Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Niederlande
  4. Euronext Amsterdam
  5. Randstad N.V.
  6. News
  7. Übersicht
    RAND   NL0000379121

RANDSTAD N.V.

(RAND)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Euronext Amsterdam - 29.07. 17:35:21
61.96 EUR   -0.51%
28.07.Personalkonzern Adecco will Wachstum mit Rekordkauf ankurbeln
RE
28.07.Adecco-Aktien tauchen nach Grossakquisition
AW
27.07.Aktien Schweiz Schluss: Leichter - China verunsichert Anleger
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Niedersachsen verschiebt Corona-Lockerungen um zwei Wochen

17.08.2020 | 11:35

HANNOVER (dpa-AFX) - Niedersachsen will die geplanten Lockerungen in der Coronavirus-Pandemie um mindestens zwei Wochen verschieben. "Wir sind vorsichtig und wir bleiben vorsichtig", sagte Ministerpräsident Stephan Weil am Montag. Zuvor hatte der SPD-Politiker dem Sender Antenne Niedersachsen gesagt, die nächste Stufe der Lockerungen habe ursprünglich zum 1. September in Kraft treten sollen: "Wir sind aber derzeit in einer labilen Situation", erklärte er. Die Zahl neuer Infektionen steigt in Niedersachsen seit Wochen.

Am Montag wurden im Landkreis Rotenburg (Wümme) elf neue Corona-Infektionen binnen weniger Tage bekannt, darunter neun bei Beschäftigten der Zeitarbeitsfirma Randstad. Ein Reiserückkehrer im Landkreis Oldenburg missachtete indes eine Corona-Vorgabe und schickte damit ein ganzes Sportteam in Quarantäne.

Weil betonte, es werde genau beobachtet, wie sich die Infektionsrate in Niedersachsen entwickelt. Die nächste Stufe der Lockerungen werde "mindestens" bis zum 14. September verschoben - je nach Lage werde es möglicherweise auch länger dauern. Bei der - nun verschobenen - siebten Stufe des Lockerungsplans geht es beispielsweise um die erlaubte Zahl von Menschen bei Feiern. Die geltenden Regelungen der Corona-Verordnung sollen nach Angaben des Gesundheitsministeriums mindestens bis Mitte September aufrechterhalten bleiben.

Vor wenigen Tagen hatte das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg die in der niedersächsischen Corona-Verordnung vorgesehene Beschränkung von Hochzeitsfeiern auf maximal 50 Teilnehmer außerhalb der eigenen Wohnung bestätigt.

Ministerin Carola Reimann sagte, an weitere Lockerungen könne erst gedacht werden, wenn die Folgen des bevorstehenden Schulbeginns und der Rückkehr vieler Reisender für die Infektionslage absehbar seien. Nicht auszuschließen sei zudem, dass die Regeln in der Zwischenzeit punktuell verschärft werden müssten. "Bisher ist die Lage in Niedersachsen stabil und gut unter Kontrolle, aber ich sorge mich vor allem über die Folgen privater Feiern und der Rückkehr der vielen Reisenden auf das Infektionsgeschehen", sagte die SPD-Politikerin.

Reimann appellierte an die Menschen in Niedersachsen, die Pandemie ernst zu nehmen, sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten und Atemmasken zu tragen: "Wir haben es alle gemeinsam in der Hand, in welche Richtung es bei den Corona-Maßnahmen geht." Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen wies auf ihr Online-Buchungssystem für Corona-Tests für Reiserückkehrer hin: In den nächsten Tagen gebe es noch Termine, die Lage sei entspannt, sagte ein Sprecher.

Am Wochenende wurden die Tests demnach schwerpunktmäßig am Flughafen Hannover in Langenhagen abgewickelt - mit gut 1700 Tests am Samstag und etwa 1800 am Sonntag. Das Testzentrum Nienburg kam auf 100 Tests pro Tag, in Aurich waren es am Sonntag rund 80, in Braunschweig an beiden Tagen je 60, in Göttingen pro Tag rund 100 Tests. Osnabrück kam ebenfalls auf 100 Tests pro Tag, ebenso wie Lüneburg und Zeven. In Oldenburg waren es je 50 Tests an beiden Tagen, in Wilhelmshaven 60 am Samstag und 40 am Sonntag. Tests für Menschen, die nicht aus dem Urlaub in einem Corona-Risikogebiet zurückkehren, würden nach wie vor vom Hausarzt veranlasst.

Urlauber, die mit dem Auto aus einem Risikogebiet zurückkehren, seien verpflichtet, in Quarantäne zu gehen, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Bislang sind die Tests auf eine Sars-Cov-2-Infektion für Rückkehrer kostenlos.

Ministerpräsident Weil sprach sich nun dafür aus, dass Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten die Kosten für Corona-Tests selbst tragen sollten. Er sagte dem Sender Antenne Niedersachsen: "Ich teile das ausdrücklich: Wer zum Beispiel eine Flugreise in einen Ferienort machen kann und dann anschließend am Flughafen getestet werden soll - warum soll der eigentlich dafür nicht finanziell aufkommen, sondern die Allgemeinheit?"

Bei der Maskenpflicht im Unterricht wiederum gehen die Meinungen - auch innerhalb der CDU - auseinander: Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann hält eine Ausweitung der Maskenpflicht auf den Unterricht für "keinesfalls ausgeschlossen", wie er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte. Landtagsfraktionschef Dirk Toepffer dagegen sagte der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung", aus pädagogischen Gründen sei der Unterricht mit Maske aus seiner Sicht schwer möglich. In Niedersachsen beginnt der Unterricht am 27. August, eine Maskenpflicht soll es nur außerhalb der Klassenräume geben, wenn der Abstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann.

Die seit vergangenem Mittwoch im Kreis Rotenburg registrierten elf Infektionen sind nach bisherigen Erkenntnissen auf das private Umfeld zurückzuführen, wie eine Sprecherin des Landkreises sagte. Die Randstad-Mitarbeiter wurden an verschiedenen Standorten an Logistikunternehmen vermittelt. Drei Wohnstandorte in den Gemeinden Gyhum und Sittensen seien vom Gesundheitsamt komplett unter Quarantäne gestellt worden. Die Ermittlung der Infektionsketten durch das Gesundheitsamt erfolge in enger Kooperation mit dem Personaldienstleister. Alle Betroffenen würden derzeit getestet.

Der Reiserückkehrer im Landkreis Oldenburg kam Anfang August aus einem Risikogebiet zurück und ging trotz 14-tägiger Quarantänepflicht schon nach sieben Tagen zum Training, wie der Landkreis am Montag mitteilte. Einen Tag später habe dessen Bruder ein positives Testergebnis erhalten, worauf sich auch der junge Mann testen ließ - auch er wurde positiv getestet. Die Folge sei nun, dass die gesamte Sportmannschaft für 14 Tage in Quarantäne gesetzt worden sei. "Einzig der Quarantäne-Verstoß des jungen Mannes macht diese Maßnahme notwendig", hieß es in einer Mitteilung.

Das Gesundheitsamt wies erneut darauf hin, dass jeder Rückkehrer aus einem Risikogebiet automatisch in 14-tägige Quarantäne gehen müsse. Erst mit Vorlage eines aktuellen negativen Testergebnisses könne diese Quarantäne vorzeitig verlassen werden./tst/DP/stw


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten zu RANDSTAD N.V.
28.07.Personalkonzern Adecco will Wachstum mit Rekordkauf ankurbeln
RE
28.07.Adecco-Aktien tauchen nach Grossakquisition
AW
27.07.Aktien Schweiz Schluss: Leichter - China verunsichert Anleger
AW
27.07.Aktien Schweiz: Schwächer - Konsolidierung um 12'000 Punkte hält an
AW
27.07.Aktien Schweiz Eröffnung: Gewinnmitnahmen belasten - Ergebnisse im Blick
AW
27.07.TAGESVORSCHAU : Termine am 27. Juli 2021
DP
04.05.Adecco wächst wieder - Aktie gibt nach
AW
04.05.Adecco-Aktien verlieren nach Zahlen deutlich
AW
03.05.AUSBLICK ADECCO : Q1-Umsatz von 5 Milliarden Euro erwartet
AW
21.04.Aktien Schweiz Schluss: Roche führen freundlichen SMI an
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RANDSTAD N.V.
28.07.Adecco Group to buy AKKA Technologies in $2.4 bln deal
RE
27.07.Randstad N.V. Reports Earnings Results for the Second Quarter Ended June 30, ..
CI
27.07.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Slip as China Crackdown Casts Shadow
DJ
27.07.RANDSTAD N : Randstad continues to deliver market-leading growth, revenue 3% abo..
PU
27.07.RANDSTAD N : continues to deliver market-leading growth, revenue 3% above 2019.
PU
27.07.EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Struggle at Open, Commodities Rise
DJ
21.07.RANDSTAD N : US earns top score on 2021 disability equality index.
PU
30.06.RANDSTAD N : US welcomes dominic lévesque as president of tatum.
PU
30.06.RANDSTAD N : US Welcomes Dominic Lévesque As President of Tatum
AQ
23.06.RANDSTAD N : north america named a 2021 top ten global champion for supplier div..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 23 462 Mio 27 879 Mio 25 267 Mio
Nettoergebnis 2021 504 Mio 599 Mio 543 Mio
Nettoverschuldung 2021 266 Mio 316 Mio 286 Mio
KGV 2021 16,6x
Dividendenrendite 2021 3,99%
Marktkapitalisierung 11 398 Mio 13 549 Mio 12 275 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,50x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,47x
Mitarbeiterzahl 38 370
Streubesitz 47,3%
Chart RANDSTAD N.V.
Dauer : Zeitraum :
Randstad N.V. : Chartanalyse Randstad N.V. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RANDSTAD N.V.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 17
Letzter Schlusskurs 61,96 €
Mittleres Kursziel 64,08 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 3,42%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jacobus Wim van den Broek Chairman-Executive Board & Chief Executive Officer
Henry R. Schirmer CFO & Member-Executive Board
Wout Dekker Chairman-Supervisory Board
Andrew Speer Chief Operating Officer
Frank Franciscus Dorjee Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
RANDSTAD N.V.16.38%13 526
ROBERT HALF INTERNATIONAL INC.52.06%10 612
ADECCO GROUP AG-4.33%9 982
MANPOWERGROUP INC.28.15%6 302
51JOB, INC.4.29%5 513
PERSOL HOLDINGS CO., LTD.19.94%4 663