Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Deutsche Boerse AG
  5. Porsche Automobil Holding SE
  6. News
  7. Übersicht
    PAH3   DE000PAH0038   PAH003

PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE

(PAH3)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  20:22 09.12.2022
56.57 EUR   +0.19%
07.12.Wiedeking: Keine Kenntnis von Abgasmanipulationen bei Volkswagen
DP
07.12.Wiedeking und Härter Zeugen im Verfahren gegen VW-Dachgesellschaft
DP
05.12.Deutsche Pkw-Neuzulassungen im November um ein Drittel gestiegen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

ANALYSE/Porsche-IPO bereitet anderen Autoherstellern den Weg

29.09.2022 | 18:04

Von Stephen Wilmot

FRANKFURT (Dow Jones)--Wie sich herausstellt, hassen die Anleger traditionelle Autohersteller nicht immer. Von Deutschland bis Detroit sollte die gesamte Autoindustrie vom Erfolg des Porsche-Börsengangs lernen.

Die Aktie von Porsche fiel am ersten Handelstag nach zwischenzeitlichen Kursgewinnen wieder auf den Ausgabepreis zurück, womit das Unternehmen auf eine Bewertung von 75 Milliarden Euro kommt. Der Mutterkonzern Volkswagen und die beratenden Banken wollten mit dem Ausgabepreis einen Balanceakt vollführen. Hätten sie ihn zu hoch gesetzt, hätten sie vielleicht Brücken zu Anlegern abgerissen, die in andere VW-Vermögenswerte investieren könnten, die der Konzern potenziell im Angebot hat - wie das Batteriegeschäft PowerCo. Bei einem zu niedrigen Preis wären die schlimmsten Erwartungen der Anleger bestätigt worden, dass VW sich unumkehrbar in der Knechtschaft der kontrollierenden Aktionäre befinden, den Familien Porsche und Piech, an die die Hälfte der Aktien aus dem Börsengang ging.

Die Aktie hob also nicht gerade ab. Es war aber auch ein schwacher Tag für europäische Aktien, außerdem spielten technische Faktoren eine Rolle. Alastair Mankin vom Broker Cowan sagte, viele Hedgefonds hätten eine so geringe Zuteilung bekommen, dass sie wohl darauf aus waren, sofort wieder zu verkaufen.

   Porsche erhält ordentliche Bewertung 

Abgesehen von der Kursentwicklung ist Porsches Bewertung jedoch gesund für einen Autohersteller, der nicht Tesla heißt. Im Mittelpunkt der im Juli ausgegebenen Guidance rechnet das Unternehmen in diesem Jahr mit einem operativen Gewinn von rund 6,7 Milliarden Euro, was auf rund 5 Milliarden Euro Nettogewinn hinauslaufen dürfte. Auf dieser Basis wird die Aktie in etwa mit dem 15-fachen des Gewinns gehandelt.

Damit steht Porsche im Mittelfeld zwischen dem Ultraluxusautobauer Ferrari, der laut Factset mit dem 33-fachen der erwarteten Gewinne bewertet wird, und BMW und Mercedes-Benz, deren Bewertung unterhalb des Fünffachen des Gewinns liegt. Das ist plausibel, weil Ferrari weniger Autos mit einer höheren Rendite herstellt, während Mercedes-Benz - zumindest bis vor kurzem - weniger Rendite mit mehr Autos einfuhr. Es war aber nicht abzusehen, dass die Anleger einen solchen Platz für die Porsche AG reservieren würden, für die es kein Vergleichsunternehmen in dieser Größe gibt.

Dieses IPO untermauert sieben Jahre nach Ferraris Börsengang, dass Investoren traditionellen Autoherstellern mit einer guten Erfolgsbilanz manchmal eben doch eine bessere Bewertung einräumen. Porsche hat - wie Ferrari - seine Profitabilität in guten wie in schlechten Zeiten gehalten.

Für große Autohersteller, die mehr auf den Massenmarkt zielen, stellt sich nun die Frage, ob sie die hohen Renditen, die sie dank der derzeit hohen Verkaufspreise erzielen, lange genug halten können, um Anleger von sich zu überzeugen. Nach dem Spinoff des Lkw-Geschäfts positioniert sich Mercedes-Benz als reiner Premiumautohersteller. Stellantis wiederum stellt sich als einen "Allwetter"-Autohersteller dar, der unter jeglichen ökonomischen Bedingungen Geld verdienen kann. Bisher kann keiner von beiden einen deutlich verbesserten Aktienkurs vorweisen, trotz beeindruckender Ergebnisse.

   Volkswagen-Bewertung verhältnismäßig niedrig 

Volkswagens Attraktivität bei den Anlegern ist anders: Der Konzern ist eine permanente Turnaround-Story, mit großartigen Vermögenswerten versteckt unter einem schwerfälligen Dach, dessen Stammaktien mit weniger als dem Vierfachen der Gewinne gehandelt werden. VW und Porsche kommen nun auf einen ähnlichen Marktwert, obwohl Ersterer immer noch 75 Prozent an Letzterem besitzt. Theoretisch werden die anderen Marken, inklusive Audi, Bentley und Lamborghini also zusammen mit absurd niedrigen 22 Milliarden Euro bewertet.

Aber der Börsengang am Donnerstag hat auch gezeigt, dass die simplen Sum-of-the-Parts-Berechnungen nicht immer die Aktien treiben. Volkswagens Stammaktien sanken um 9 Prozent. Broker Mankin von Cowan weist darauf hin, dass Anleger, die Porsche mögen, aber ihr Engagement in der Autobrache absichern wollen, VW als Teil eines Pair Trades leerverkaufen könnten.

Porsche ist nun einer der sehr wenigen Autohersteller, die den Anlegern ordentliche Renditen liefern können. Es ist ein Weg, auf den auch andere Autobauer finden sollten - jeder auf seine Weise.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/mgo/jhe

(END) Dow Jones Newswires

September 29, 2022 12:03 ET (16:03 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 1.90%84.54 verzögerte Kurse.-6.25%
FERRARI N.V. 0.27%220.71 verzögerte Kurse.-14.87%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 2.65%64.79 verzögerte Kurse.-6.61%
PORSCHE AG -0.10%101.45 verzögerte Kurse.0.00%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 0.11%56.52 verzögerte Kurse.-32.46%
STELLANTIS N.V. -2.22%13.766 Realtime Kurse.-15.59%
STELLANTIS N.V. -2.54%13.724 verzögerte Kurse.-15.61%
TESLA, INC. 3.94%180.4781 verzögerte Kurse.-50.76%
VOLKSWAGEN AG 0.47%137.24 verzögerte Kurse.-23.03%
Alle Nachrichten zu PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE
07.12.Wiedeking: Keine Kenntnis von Abgasmanipulationen bei Volkswagen
DP
07.12.Wiedeking und Härter Zeugen im Verfahren gegen VW-Dachgesellschaft
DP
05.12.Deutsche Pkw-Neuzulassungen im November um ein Drittel gestiegen
DJ
30.11.Porsche könnte das doppelte Lottchen im Dax werden
RE
30.11.MÄRKTE EUROPA/Autos treiben DAX an - vor Inflation der Eurozone
DJ
29.11.MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert mit China- und Inflationshoffnungen
DJ
29.11.MÄRKTE EUROPA/China- und Inflationshoffnungen stabilisieren
DJ
27.11.Preise für Verbrenner steigen schneller als bei E-Autos - Magazin
DJ
23.11.MÄRKTE EUROPA/Gut behauptet - Credit Suisse wieder mit Warnung
DJ
23.11.XETRA-SCHLUSS/DAX tritt auf der Stelle - Corestate-Rally geht weiter
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE
06.12.Volkswagen CEO to present software 'reality check' to board on Dec 15
RE
05.12.The Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2023. Initial information on the world's most excl..
AQ
02.12.Closing The Skilled-labor Gap Togeth : Volkswagen and CARIAD support the 42 Berlin coding ..
AQ
24.11.Chager Keen to Dust Cobwebs on Porsche Ahead of Mini Classic Rally
AQ
22.11.Wing and a prayer
AQ
18.11.J.D. Power Announces 2023 U.S. ALG Residual Value Awards
AQ
09.11.Judge approves $80 million Porsche U.S. vehicle settlement
RE
09.11.Porsche Automobil : SE invests in quantum computer start-up Xanadu
PU
09.11.Porsche Automobil Holding SE Reports Earnings Results for the Nine Months Ended Septemb..
CI
09.11.Xanadu Quantum Technologies Inc. announced that it has received $100 million in funding..
CI
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 131 Mio 138 Mio 129 Mio
Nettoergebnis 2022 5 148 Mio 5 430 Mio 5 079 Mio
Nettoliquidität 2022 368 Mio 388 Mio 363 Mio
KGV 2022 3,31x
Dividendenrendite 2022 5,89%
Marktwert 17 291 Mio 18 222 Mio 17 057 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 129x
Marktwert / Umsatz 2023 115x
Mitarbeiterzahl 36
Streubesitz 50,0%
Chart PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE
Dauer : Zeitraum :
Porsche Automobil Holding SE : Chartanalyse Porsche Automobil Holding SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 56,46 €
Mittleres Kursziel 92,45 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 63,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Hans Dieter Pötsch Chairman-Management Board
Wolfgang Porsche Member-Supervisory Board
Lutz Meschke Head-Investment Management
Ulrich Lehner Member-Supervisory Board
Ferdinand Oliver Porsche Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE-32.46%18 235
TOYOTA MOTOR CORPORATION-7.93%193 539
VOLKSWAGEN AG-23.03%84 993
MERCEDES-BENZ GROUP AG-6.61%71 217
BMW AG-6.25%56 379
GENERAL MOTORS COMPANY-34.85%54 271