Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Russland
  4. Moscow Micex - RTS
  5. Public Joint Stock Company Gazprom
  6. News
  7. Übersicht
    GAZP   RU0007661625

PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM

(GAZP)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Gazprom : Schwesig begrüßt Einigung zwischen USA und Deutschland über Nord Stream 2

22.07.2021 | 10:24
ARCHIV: Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig, Berlin, Deutschland, 2. September 2019. REUTERS/Axel Schmidt

Berlin (Reuters) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat die Einigung der Bundesregierung mit den USA im Streit um die Pipeline Nord Stream 2 begrüßt.

"Die Landesregierung stand immer hinter dem Bau dieser Pipeline", teilte die SPD-Politikerin am Donnerstag mit. Man habe den Weiterbau stets unterstützt. "Es ist richtig, dass wir aus Atom und Kohle aussteigen und auf erneuerbare Energien setzen. Für den Übergang benötigen wir Gas", fügte Schwesig hinzu. Es freue sie, dass die Ukraine durch das nun erzielte Ergebnis zusätzliches Geld erhalte, um Klima- und Umweltschutz-Maßnahmen umzusetzen. Die Anlandestelle der Pipeline liegt in Mecklenburg-Vorpommern. Zustimmung kam auch von dem Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages, Norbert Röttgen (CDU).

Die deutsche und die amerikanische Regierung hatten am Mittwochabend ein Abkommen veröffentlicht, das den jahrelangen Streit über die Ostsee-Pipeline beilegt, die mehr russisches Gas nach Westeuropa bringen soll. Deutschland sagt darin zu, dass es notfalls auch für Sanktionen gegen Russland eintritt, falls die Gaspipeline von Russland dazu verwendet werden sollte, der Ukraine oder anderen osteuropäischen Ländern zu schaden. Zudem will sich Berlin für ein Gastransitabkommen für die Ukraine über 2024 hinaus einsetzen und dem Land Geld für den Umbau der Energieversorgung zahlen. Im Gegenzug will US-Präsident Joe Biden keine Sanktionen mehr gegen das milliardenschwere Projekt verhängen, das zu mehr als 98 Prozent gebaut ist.

Die Ukraine und Polen reagierten mit Kritik auf die deutsch-amerikanische Verständigung. "Leider können die Vorschläge das Sicherheitsdefizit nicht ausgleichen, das durch den Bau der Pipeline entsteht", teilten die Außenminister beider Länder in einer gemeinsamen Erklärung am Mittwochabend mit. Der CDU-Außenpolitiker Röttgen sagte im Deutschlandfunk, er halte die Gas-Pipeline nach wie vor für falsch. "Sie ist eine politische Waffe in der Hand von Wladimir Putin", fügte er mit Blick auf den russischen Präsidenten hinzu. Allerdings sei es gut, dass nun ein Dauerstreitpunkt zwischen Deutschland und den USA beseitigt worden sei. Er begrüße vor allem die Entscheidung von US-Präsident Biden, dass die deutsch-amerikanischen Beziehungen wichtiger seien als Nord Stream 2. Die Fertigstellung der Ostseepipeline verhindern zu können, sei eine Illusion gewesen, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag. "Der Schaden ist entstanden. (...) Nun geht es darum, den Schaden zu minimieren." So müsse die innere Entwicklung der Ukraine gestärkt werden, das sei ein Teil des Abkommens.


© Reuters 2021
Alle Nachrichten zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
16.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom-Vorstand billigte Investitionsprogramm und ..
PU
16.09.Deutsche Umwelthilfe geht weiter juristisch gegen Nord Stream 2 vor
DJ
15.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Innerhalb von achteinhalb Monaten 2021 stockte Gazp..
PU
15.09.Kreml erwartet Entspannung auf dem Gasmarkt durch Nord Stream 2
DP
15.09.KREML : Rasche Nord-Stream 2-Inbetriebnahme könnte Gaspreise in Europa senken
DJ
14.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Alexey Miller und Ministerpräsident Armeniens, Niko..
PU
10.09.Sieg für Putin - Gazprom stellt umstrittene Nord Stream 2 fertig
DP
10.09.DUH : Wasserstoff via Nord Stream 2 ist ein 'Luftschloss'
DP
10.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Vereinbarungen zur Zusammenarbeit an der Umsetzung ..
PU
10.09.ALEXEY MILLER : Bau der Nord Stream 2 ist komplett abgeschlossen
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
13:02PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Russia's Gazprom warns of new records for natural g..
RE
13:00Gazprom Group and LUKOIL creating joint venture to develop major oil-and-gas ..
AQ
09:45GAZPROM : Raises FY21 Investment Budget To $16.34 Billion
MT
04:56PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Russia's Gazprom, Lukoil to Create Oil, Gas Cluster..
MT
16.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom Group and LUKOIL creating joint venture to ..
PU
16.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom Management Committee endorses revised inves..
PU
16.09.Lukoil, Gazprom Neft Create Joint Venture to Develop Siberian Oil and Gas Clu..
DJ
16.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : US lawmakers make last ditch effort to kill off the..
AQ
16.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Turkish Builder Eyes Majority Stake In $751 Million..
MT
16.09.PUBLIC JOINT STOCK GAZPROM : Gazprom's Gas Production Jumps 18% in Nearly Nine M..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 131 Mrd. - 121 Mrd.
Nettoergebnis 2021 25 758 Mio - 23 865 Mio
Nettoverschuldung 2021 45 763 Mio - 42 400 Mio
KGV 2021 4,17x
Dividendenrendite 2021 11,9%
Marktkapitalisierung 111 Mrd. 111 Mrd. 103 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 1,20x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,18x
Mitarbeiterzahl 477 600
Streubesitz 50,5%
Chart PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
Dauer : Zeitraum :
Public Joint Stock Company Gazprom : Chartanalyse Public Joint Stock Company Gazprom | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 4,68 $
Mittleres Kursziel 4,97 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,21%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Alexei Borisovich Miller Deputy Chairman & Chairman-Management Board
Viktor Alexeevich Zubkov Chairman
Denis Vladimirovich Fedorov Head-Marketing & Administration Department
Yuri Stanislavovich Nosov Head-Administration Department
Timur Askarovich Kulibayev Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM59.58%110 526
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY0.43%1 873 518
PETROCHINA COMPANY LIMITED58.33%159 504
ROYAL DUTCH SHELL PLC18.38%156 487
TOTALENERGIES SE9.69%120 271
EQUINOR ASA41.36%77 088