Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Dänemark
  4. Nasdaq Copenhagen
  5. Orsted A/S
  6. News
  7. Übersicht
    ORSTED   DK0060094928

ORSTED A/S

(ORSTED)
  Bericht
Realtime-Estimate Cboe Europe  -  16:06 09.12.2022
640.85 DKK   -0.18%
06.12.Ørsted kauft hybride Wertpapiere im Wert von EUR 256 Millionen mit Fälligkeit 3013 zurück
MT
06.12.RWE setzen sich an Dax-Spitze - CS sehr optimistisch
DP
06.12.Norwegen veröffentlicht Kriterien für Offshore-Windkraft-Ausschreibung; erstes Projekt soll 2023 vergeben werden
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Australien - ein Land der Verheißungen und Hürden für Offshore-Windentwickler

27.09.2022 | 03:14

(Wiederholt, ohne den Text zu ändern)

*

Netto-Null-Vorstoß schürt Hoffnungen für Offshore-Windprojekte

*

Bundesstaat Victoria strebt 9 GW Offshore-Windkraft bis 2040 an

*

Sektor braucht neue Regulierungen, um Technologieanbieter zu locken

*

Industrie muss sich auch mit Umweltbedenken und Bedenken von Landbesitzern auseinandersetzen

MELBOURNE, 27. Sept. (Reuters) - Unter der neuen Regierung entwickelt sich Australien zum nächsten großen Markt für Offshore-Windkraftanlagen und zieht das Interesse von Unternehmen wie Shell, Orsted aus Dänemark und Equinor aus Norwegen auf sich. Doch die Branche, die in Australien bei Null anfängt, steht vor einer ganzen Reihe von Herausforderungen.

Nach mehr als einem Jahrzehnt schwacher Klimaschutzmaßnahmen unter der konservativen Regierung hat sich die neue Labor-Regierung von Anthony Albanese verpflichtet, bis 2050 keine Emissionen mehr zu verursachen - ein Ziel, das mit den Zielen der Staaten für erneuerbare Energien übereinstimmt.

Um dieses Ziel zu erreichen, benötigt das Land bis 2035 eine Kapazität von 96 Gigawatt an erneuerbaren Energien, die Kohlekraftwerke ersetzen, die geschlossen werden sollen, und Offshore-Windkraft wird Teil dieses Mixes sein müssen, sagte Tony Nunan, der Vorsitzende von Shell Australien, in einem Interview mit Reuters.

Die Onshore-Windenergie deckt 10 % des australischen Strombedarfs, aber die Grundlagen für die Offshore-Farmen - die viel größer und weitaus produktiver sind - werden gerade erst geschaffen, nachdem Ende letzten Jahres ein Gesetz verabschiedet wurde, das einen Rahmen für ihre Entwicklung vorgibt.

Die Regierung hat sich jedoch beeilt, einen Prozess zur Identifizierung von Offshore-Zonen einzuleiten, die für Lizenzen geöffnet werden sollen. Das erste vorgeschlagene Gebiet liegt vor der Küste des Bundesstaates Victoria in Gippsland, und eine endgültige Entscheidung wird noch vor Ende des Jahres erwartet.

"Wir befinden uns noch in einem relativ frühen Stadium. In den letzten Wochen ist viel passiert, viel schneller als erwartet, und das hat weltweit große Aufmerksamkeit erregt", sagte Tim Sawyer, Chief International Officer bei Flotation Energy, das ein Projekt vor der Küste von Gippsland plant.

Viele in der Branche sind der Meinung, dass Australien der nächste Boom-Markt für Offshore-Windkraftanlagen werden könnte.

Equinor beispielsweise sieht Australien als einen der drei wichtigsten asiatisch-pazifischen Märkte für Offshore-Windkraftanlagen, hinter Japan und Südkorea, und plant, seine südkoreanischen Projekte als Vorlage für Australien zu nutzen, sagte Lars Nordli, Equinors Vizepräsident für Geschäftsentwicklung im Bereich erneuerbare Energien Asien & Pazifik.

DIE HÜRDEN

Der Sektor benötigt jedoch neue Vorschriften und eine Aufstockung der Regierungsabteilungen, die für die Erteilung von Lizenzen und Genehmigungen zuständig sind. Außerdem muss die Branche eine Lieferkette aufbauen und die Qualifikationen der Arbeitnehmer für Tausende von Arbeitsplätzen in den Bereichen Bau, Betrieb und Wartung verbessern, so Führungskräfte der Branche.

Projekte, deren Fertigstellung in der Regel acht bis 10 Jahre dauert, werden wahrscheinlich auch den Widerstand von Landbesitzern überwinden müssen, die sich über die für den Anschluss an das Stromnetz an Land erforderlichen Übertragungsleitungen Sorgen machen.

Es wird auch erwartet, dass die Gemeinde Bedenken über die Auswirkungen von Windturbinen auf die Vogelwelt, wie z.B. Orangenbauchpapageien, und die Meeresfauna, wie z.B. Fische und Wale, äußert.

"Jedes Projekt wird einzeln geprüft, um sicherzustellen, dass wir unsere kostbare Artenvielfalt schützen, während wir unsere erstklassigen Offshore-Windkraftanlagen zur Erzeugung sauberer Energie nutzen", sagte Victorias Energieministerin Lily D'Ambrosio in einem Kommentar, der Reuters per E-Mail zugesandt wurde.

Die Industrie muss auch die Lieferanten von Schiffen, Turbinen und anderer Technologie von den schnell wachsenden Offshore-Windmärkten in Europa und Asien weglocken - Lieferanten, die nur kommen, wenn mehrere Projekte gleichzeitig entwickelt werden.

"Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Schiffen auf der Welt, die für die Errichtung von Turbinen auf hoher See eingesetzt werden können. Also müssen Sie diese Schiffe in australische Gewässer locken", sagte Charles Rattray, CEO von Star of the South, dem am weitesten fortgeschrittenen geplanten Offshore-Windprojekt des Landes.

Flotation Energy sieht Möglichkeiten, die Entwicklung zu beschleunigen und die Kosten zu senken, indem man Vermögenswerte nutzt, die in den Gewässern vor Victoria das Ende ihrer Lebensdauer erreichen, wie z.B. Schiffe, die für die Stilllegung von Öl- und Gasplattformen eingesetzt werden sollen.

"Die Erdölindustrie, die auf eine 50-jährige Tradition in der Region zurückblicken kann, bietet viele Möglichkeiten, einen Teil davon in die Offshore-Windindustrie zu überführen", sagte Sawyer. "Ich würde es vorziehen, wenn wir nicht 10 Jahre brauchen, um ein Projekt zu bauen.

FOKUS AUF DEN BUNDESSTAAT VICTORIA

Shell, Orsted und das französische Unternehmen ENGIE, das zusammen mit EDP Renewables an Ocean Winds beteiligt ist, erklärten, dass sie den Prozess in Victoria aufmerksam verfolgen.

Der Bundesstaat, der bei der Offshore-Windenergie eine Vorreiterrolle spielt, plant die Beschaffung von 2 Gigawatt (GW) Offshore-Kapazität, die bis 2032 geliefert werden soll und ausreicht, um 1,5 Millionen Haushalte zu versorgen. Das Land strebt außerdem 4 GW bis 2035 und 9 GW bis 2040 an.

Das Projekt Star of the South mit einer Kapazität von 2,2 GW, das seit 10 Jahren in Planung ist und nun mehrheitlich dem dänischen Windriesen Copenhagen Infrastructure Partners gehört, soll 2028 in Betrieb gehen.

New South Wales hat auch Angebote für Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien für die Region Illawarra südlich von Sydney eingeholt und dabei acht Offshore-Windprojekte mit einer Kapazität von 12,9 GW im Wert von 35 Mrd. AUD (23 Mrd. $) erhalten.

"New South Wales hat viel bessere Möglichkeiten. Es hat eine viel größere Stromnachfrage. In den nächsten 10 Jahren wird die Kohleproduktion eingestellt, so dass sich eine unglaubliche Netzinfrastruktur auftut", sagte Andy Evans, CEO von Oceanex Energy und Mitbegründer von Star of the South.

Oceanex, das Equinor als Partner gewonnen hat, hofft, bis 2030 mit der Stromerzeugung vor New South Wales beginnen zu können, sagte er. ($1 = 1,5378 Australische Dollar)


© MarketScreener mit Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT OIL 0.41%76.81 verzögerte Kurse.-1.85%
EDP CORPORATION -0.66%22410 verzögerte Kurse.0.00%
ENGIE 0.81%14.408 Realtime Kurse.9.82%
EQUINOR ASA -1.51%359.7 Realtime Kurse.54.87%
MSCI SINGAPORE (GDTR) 0.76%5627.79 Realtime Kurse.-11.03%
ORSTED A/S 0.36%644.5 verzögerte Kurse.-23.13%
SHELL PLC -0.50%2298 verzögerte Kurse.42.40%
WTI 0.22%72.229 verzögerte Kurse.-3.72%
Alle Nachrichten zu ORSTED A/S
06.12.Ørsted kauft hybride Wertpapiere im Wert von EUR 256 Millionen mit Fälligkeit 3013 zurü..
MT
06.12.RWE setzen sich an Dax-Spitze - CS sehr optimistisch
DP
06.12.Norwegen veröffentlicht Kriterien für Offshore-Windkraft-Ausschreibung; erstes Projekt ..
MT
06.12.Ørsted und Skovgaard wollen gemeinsam eine neue Wasserstoffanlage in Dänemark entwickel..
MT
05.12.Berenberg senkt Ziel für Orsted auf 800 Kronen - 'Buy'
DP
30.11.Dänisches Unternehmen Ørsted preist $518 Millionen an grünen Hybridkapitalanleihen
MT
29.11.Ørsted startet Rückkaufangebot für hybride Wertpapiere im Wert von $363 Millionen
MT
29.11.Ørsted begibt $519 Millionen grüne Hybridkapitalwertpapiere
MT
15.11.Japan will Offshore-Windauktionen im Dezember mit überarbeiteten Regeln wieder aufnehme..
MR
14.11.Edda Wind verlängert Chartervertrag mit Ørsted für Servicebetrieb Schiff
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu ORSTED A/S
07.12.California offshore wind auction bids top $460 million on day two
RE
06.12.U.S. kicks off first California coast offshore wind auction
RE
06.12.Ørsted to Repurchase EUR256 Million of Hybrid Capital Securities due 3013
MT
06.12.Orsted A/s : Exchange offer / Tender offer - Results Announcement
PU
06.12.Tender offer for hybrid capital securities – final results
AQ
06.12.European shares fall for third day on renewed global recession fears
RE
06.12.Norway Releases Criteria For Offshore Wind Power Tender; To Award First Project In 2023
MT
06.12.Orsted, Skovgaard Energy to Develop Power-to-X Facility in Denmark
DJ
06.12.Norway to make first offshore wind tender awards by autumn 2023
RE
06.12.Norway to make first offshore wind tender awards by autumn 2023
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu ORSTED A/S
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 93 680 Mio 13 283 Mio 12 424 Mio
Nettoergebnis 2022 17 161 Mio 2 433 Mio 2 276 Mio
Nettoverschuldung 2022 41 643 Mio 5 904 Mio 5 523 Mio
KGV 2022 15,8x
Dividendenrendite 2022 2,08%
Marktwert 270 Mrd. 38 247 Mio 35 776 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 3,32x
Marktwert / Umsatz 2023 3,83x
Mitarbeiterzahl 7 681
Streubesitz 44,9%
Chart ORSTED A/S
Dauer : Zeitraum :
Orsted A/S : Chartanalyse Orsted A/S | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ORSTED A/S
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 642,00 DKK
Mittleres Kursziel 782,43 DKK
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Mads Nipper Group President & Chief Executive Officer
Daniel Lerup Group Chief Financial Officer
Thomas Thune Andersen Chairman
Richard Hunter Chief Operating Officer
Lene Skole-Sørensen Deputy Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ORSTED A/S-23.13%38 247
NEXTERA ENERGY-8.14%170 419
DUKE ENERGY CORPORATION-5.07%77 353
SOUTHERN COMPANY-0.12%74 701
IBERDROLA, S.A.4.80%72 126
ENEL S.P.A.-26.57%55 436