1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. PJSC Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

PJSC GAZPROM

(GAZP)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  17/05
258.80 RUB   +5.98%
17:56ENBW : Mechanismus zur Bezahlung russischer Gasimporte steht
DP
17:42Russland erlaubt 15 Unternehmen, im Ausland gelistet zu bleiben - Finanzministerium
MR
15:36Schweriner Landtag setzt Untersuchungsausschuss zu Klimastiftung ein
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Bundestag beschließt mögliche Enteignung von Energiefirmen

13.05.2022 | 07:43
ARCHIV: Gesamtansicht des Plenarsaals des Deutschen Bundestages in Berlin, Deutschland, 28. April 2022. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Der Bundestag hat am Donnerstag Regelungen bis hin zur Enteignung von Firmen im Falle eines Energie-Notstands beschlossen.

Das Parlament billigte am Abend mit den Stimmen der Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP eine Neufassung des Energiesicherungsgesetzes vor dem Hintergrund von Konflikten mit Lieferungen aus Russland. Das Gesetz soll nach Befassung im Bundesrat ab Juni in Kraft treten. Im Bundestag votierte auch die Linke für den Gesetzentwurf, die AfD lehnte ihn ab, die Union enthielt sich.

Schon vor einer unmittelbaren Gefährdung der Energieversorgung sollen künftig besondere Maßnahmen möglich sein. Konzerne könnten dann unter Treuhandverwaltung gestellt werden. Dies soll greifen, wenn die Unternehmen ihren Aufgaben nicht mehr nachkommen und die Versorgungssicherheit gefährdet ist. Auf anderer Gesetzesgrundlage hatte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck bereits bei Gazprom Germania, dem Deutschland-Geschäft des russischen Gaskonzerns, gehandelt. Die Tochter wurde unter die Treuhandschaft der Bundesnetzagentur gestellt, die nun bis zum 30. September alle Stimmrechte aus Geschäftsanteilen an der Gazprom Germania wahrnimmt. Zuvor hatte Gazprom die Tochter an einen anderen Eigentümer abgeben wollen, so dass die Regierung einschreiten konnte. Russland hat darauf nun mit Sanktionen reagiert und will die Handels- und Speichertöchter nicht mehr mit Gas beliefern.

Das erneuerte Gesetz könnte erstmals angewandt werden, wenn es keine Lösung für die Eigentümerfrage bei der Öl-Raffinerie von Schwedt an der Oder gefunden wird. Sie gehört mehrheitlich dem Rosneft-Konzern und wird von diesem mit russischem Pipeline-Öl versorgt. Deutschland will dies ersetzen und hat dafür bereits Pläne entwickelt. Voraussetzung wäre aber, dass Rosneft seine Anteile abgibt oder eben gesetzlich dazu gezwungen wird.

Das Energiesicherungsgesetz wurde seit 1975 nur unwesentlich verändert. Im parlamentarischen Verfahren hatte die FDP gegenüber dem Regierungsentwurf noch durchgesetzt, dass nach einer Verstaatlichung einer Firma diese später wieder privatisiert werden muss. Das Gesetz ermächtigt die Regierung und seine Behörden bei einer Gefährdung der Versorgung Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Dazu zählen Regelungen zur Produktion, dem Transport und der Verteilung von Energie.

Mit der Novelle werden auch Bestimmungen im Energiewirtschaftsgesetz geändert. So soll unter anderem eine geplante Stilllegung von Gasspeicheranlagen künftig bei der Bundesnetzagentur angezeigt werden müssen.


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PJSC GAZPROM 5.98%258.8 Schlusskurs.-24.61%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM NEFT 0.84%398.05 Schlusskurs.-26.94%
ROSNEFT OIL COMPANY PJSC 4.20%394.7 Schlusskurs.-34.21%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -0.39%64 verzögerte Kurse.-14.76%
Alle Nachrichten zu PJSC GAZPROM
17:56ENBW : Mechanismus zur Bezahlung russischer Gasimporte steht
DP
17:42Russland erlaubt 15 Unternehmen, im Ausland gelistet zu bleiben - Finanzministerium
MR
15:36Schweriner Landtag setzt Untersuchungsausschuss zu Klimastiftung ein
DP
15:22Factbox-Russische Firmen und Einrichtungen stoppen die Veröffentlichung von Daten aufgr..
MR
14:09Vorstandschef betont Bedeutung Unipers für Energiewirtschaft
DP
14:02Uniper hat ein K-Konto bei der Gazprombank eröffnet, um für russisches Gas zu bezahlen ..
MR
13:16Uniper erwägt weiter Bau neuer Gaskraftwerke in Deutschland
RE
11:36Österreich beschließt Maßnahmen zur Nutzung eines Gazprom-Speichers
DP
10:42Österreich will Gasspeicher Haidach an heimisches Netz anschließen
RE
07:20Europäische Gasversorger zuversichtlich bei Bezahlung russischen Gases
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu PJSC GAZPROM
17:42Russia allows 15 companies to remain listed abroad - finance ministry
RE
15:22Factbox-Russian firms, entities halt publishing data amid sanctions
RE
14:02Uniper has opened K account at Gazprombank to pay for Russian gas -CEO
RE
11:49EUROPE GAS-European prices firm amid rouble payment uncertainty
RE
17.05.Eni to Open Two Accounts With Gazprombank to Pay For Russian Gas Deliveries
MT
17.05.Eni Opens Accounts at Gazprom Bank, Says It Will Continue to Pay for Russian Gas in Eur..
DJ
17.05.What is the EU's stance on Russia's roubles gas payment demand?
RE
17.05.Eni moves to open rouble account for Russian gas
RE
17.05.EUROPE GAS-Dutch prices edge higher on Russian rouble payment conundrum
RE
17.05.European Commission Forbids Opening of Rubles Account To Pay Russian Gas
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PJSC GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 162 Mrd. - 161 Mrd.
Nettoergebnis 2022 47 616 Mio - 47 268 Mio
Nettoverschuldung 2022 37 154 Mio - 36 883 Mio
KGV 2022 2,16x
Dividendenrendite 2022 18,4%
Thesaurierung 95 165 Mio 96 963 Mio 94 471 Mio
Thesaurierung / Umsatz 2022 0,82x
Thesaurierung / Umsatz 2023 0,89x
Mitarbeiterzahl 468
Streubesitz 50,5%
Chart PJSC GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
PJSC Gazprom : Chartanalyse PJSC Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PJSC GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 5
Letzter Schlusskurs 3,93 $
Mittleres Kursziel 5,75 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 46,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PJSC GAZPROM-24.61%92 995
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY26.59%2 415 227
SHELL PLC44.93%219 912
TOTALENERGIES SE17.25%142 779
PETROCHINA COMPANY LIMITED10.09%135 956
EQUINOR ASA40.40%109 995