Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  QUALCOMM Incorporated    QCOM

QUALCOMM INCORPORATED

(QCOM)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Unter Druck der USA: Huawei verkauft seine Smartphone-Marke Honor

17.11.2020 | 08:41

SHENZHEN (dpa-AFX) - Unter massivem Druck von US-Sanktionen hat Chinas Telekomriese Huawei seine Smartphone-Marke Honor verkauft und damit unabhängig gemacht. Ein Konsortium aus 30 Geschäftspartnern übernimmt das Unternehmen, wie Huawei am Dienstag in Shenzhen mitteilte. Über die Höhe des Geschäfts wurden keine Angaben gemacht. Doch schätzen Experten den Wert von Honor nach Medienberichten auf rund 100 Milliarden Yuan, umgerechnet 12,8 Milliarden Euro. Nach der Transaktion halte Huawei keine Anteile mehr an Honor und sei nicht mehr am Management beteiligt, teilte der Konzern mit.

"Huaweis Verbrauchergeschäft steht seit Neuestem unter massivem Druck", teilte das Unternehmen unter Hinweis auf die US-Sanktionen mit. "Der Grund ist, dass technische Elemente, die für unser Smartphone-Geschäft nötig sind, auf Dauer nicht verfügbar sind." Aus diesem Grund veräußere Huawei das Unternehmen an das Konsortium Shenzhen Zhixin New Information Technology, um den Honor-Händlern und Zulieferern zu helfen, "durch diese schwierigen Zeiten zu kommen".

Honor verkauft nach diesen Angaben rund 70 Millionen Smartphones im Jahr - meist Handys der unteren und mittleren Preisklasse an jüngere Kunden. Die Marke hatte im dritten Quartal einen Marktanteil in China von rund 15 Prozent - knapp hinter Huawei selbst, wie die "South China Morning Post" berichtete. Der Anteil an Huaweis Smartphone-Geschäft wurde auf ein Viertel bis ein Drittel geschätzt.

"Die industrielle Honor-Lieferkette hat diesen Schritt unternommen, um ihr eigenes Überleben zu sichern", teilte Huawei mit. Bisher war Honor abhängig von Huaweis Technologie, sodass die Marke auch unter den US-Sanktionen litt. Unter neuen Besitzern kann das Unternehmen flexibler seine Produkte entwickeln und potenziell auch Geschäfte mit dem US-Chiphersteller Qualcommoder Google machen, die Huawei heute verwehrt sind, weil es auf einer schwarzen Liste der USA steht.

"Honors Unabhängigkeit von Huawei wird den Erwartungen nach sicherstellen, dass in Honors Kanälen "das Wasser weiter fließt" und die vor- und nachgelagerten Zulieferer rettet", zitierte die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua informierte Kreise, die mit der Transaktion vertraut sind. "Wenn nicht richtig damit umgegangen wird, könnten mehr als eine Million Menschen ihre Jobs verlieren."

Die US-Sanktionen erschweren den Zugang von Huawei zu amerikanischer Software und Technologie, auch wenn sie von Unternehmen außerhalb der USA stammen. Da sich Huawei deswegen zunehmend unabhängig von US-Technologie machen muss, benötigt der Konzern nach Angaben von Experten auch neues Kapital, was aus dem Verkauf des Tochterunternehmens kommen könnte. Für Honor bedeutet die Unabhängigkeit allerdings auch, dass es jetzt eigene Forschung und Entwicklung betreiben muss. Medienberichten zufolge denken die neuen Eigentümer angeblich bereits an einen Börsengang in ein paar Jahren./lw/DP/men


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 0.09%1894.28 verzögerte Kurse.8.04%
QUALCOMM INCORPORATED 1.22%164.4 verzögerte Kurse.6.62%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.01%6.48555 verzögerte Kurse.-0.04%
Alle Nachrichten auf QUALCOMM INCORPORATED
13.01.MÄRKTE USA/Wall Street zur Wochenmitte moderat fester
DJ
13.01.MÄRKTE USA/Wall Street zur Wochenmitte erneut zurückhaltend
DJ
05.01.Aktien New York Schluss: Stabilisierung nach schwachem Jahresstart
DP
05.01.Aktien New York: Stabilisierungsversuch nach schwachem Jahresstart
AW
05.01.Aktien New York: Stabilisierung nach schwachem Jahresstart
AW
05.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 05.01.2021 - 15.15 Uhr
DP
05.01.US-Chipriese Qualcomm leitet Machtwechsel an der Spitze ein
AW
2020Credit Suisse belässt Microsoft auf 'Outperform'
DP
2020++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (14.12.2020) +++
DJ
2020ANALYSE/Apples Chip-Träume werden für Zulieferer zur Heimsuchung
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu QUALCOMM INCORPORATED
05:28QUALCOMM INCORPORATED : Empowering students and educators to learn and teach fro..
PU
05:28DEVELOPERS : Fast and efficient inference at the edge with Pilot AI
PU
05:28GUEST POST FOR DEVELOPERS : Fundamentals of Voice UI, Part 1
PU
04:48MEDIATEK : Taiwan's MediaTek Overtakes Qualcomm as China's Largest Smartphone Ch..
MT
25.01.EXCLUSIVE : China's Huawei in talks to sell premium smartphone brands P and Mate..
RE
25.01.VINGROUP : Vietnam's Vingroup to raise $303.6 mln via bonds for phones, autos un..
RE
23.01.AIMET MODEL ZOO : Highly accurate quantized AI models are now available
PU
22.01.GLOBAL MARKETS LIVE: Honor, Google, Samsung…
22.01.QUALCOMM INCORPORATED : Schedules First Quarter Fiscal 2021 Earnings Release and..
PR
22.01.Huawei founder praises U.S. tech in first word from company since Biden inaug..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 30 324 Mio - 26 964 Mio
Nettoergebnis 2021 6 880 Mio - 6 118 Mio
Nettoverschuldung 2021 1 796 Mio - 1 597 Mio
KGV 2021 26,8x
Dividendenrendite 2021 1,58%
Marktkapitalisierung 186 Mrd. 186 Mrd. 165 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 6,19x
Marktkap. / Umsatz 2022 5,61x
Mitarbeiterzahl 41 000
Streubesitz 99,9%
Chart QUALCOMM INCORPORATED
Dauer : Zeitraum :
QUALCOMM Incorporated : Chartanalyse QUALCOMM Incorporated | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse QUALCOMM INCORPORATED
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 162,81 $
Letzter Schlusskurs 164,40 $
Abstand / Höchstes Kursziel 21,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,96%
Abstand / Niedrigstes Ziel -31,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Steven M. Mollenkopf Chief Executive Officer & Director
Cristiano R. Amon President & Chief Executive Officer-Elect
Mark D. McLaughlin Chairman
Akash Palkhiwala Chief Financial Officer & Executive Vice President
James H. Thompson Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
QUALCOMM INCORPORATED6.62%185 936
TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING COMPANY LIMITED19.43%585 961
NVIDIA CORPORATION4.58%338 054
INTEL CORPORATION13.73%225 253
BROADCOM INC.6.15%189 036
TEXAS INSTRUMENTS5.36%158 731