Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. ProSiebenSat.1 Media SE
  6. News
  7. Übersicht
    PSM   DE000PSM7770   PSM777

PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE

(PSM)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Kartellamt: Portale müssen mehr gegen Fake-Bewertungen tun

06.10.2020 | 06:36

BONN (dpa-AFX) - Das Bundeskartellamt hat Online-Portale und Suchmaschinen aufgefordert, auf ihren Seiten mehr gegen so genannte Fake-Bewertungen von Produkten zu tun. Die meisten Portale verwendeten bislang lediglich Wortfilter oder verließen sich auf nachträgliche Meldungen von auffälligen Bewertungen, kritisieren die Wettbewerbshüter. Nur wenige Portale nutzten bereits verfügbare technische Methoden, um gefälschte Bewertungen aufzuspüren. Es werde viel zu selten vorab überprüft, ob Bewertungen tatsächlich von Käufern des Produkts stammten.

Das Bundeskartellamt hatte in einer sogenannten Sektoruntersuchung Nutzerbewertungen im Internet unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse liegen jetzt vor. "Nutzerbewertungen sind eine ganz zentrale Entscheidungshilfe beim Online-Kauf", sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt. Online verkauften sich Produkte und Dienstleistungen mit vielen und mit positiven Bewertungen deutlich besser, als solche mit wenigen oder negativen Bewertungen. Leider seien Fake-Bewertungen ein weit verbreitetes Phänomen. Für die Verbraucherinnen und Verbraucher sei es sehr schwer, echte von unechten Bewertungen zu unterscheiden.

Der Bericht des Bundeskartellamtes beschreibt, wie Fake-Bewertungen zustande kommen können. So gebe es spezialisierte Dienstleister, bei denen positive Bewertungen gekauft werden könnten. Dabei würden Nutzern häufig kostenlos Produkte überlassen oder andere Belohnungen für positive Bewertungen gewährt. Auch Software, sogenannte Bots, könnten eingesetzt werden, um Bewertungen künstlich zu erzeugen.

Verfahren gegen einzelne Unternehmen, bei denen es den Verdacht auf Verbraucherrechtsverstöße gibt, kann das Bundeskartellamt nicht einleiten. Im Gegensatz zum Kartellrecht hat die Behörde im Bereich Verbraucherschutz keine entsprechenden Befugnisse. Mundt appellierte deshalb auch an die Verbraucher, Produktbewertungen kritisch zu betrachten: "Achten Sie auf mögliche Hinweise wie übertriebene Sprache und wiederkehrende Muster, lesen Sie möglichst viele verschiedene Bewertungen und befassen Sie sich aufmerksam mit den Hinweisen, die manche Portale über die Verfasser der einzelnen Bewertungen machen."

Ein Problem sei auch, dass es in vielen Bereichen zu wenige Bewertungen gebe. Je mehr echte Bewertungen es gebe, umso hilfreicher seien diese für die Entscheidung für oder gegen einen Kauf oder eine Buchung, betont das Kartellamt. Um mehr Bewertungen zu bekommen, könnten Portale und Anbieter die Verbraucher zum Verfassen von Bewertungen motivieren. Dies könnte durch Gutscheine, Gewinnspiele oder kleinere Geldbeträgen erfolgen. Für neue Produkte könne auch der Einsatz von kostenfreien Produkttests sinnvoll sein. Solche Anreize und Produkttests seien verbraucherrechtskonform, wenn die Bewertungen klar und deutlich gekennzeichnet werden./hff/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE 1.50%16.9 verzögerte Kurse.22.86%
SCOUT24 AG -0.14%71.96 verzögerte Kurse.7.32%
Alle Nachrichten zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
15:39KRIMI SCHLÄGT GOTTSCHALK :  Das Erste bei Quoten vorn
DP
15:36TV-QUOTE : Sat.1 und Sport1 beim Zweitliga-Auftakt erfolgreich
DP
23.07.WDH/AKTIE IM FOKUS : Börsengang-Fantasie für Töchter treibt ProSiebenSat.1 an
DP
22.07.DGAP-PVR : ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit ..
DJ
21.07.Berenberg hebt Ziel für ProSiebenSat.1 auf 17,70 Euro - 'Hold'
DP
20.07.MÄRKTE EUROPA/Rückschlag wird gekauft - gute Quartalszahlen helfen
DJ
20.07.XETRA-SCHLUSS/Munich Re motiviert zum Einstieg
DJ
20.07.MÄRKTE EUROPA/DAX knapp über der Nulllinie - fragile Erholung
DJ
20.07.UBS belässt ProSiebenSat.1 auf 'Buy' - Ziel 22 Euro
DP
20.07.MÄRKTE EUROPA/Aufschläge bröckeln - Lage bleibt fragil
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
23.07.MARKETMIND : Lower forever for 'Generation T'?
RE
22.07.PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG..
EQ
22.07.MARKETMIND : Expect ECB doves to coo
RE
21.07.MARKETMIND : A rocky road
RE
20.07.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Rebound After -2-
DJ
20.07.MARKETMIND : After the storm
RE
19.07.PROSIEBENSAT 1 MEDIA : ProSieben hikes outlook on advertising resurgence
RE
19.07.PROSIEBENSAT 1 MEDIA : ProSieben hikes outlook on advertising resurgence
RE
19.07.PROSIEBENSAT 1 MEDIA : New dual leadership structure at ParshipMeet Group
PU
19.07.PROSIEBENSAT 1 MEDIA : ProSieben hikes outlook on advertising resurgence
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 4 467 Mio 5 257 Mio 4 833 Mio
Nettoergebnis 2021 285 Mio 335 Mio 308 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 830 Mio 2 154 Mio 1 980 Mio
KGV 2021 13,3x
Dividendenrendite 2021 4,03%
Marktkapitalisierung 3 823 Mio 4 497 Mio 4 136 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,27x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,17x
Mitarbeiterzahl 7 619
Streubesitz 70,2%
Chart PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
Dauer : Zeitraum :
ProSiebenSat.1 Media SE : Chartanalyse ProSiebenSat.1 Media SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Letzter Schlusskurs 16,90 €
Mittleres Kursziel 20,11 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 19,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Rainer Beaujean Chairman-Executive Board
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Nick Thexton Chief Technology Officer
Lawrence A. Aidem Independent Member-Supervisory Board
Adam Cahan Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE22.86%4 547
WALT DISNEY COMPANY (THE)-2.78%324 050
COMCAST CORPORATION10.29%259 210
VIACOMCBS INC.10.01%28 512
THE LIBERTY SIRIUSXM GROUP5.10%15 816
FORMULA ONE GROUP12.32%11 186