Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Österreich
  4. Wiener Boerse
  5. OMV AG
  6. News
  7. Übersicht
    OMV   AT0000743059

OMV AG

(OMV)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Österreichs Staatsholding-Chef tritt nach massiver Kritik ab

08.06.2021 | 13:28
An Austrian flag is seen on the desk of a MEP during a debate at the European Parliament in Strasbourg

Wien (Reuters) - Der Aufsichtsrat von Österreichs Staatsholding ÖBAG zieht nach anhaltender Kritik an Vorstandschef Thomas Schmid die Reißleine.

Nach intensiven Beratungen innerhalb des Kontrollgremiums habe man sich einvernehmlich mit Schmid auf eine sofortige Beendung seiner Tätigkeit geeinigt, teilte die Holding, die Österreichs milliardenschwere Staatsbeteiligungen verwaltet, am Dienstag mit. Der sofortige Rücktritt umfasse auch alle Aufsichtsratspositionen in den Beteiligungsgesellschaften, wie etwa den Vorsitz des Kontrollgremiums beim Wiener Stromkonzern Verbund. Zum Interimsvorstand der Staatsholding wurde Christine Catasta bestellt. Die Managerin war bis 2020 Chefin der Beratungsfirma PwC Österreich und zuletzt Direktorin bei der ÖBAG.

Der 45-jährige Schmid, der als enger Vertrauter von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gilt, geriet zuletzt regelmäßig in die Schlagzeilen. Grund dafür sind die Hintergründe zu seiner Bestellung als ÖBAG-Chef. Schmid hatte eine steile Karriere hingelegt und nach Positionen im Außen- und Finanzministerium im April 2019 das Ruder bei der ÖBAG übernommen. Die Holding verwaltet elf Staatsbeteiligungen - unter anderem am Ölkonzern OMV, der Telekom Austria sowie der Österreichischen Post - mit einem Gesamtwert von knapp 27 Milliarden Euro. Trotz zunehmenden öffentlichen Drucks erklärte die ÖBAG noch im April, Schmid werde seinen Vertrag erst im März 2022 auslaufen lassen.

Der ÖBAG-Boss war in die Kritik geraten, nachdem im Zuge von Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) diverse Textnachrichten von seinem Mobiltelefon in dem Medien veröffentlicht wurden. Für Wirbel sorgten vor allem peinliche Chats mit Bundeskanzler Sebastian Kurz rund um seine Bestellung zum ÖBAG-Chef. "Kriegst eh alles, was du willst", schrieb etwa Kurz. Schmid antwortete: "Ich liebe meinen Kanzler".

Schmid spielt auch die zentrale Rolle bei den aktuellen Ermittlungen gegen Kurz. Der konservative Regierungschef wird verdächtigt, in einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss falsch ausgesagt zu haben. Ihm wird vorgeworfen, auf Fragen zu seinem Einfluss bei der Bestellung von Schmid zum ÖBAG-Chef nicht wahrheitsgemäß geantwortet zu haben. Kurz sagte vor dem U-Ausschuss, er sei an der Bestellung von Schmid nicht beteiligt gewesen. Die WKStA sieht das anders. Kurz wies die Vorwürfe zurück. Er rechnet mit einer Anklage, aber nicht mit einer Verurteilung.

OPPOSITION TOBT

"Das System Kurz bröckelt weiter", sagte der stellvertretende Klubchef der Sozialdemokraten (SPÖ), Jörg Leichtfried. Der Rücktritt von Schmid sei ein "längst überfälliger, notwendiger Schritt". Die kleinere Oppositionspartei Neos fordert nun eine Neuaufstellung der Staatsholding. "Die ÖBAG muss in Zukunft von einer Doppel-Vorstandsspitze geführt werden und die Suche nach den neuen Vorständen muss professionell und transparent ablaufen", sagte Neos-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn. Die Debatte darüber müsse zumindest teilöffentlich passieren. Nur damit könne das Vertrauen in die ÖBAG und deren neue Spitze wiederhergestellt werden.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
OMV AG 0.62%50.26 verzögerte Kurse.52.30%
OSTERREICHISCHE POST AG 1.59%44.75 verzögerte Kurse.55.92%
TELEKOM AUSTRIA AG -1.08%7.3 verzögerte Kurse.15.32%
VERBUND AG -0.14%73.8 verzögerte Kurse.5.66%
Alle Nachrichten zu OMV AG
11.06.Merkel plant Washington-Reise zur Schlichtung bei Nord Stream 2 - Bericht
DJ
11.06.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
09.06.BLINKEN : Deutschland kooperiert mit USA wegen Bedenken gegen Nord Stream 2
DJ
09.06.OMV AKTIENGESELLSCHAFT : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
08.06.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX schließt wenig verändert
DP
08.06.Österreichs Staatsholding-Chef tritt nach massiver Kritik ab
RE
08.06.Österreichische OMV verkauft Tankstellennetz in Slowenien
AW
08.06.Chef der österreichischen Staatsholding geht nach Kritik
DP
08.06.Ölkonzern OMV verkauft slowenisches Tankstellennetz an ungarische MOL
RE
08.06.OMV  : und MOL Group einigen sich über den Kauf von OMV Slowenien durch MOL Grou..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu OMV AG
09.06.Jadestone Energy Expects to Complete Purchase of Maari Asset Offshore New Zea..
MT
08.06.REFILE-TIMELINE-NORD STREAM 2 : the difficult birth of Russia's gas link to Germ..
RE
08.06.Croatia's INA, Hungary's MOL To Acquire OMV's Slovenian Operations
MT
08.06.OMV to Sell Slovenia Business to MOL Group
DJ
08.06.OMV  : and MOL Group reach agreement for MOL Group to acquire OMV Slovenia
PU
07.06.PRESS RELEASE : OMV Aktiengesellschaft / Notification concerning transactions by..
DJ
07.06.OMV  : Gazprom and OMV maintaining strategic cooperation
AQ
02.06.OMV  : Results of OMV's Annual General Meeting 2021
PU
02.06.EANS-OTHER CAPITAL MARKET INFORMATIO : OMV Aktiengesellschaft / Acquisition and/..
DJ
02.06.RAINER SEELE : OMV Names Alfred Stern as New CEO
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 28 202 Mio 34 146 Mio 30 654 Mio
Nettoergebnis 2021 1 932 Mio 2 339 Mio 2 100 Mio
Nettoverschuldung 2021 7 049 Mio 8 535 Mio 7 662 Mio
KGV 2021 8,47x
Dividendenrendite 2021 4,01%
Marktkapitalisierung 16 434 Mio 19 879 Mio 17 863 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,83x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,79x
Mitarbeiterzahl 24 197
Streubesitz 43,5%
Chart OMV AG
Dauer : Zeitraum :
OMV AG : Chartanalyse OMV AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends OMV AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 46,74 €
Letzter Schlusskurs 50,26 €
Abstand / Höchstes Kursziel 16,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -6,99%
Abstand / Niedrigstes Ziel -38,3%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Rainer Seele Chairman-Management Board & CEO
Reinhard Florey Chief Financial Officer
Mark Garrett Chairman-Supervisory Board
Thomas Hölzl Head-Compliance
Alyazia Ali Saleh Al-Kuwaiti Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
OMV AG52.30%19 879
EXXON MOBIL CORPORATION50.82%263 199
CHEVRON CORPORATION27.78%208 057
RELIANCE INDUSTRIES LTD11.48%191 884
BP PLC27.28%92 199
CHINA PETROLEUM & CHEMICAL CORPORATION21.90%83 500