1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. PJSC Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

PJSC GAZPROM

(GAZP)
  Bericht
Schlusskurs Moscow Micex - RTS  -  06.07.2022
195.42 RUB   -0.95%
06.07.SCHOLZ : Russland setzt Energie als Waffe ein - 'Turbo' bei Ökostrom
DP
06.07.Schweriner Staatskanzlei weist neue Vorwürfe zu Nord Stream 2 zurück
DP
06.07.Kanzler Scholz nennt AfD 'Partei Russlands'
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Schröder lehnt Aufsichtsratsposten bei Gazprom ab

25.05.2022 | 06:18

BERLIN (dpa-AFX) - Altkanzler Schröder steht wegen seiner Russland-Verbindungen massiv in der Kritik. Nun gab er bekannt, dass er keine Pläne habe, beim Energieriesen Gazprom in den Aufsichtsrat einzusteigen. Auf die Nominierung habe er schon vor längerer Zeit verzichtet und dies dem Unternehmen auch mitgeteilt, schrieb Schröder am Dienstagabend auf dem Online-Portal "Linkedin". Die Authentizität des Beitrags wurde der Deutschen Presse-Agentur aus Schröders Umfeld bestätigt.

Gazprom hatte Schröder Anfang Februar - kurz vor dem russischen Angriff auf die Ukraine - für einen Posten in dem Gremium nominiert. Der ehemalige SPD-Chef hatte in einem Interview, das die "New York Times" im April veröffentlichte, offengelassen, ob er die Nominierung annehmen werde.

Der Altkanzler hatte über die Jahre verschiedene Posten für die russische Energiewirtschaft übernommen: einen Sitz im Aufsichtsrat des Energiekonzerns Rosneft sowie Tätigkeiten für die Gazprom-Tochtergesellschaften Nord Stream und Nord Stream 2. Am Freitag hatte Rosneft bekanntgemacht, dass Schröder den Aufsichtsratsposten niederlegt - der Ex-Kanzler habe mitgeteilt, dass es ihm unmöglich sei, seine Amtszeit zu verlängern.

Der FDP-Politiker Florian Toncar twitterte dazu: "Rosneft, Gazprom - Gerhard Schröder kappt einige Verbindungen. Ob durch Gewissensbisse oder drohende Sanktionen sei dahingestellt. Aufsichtsratstätigkeiten + bedenkliche Putin-Nähe waren lange vor dem Angriffskrieg mit Werten der BRD unvereinbar. Gibt daran nichts zu loben", schrieb der Finanz-Staatssekretär.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte Schröder nach der Rosneft-Entscheidung aufgefordert, weitere Tätigkeiten für Unternehmen aus Russland einzustellen. Der Bundestag hatte ihm zuvor als Reaktion auf seine auch während des Kriegs gegen die Ukraine fortdauernde Tätigkeit für russische Unternehmen sein Büro und seine Mitarbeiter gestrichen. Das Europaparlament hatte zudem EU-Sanktionen gegen Schröder gefordert - was Kanzler Scholz allerdings ablehnte. Zugleich laufen in der SPD auch noch Verfahren, um ihn aus der Partei auszuschließen.

Schröders Parteifreund, der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), hatte noch kurz vor Bekanntwerden von Schröders Verzicht auf das Gazprom-Engagement dem "Handelsblatt" gesagt: "Das Festhalten an den bisherigen Mandaten war Starrsinn, die Annahme eines neuen Mandats im Aufsichtsrat eines russischen Energieunternehmens wäre eine Provokation."

Schröder ist seit seiner Zeit als Kanzler (1998 bis 2005) eng mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin befreundet. Im März war er nach Moskau gereist, um mit Putin zu sprechen. In dem bisher einzigen Interview nach Beginn des Angriffskriegs auf die Ukraine in der "New York Times" hatte Schröder deutlich gemacht, dass er weiter bereit sei, den guten Draht zur Vermittlung zwischen Russland und der Ukraine zu nutzen. "Ich habe immer deutsche Interessen vertreten. Ich tue, was ich kann. Wenigstens eine Seite vertraut mir", sagte der frühere SPD-Chef./trö/jr/DP/mis


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PJSC GAZPROM -0.95%195.42 Schlusskurs.-43.07%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM NEFT 0.09%397.35 Schlusskurs.-27.06%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.70%62.8 verzögerte Kurse.-24.94%
Alle Nachrichten zu PJSC GAZPROM
06.07.SCHOLZ : Russland setzt Energie als Waffe ein - 'Turbo' bei Ökostrom
DP
06.07.Schweriner Staatskanzlei weist neue Vorwürfe zu Nord Stream 2 zurück
DP
06.07.Kanzler Scholz nennt AfD 'Partei Russlands'
DP
06.07.Bangen um Gaspreise und Gasmengen in Deutschland
AW
06.07.WDH/Chef der Bundesnetzagentur ruft zum Gassparen auf
DP
06.07.Chef der Bundesnetzagentur in Deutschland ruft zum Gassparen auf
AW
06.07.Deutschland verabschiedet Gesetz, das dem Staat den Erwerb von Anteilen an Treuhandgese..
MT
06.07.Österreich beginnt mit der Neuzuweisung der Gasspeicherkapazität von Gazprom
MT
06.07.Österreich lässt Gasspeicher Haidach nun per Gesetz befüllen
RE
06.07.Gazprom-Anleihegläubiger warten auf Kuponzahlung inmitten einer verlängerten Due Dilige..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu PJSC GAZPROM
06.07.Germany Passes Law Allowing State to More Easily Buy Stake in Trusteeship Companies in ..
MT
06.07.UNIPER : the first utility to pursue a German state bailout
RE
06.07.Austria Starts Re-Allocating Gazprom's Gas Storage Capacity
MT
06.07.Russian gas flows to Europe via Nord Stream lift after brief dip
RE
06.07.Gazprom Noteholders Await Coupon Payment Amid Prolonged Due Diligence
MT
05.07.Russian gas flows to Europe via Nord Stream, Ukraine dip
RE
05.07.Eastward gas flows via Yamal-Europe pipeline stop -Gascade data
RE
05.07.Japan, S. Korea buyers not yet asked to pay roubles for Russian LNG imports
RE
04.07.Germany to overhaul law to bail out energy firms stricken by Russia woes - draft
RE
04.07.Germany to overhaul laws to allow energy bailouts - sources
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PJSC GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 163 Mrd. - 158 Mrd.
Nettoergebnis 2022 56 293 Mio - 54 679 Mio
Nettoverschuldung 2022 39 823 Mio - 38 682 Mio
KGV 2022 1,60x
Dividendenrendite 2022 15,8%
Marktwert 74 227 Mio 74 227 Mio 72 099 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,70x
Marktwert / Umsatz 2023 0,94x
Mitarbeiterzahl 468
Streubesitz 50,5%
Chart PJSC GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
PJSC Gazprom : Chartanalyse PJSC Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PJSC GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 4
Letzter Schlusskurs 3,14 $
Mittleres Kursziel 5,30 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 68,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PJSC GAZPROM-43.07%72 439
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY16.61%2 243 429
SHELL PLC24.06%176 293
PETROCHINA COMPANY LIMITED6.92%140 110
TOTALENERGIES SE9.94%128 396
EQUINOR ASA43.05%106 948