NEW YORK (Dow Jones)--Befeuert von wieder aufgeflammten Zinssenkungshoffnungen startet die Wall Street mit Aufschlägen in den "Super-Mittwoch". Der Dow-Jones-Index steigt im frühen Geschäft um 0,7 Prozent auf 39.021 Punkte, S&P-500 und Nasdaq-Composite ziehen um 0,9 bzw. 1,2 Prozent an. Erstmals seit 2020 stehen zugleich neue Inflationsdaten aus den USA und die Ergebnisse einer US-Notenbanksitzung an einem Tag an. Beide Ereignisse haben schon für sich genommen das Potenzial, die Zinserwartungen am Markt beträchtlich zu bewegen. Die US-Verbraucherpreise haben nun gewissermaßen vorgelegt und Aktienanlegern eine positive Überraschung beschert.

Denn die mit Spannung erwarteten Preisdaten fielen niedriger als veranschlagt aus - auch in der Kernrate. "Der Verbraucherpreisindex fiel besser aus als erwartet, um ein Zehntel in allen Bereichen", urteilt Rentenstratege Andrew Brenner von NatAlliance Securities. Preisten die Märkte eine Zinssenkung in den USA im September bislang mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 50 Prozent ein, sind es nun 70 Prozent.


   Anleihen und Gold ziehen an 

Am Anleihemarkt ziehen die Notierungen mit den Daten deutlich an und drückten die Renditen massiv. Sinkende Marktzinsen und die Spekulation auf baldige Zinssenkungen belasten den Dollar, der Dollarindex sinkt um 0,7 Prozent.

Mit den Zinsenkungsspekulation ist auch Gold gesucht, der Preis des Edelmetalls zieht um 0,5 Prozent an. Das Edelmetal profitiert von sinkenden Marktzinsen und als Inflationsschutz. Aufwärts geht es mit den Ölpreisen. Die Erwartung, dass die staatliche Energy Information Administration (EIA) im späteren Verlauf einen Rückgang der US-Ölvorräte melden wird, stützt. Am Markt wird nach Aussage von Händlern auch mit einer fortdauernd hohen Nachfrage nach Erdöl gerechnet, nachdem die EIA ihre Prognose des weltweiten Ölverbrauchs 2024 erhöht und das Kartell Opec ihre optimistische Erwartung an die Nachfrage bekräftigt hat.


   Oracle gesucht 

Unter den Einzelwerten ziehen Oracle um 11,4 Prozent an. Das Softwareunternehmen kündigte neue KI-Verträge mit Google, Microsoft und OpenAI an, worüber schwächer als erwartet ausgefallene Quartalsergebnisse in den Hintergrund geraten.

Apple zeigen sich nach dem deutlichen Plus auf Rekordhoch am Vortag mit weiteren 2,4 Prozent Aufschlag und markierten damit das nächste Allzeithoch. Treiber des Anstiegs ist die Vorstellung der neuen KI-Strategie des iPhone-Herstellers gepaart mit positiven Analystenstimmen.

Abwärts um 1,1 Prozent geht es für Paramount Global, nachdem Shari Redstone ihre Gespräche über den Verkauf ihrer Mehrheitsbeteiligung an Skydance Media und die Fusion der beiden Unternehmen beendet hat.

Casey's General Stores legt über den Erwartungen ausgefallene Quartalszahlen vor und prognostiziert ein jährliches Wachstum bei einer vielbeachteten Umsatzkennziffer. Der Kurs schießt um 16,3 Prozent nach oben.


=== 
INDEX                 zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
DJIA                39.021,24        +0,7%      273,82      +3,5% 
S&P-500              5.422,07        +0,9%       46,75     +13,7% 
Nasdaq-Comp.        17.558,19        +1,2%      214,65     +17,0% 
Nasdaq-100          19.403,24        +1,0%      193,06     +15,3% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite     Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  4,69        -14,4        4,83       26,6 
5 Jahre                  4,26        -15,5        4,42       26,4 
7 Jahre                  4,27        -14,2        4,41       29,7 
10 Jahre                 4,28        -12,0        4,40       40,2 
30 Jahre                 4,46         -7,7        4,54       48,8 
 
DEVISEN               zuletzt        +/- %    Di, 8:05  Di, 17:28   % YTD 
EUR/USD                1,0830        +0,8%      1,0745     1,0727   -1,9% 
EUR/JPY                168,93        +0,1%      168,96     168,70   +8,6% 
EUR/CHF                0,9653        +0,1%      0,9642     0,9642   +4,0% 
EUR/GBP                0,8431        -0,0%      0,8431     0,8432   -2,8% 
USD/JPY                155,98        -0,7%      157,23     157,28  +10,7% 
GBP/USD                1,2846        +0,8%      1,2744     1,2721   +1,0% 
USD/CNH (Offshore)     7,2562        -0,2%      7,2693     7,2737   +1,9% 
Bitcoin 
BTC/USD             69.355,54        +2,9%   67.293,44  66.796,02  +59,3% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               79,20        77,90       +1,7%      +1,30   +9,2% 
Brent/ICE               83,24        81,92       +1,6%      +1,32   +9,2% 
GAS                            VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF              35,655        34,17       +4,4%      +1,49   +6,6% 
 
METALLE               zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          2.329,39     2.316,83       +0,5%     +12,56  +13,0% 
Silber (Spot)           29,88        29,28       +2,1%      +0,61  +25,7% 
Platin (Spot)          962,62       956,00       +0,7%      +6,62   -3,0% 
Kupfer-Future            4,58         4,51       +1,6%      +0,07  +16,7% 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/apo

(END) Dow Jones Newswires

June 12, 2024 09:52 ET (13:52 GMT)