Goldman Sachs, Alibaba, Boeing...
18.01.Molecular Partners Shares Drop 14% After Novartis Deal
DJ
18.01.Wall Street Set for Downbeat Open Amid Rising Treasury Yields
MT
18.01.Health Care Stocks Retreat Pre-Bell Tuesday
MT
18.01.Top Premarket Decliners
MT
18.01.Medicenna Therapeutics up 12.7% in US Trade, Details Management Change, Appoints Develo..
MT
18.01.Molecular Partners to License Ensovibep to Novartis for COVID-19
MT
18.01.Molecular Partners, Novartis Enter Definitive License Deal For COVID-19 Therapy
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu NOVARTIS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 52 061 Mio - 47 649 Mio
Nettoergebnis 2021 24 248 Mio - 22 193 Mio
Nettoverschuldung 2021 7 912 Mio - 7 242 Mio
KGV 2021 8,22x
Dividendenrendite 2021 3,68%
Marktkapitalisierung 199 Mrd. 199 Mrd. 182 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,97x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,83x
Mitarbeiterzahl 108 000
Streubesitz 85,7%
Chart NOVARTIS AG
Dauer : Zeitraum :
Novartis AG : Chartanalyse Novartis AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NOVARTIS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 88,95 $
Mittleres Kursziel 98,23 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Vasant Narasimhan Chief Executive Officer
Harry Werner Kirsch Chief Financial Officer
Hans Jörg Reinhardt Independent Non-Executive Chairman
John Tsai Chief Medical Officer
Klaus Moosmayer Chief Ethics Risk & Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NOVARTIS AG1.47%199 080
JOHNSON & JOHNSON-2.62%438 538
ROCHE HOLDING AG-3.53%323 214
PFIZER, INC.-9.33%300 513
ABBVIE INC.-0.14%239 035
NOVO NORDISK A/S-12.67%223 059