1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. RELX PLC
  6. News
  7. Übersicht
    REL   GB00B2B0DG97

RELX PLC

(REL)
  Bericht
Verzögert London Stock Exchange  -  17:36 01.07.2022
2209.00 GBX   -0.76%
27.06.Credit Suisse belässt Relx auf 'Outperform' - Ziel 2650 Pence
DP
24.06.UBS belässt Relx auf 'Buy' - Ziel 2615 Pence
DP
21.06.LexisNexis Risk Solutions von RELX und Okta arbeiten mit Carahsoft an der Cybersicherheit
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Bis 2040 werden voraussichtlich 45.000 Flugzeuge mit höherer Treibstoffeffizienz im Wert von 2,9 Billionen US-Dollar ausgeliefert

16.12.2021 | 17:06

● Cirium schätzt, dass in den nächsten 20 Jahren weltweit 2,9 Billionen US-Dollar für etwa 45.000 neue Flugzeuge ausgegeben werden.

● Die Flugzeuglieferungen sollen veraltete Flotten ersetzen und das prognostizierte jährliche Wachstum des Passagieraufkommens von 3,7 % decken.

● Single-Aisle-Jets werden voraussichtlich 70 % der Auslieferungen von Passagierflugzeugen bis 2040 ausmachen.

● China wird mit einem Anteil von 20 % voraussichtlich die meisten Flugzeuglieferungen erhalten, was einer prognostizierten Wachstumsrate des Passagierverkehrs von über 6 % entspricht.

● Etwa 80 % der derzeitigen Passagierflotte werden voraussichtlich zwischen 2021 und 2040 aus dem Passagierverkehr ausscheiden.

● Über 3.500 Frachtflugzeuge – neue und umgerüstete Passagierflugzeuge – werden in den nächsten 20 Jahren voraussichtlich ausgeliefert.

Laut des neuen Cirium Fleet Forecast 2021 werden in den nächsten 20 Jahren voraussichtlich 2,9 Billionen US-Dollar für rund 45.000 neue und treibstoffeffizientere Flugzeuge ausgegeben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211215005490/de/

Der von Ascend by Cirium, dem Beratungsunternehmen des Luftfahrtanalyseunternehmens Cirium, veröffentlichte Cirium Fleet Forecast prognostiziert, dass die weltweiten Flugzeuglieferungen bis 2040 um 4 % höher ausfallen werden als noch vor einem Jahr vorhergesagt.

Der Bericht gibt einen positiver Ausblick für die Luftfahrtindustrie und ihre Erholung von der COVID-19-Pandemie.

COVID-19 hatte erhebliche Auswirkungen auf den Luftverkehr und damit auch auf die Flugzeuglieferungen, die 2020 um 43 % zurückgingen (600 Flugzeuge weniger), bevor sie sich 2021 wieder erholten, allerdings immer noch 25 % unter dem Niveau von 2019 liegen.

Da die Impfprogramme weltweit an Fahrt gewinnen, kommt auch der Flugverkehr wieder in Schwung, was dazu führt, dass im Jahr 2021 300 weitere Flugzeuge ausgeliefert werden – trotz der Probleme mit der Boeing 787.

Rob Morris, Global Head of Consultancy von Ascend by Cirium, erklärte: „Der Cirium Fleet Forecast 2021 liefert eine optimistische Langzeitprognose für die Luftfahrt, die eine Rückkehr der Branche – wenn auch strukturell anders aufgestellt als früher – zu traditionelleren Wachstumspfaden nach 2024 vorsieht. Für das Passagieraufkommen wird ein jährliches Wachstum von 3,7 % prognostiziert, was bedeutet, dass die weltweite Passagierflotte um fast 22.000 Flugzeuge aufgestockt werden muss.

Sollte sich diese Prognose bewahrheiten, dann würde die weltweite Passagierflotte bis Ende 2040 auf etwa 47.200 Flugzeuge anwachsen. Die prognostizierten Flugzeuglieferungen werden nicht nur die steigende Verkehrsnachfrage decken, sondern auch ältere, weniger treibstoffeffiziente Flugzeuge ersetzen.“

China wird die meisten Lieferungen erhalten

Die Zahl der Flugzeuglieferungen wird je nach Region variieren, wobei die asiatischen Märkte als Wachstumsmotor fungieren dürften.

Für China wird mit über 6 % die höchste Wachstumsrate im Passagierverkehr prognostiziert – mit einem Anteil von 20 % der Lieferungen dürfte es das größte Abnehmerland weltweit werden.

Damit liegt China deutlich vor allen anderen asiatisch-pazifischen Ländern, die zusammen auf einen Anteil von 22 % kommen.

Der Anteil nordamerikanischer Fluggesellschaften wird auf 20 % und der europäischer Fluggesellschaften auf 17 % geschätzt.

Der Anteil des Nahen Ostens wird auf 7 % geschätzt, wertmäßig dürfte er jedoch aufgrund der hohen Zahl an Lieferungen von Twin-Aisle-Flugzeugen bei 11 % liegen.

Lateinamerika kommt ebenso wie der Nahe Osten auf einen Anteil von 7 %, gefolgt von Russland und der GUS mit 4 % und Afrika mit 3 %.

Der Großteil der Auslieferungen wird aus Single-Aisle-Jets bestehen

Laut dem Fleet Forecast-Bericht werden Single-Aisle-Jets in den nächsten 20 Jahren 70 % der gesamten Flugzeuglieferungen und 55 % des Lieferwerts ausmachen.

Den Schwerpunkt dieses 1,6 Billionen US-Dollar schweren Marktes bilden nach wie vor Flugzeuge mit 150 Sitzplätzen, wie der Airbus A320neo und die Boeing 737 Max 8, auf die 50 % der Auslieferungen entfallen werden.

Beliebte Flugzeuge mit mehr als 180 Sitzplätzen, darunter der A321neo und die B737 Max 10, werden mit 40 % der Lieferungen in den nächsten zwei Jahrzehnten einen wachsenden jährlichen Anteil ausmachen.

Neue Single-Aisle-Flugzeugprogramme sowohl von Airbus als auch von Boeing werden voraussichtlich Anfang bis Mitte der 2030er Jahre entwickelt.

Der Markt für Twin-Aisle-Flugzeuge mit einem Volumen von 1,1 Billionen US-Dollar wird sich auf die Modelle B787 und A350 konzentrieren, wobei etwa 65 % des Lieferwerts auf „mittelgroße“ Flugzeuge mit 250-300 Sitzen entfallen. Die Märkte mit der höchsten Kapazität werden vom A350-1000 und der B777-9 umkämpft.

Der Wert der Lieferungen in die regionalen Märkte wird auf 150 Milliarden US-Dollar geschätzt. Etwa ein Drittel dieser Menge entfällt auf Turboprop-Flugzeuge, angeführt von den 70-sitzigen Sektorflugzeugen, die ab den 2030er Jahren auf 90 Sitze erweitert werden. Zu den künftigen Programmen gehören auch die chinesische MA700 und eine erwartete neue Baureihe von Embraer.

Ältere Flotten werden durch Flugzeuge der neuen Generation ersetzt

Etwa 80 % der derzeitigen Passagierflotte werden voraussichtlich zwischen 2021 und 2040 aus dem Passagierverkehr ausscheiden.

Die Ablösung dieser älteren Flugzeuge – die einen höheren Treibstoffverbrauch haben – durch neue Modelle wird immer wichtiger, da die Branche bestrebt ist, die Kohlendioxidemissionen zu senken und sich auf Nachhaltigkeit zu konzentrieren.

Insgesamt werden bis Ende 2020 rund 19.000 Flugzeuge aus der Passagierflotte ausscheiden, zusätzlich zur vorzeitigen Ausmusterung mehrerer relativ junger Flugzeuge.

Die Analyse von Ascend by Cirium prognostiziert eine durchschnittliche wirtschaftliche Lebensdauer von 22 Jahren für Single-Aisle-Flugzeuge und 20 Jahren für Twin-Aisle-Flugzeuge.

Frachtflugzeuge: Neubauten und Umbauten nehmen zu

Angesichts des nach wie vor hohen Frachtaufkommens wird für die Kapazität von Frachtflugzeugen (basierend auf den verfügbaren Tonnenkilometern) ein Wachstum von 3,3 % im Vergleich zu 2019 prognostiziert, und das Angebot an Frachtflugzeugen wird in den nächsten 20 Jahren voraussichtlich rund 3.500 Flugzeuge betragen.

Davon werden voraussichtlich 30 % neue Frachtflugzeuge sein und 70 % sind Umbauten von Passagier- zu Frachtflugzeugen. Es werden rund 1.050 neue Flugzeuge im Wert von 121 Milliarden US-Dollar erwartet.

Die Umrüstung von Passagier- zu Frachtflugzeugen wird durch das Wachstum des elektronischen Handels vorangetrieben, der durch mehr Online-Einkäufe während der Lockdowns gefördert wurde.

Diese Umrüstprogramme konzentrieren sich auf Flugzeugtypen der neueren Generation, wie z. B. A321, B737-800, A330 und B777-300ER.

Der Cirium Fleet Forecast ist ein unabhängiger Ausblick auf den weltweiten Markt für kommerzielle Passagier- und Frachtflugzeuge, der auf dem größten Datenportfolio der Luftfahrt und jahrelanger Erfahrung basiert.

Klicken Sie hier, um eine Zusammenfassung des Cirium Fleet Forecast 2021 herunterzuladen.

Ende

Über Cirium
Cirium führt leistungsstarke Daten und Analysen zusammen, um die Welt in Bewegung zu halten. Wir bieten Einblicke, die sich auf jahrzehntelange Erfahrung in der Branche stützen und es unter anderem Reiseunternehmen, Flugzeugherstellern, Flughäfen, Fluggesellschaften und Finanzinstituten ermöglichen, logische und fundierte Entscheidungen zu treffen, die die Zukunft des Reisens gestalten, den Umsatz steigern und das Kundenerlebnis verbessern. Cirium ist Teil von RELX, einem globalen Anbieter von informationsbasierten Analyse- und Entscheidungstools für Fach- und Geschäftskunden. Die Aktien von RELX PLC werden an den Börsen von London, Amsterdam und New York unter Verwendung der folgenden Ticker-Symbole gehandelt: London: REL; Amsterdam: REN; New York: RELX.

Für weitere Informationen verfolgen Sie bitte die Neuigkeiten von Cirium auf LinkedIn oder besuchen Sie www.cirium.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2021
Alle Nachrichten zu RELX PLC
27.06.Credit Suisse belässt Relx auf 'Outperform' - Ziel 2650 Pence
DP
24.06.UBS belässt Relx auf 'Buy' - Ziel 2615 Pence
DP
21.06.LexisNexis Risk Solutions von RELX und Okta arbeiten mit Carahsoft an der Cybersicherhe..
MT
21.06.Cirium wird Standard für die Erfassung von CO2-Emissionen von Fluggesellschaften
BU
01.06.LexisNexis Risk Solutions von RELX erwirbt Flyreel
MT
23.05.Relx plc kündigt Schlussdividende für das Jahr 2021 an, zahlbar am 7. Juni 2022
CI
18.05.Cirium schließt sich mit 3Victors zusammen, um die dynamischste Prognose der Reisenachf..
BU
03.05.Thomson Reuters steigert Umsatz und operativen Gewinn im ersten Quartal
MR
28.04.RELX PLC : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
22.04.RELX PLC : Deutsche Bank Securities bleibt neutral
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu RELX PLC
18:23RELX : Transactions in own shares - Form 6-K
PU
29.06.RELX : Transactions in own shares
PU
27.06.RELX : Transactions in own shares - Form 6-K
PU
23.06.RELX : Transactions in own shares - Form 6-K
PU
23.06.RELX : Transactions in own shares
PU
21.06.RELX's LexisNexis Risk Solutions, Okta Working with Carahsoft on Cybersecurity
MT
21.06.RELX : Transactions in own shares - Form 6-K
PU
21.06.RELX : Transactions in own shares
PU
20.06. Cirium Moves Towards Becoming the Standard for Airline CO2 Emissions Reporting
BU
17.06.RELX : Transactions in own shares - Form 6-K
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu RELX PLC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 8 083 Mio 9 724 Mio 9 361 Mio
Nettoergebnis 2022 1 593 Mio 1 917 Mio 1 845 Mio
Nettoverschuldung 2022 5 721 Mio 6 883 Mio 6 626 Mio
KGV 2022 26,5x
Dividendenrendite 2022 2,40%
Marktwert 42 358 Mio 50 957 Mio 49 056 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 5,95x
Marktwert / Umsatz 2023 5,47x
Mitarbeiterzahl 33 500
Streubesitz 96,7%
Chart RELX PLC
Dauer : Zeitraum :
RELX PLC : Chartanalyse RELX PLC | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RELX PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Letzter Schlusskurs 2 226,00 GBX
Mittleres Kursziel 2 516,61 GBX
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Erik Engstrom Chief Executive Officer & Executive Director
Nicholas Lawrence Luff Director
Paul Ashton Walker Chairman
Wolfhart Gunnar Hauser Senior Independent Non-Executive Director
Marike Elisabeth van Lier Lels Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
RELX PLC-7.49%51 843
S&P GLOBAL, INC.-29.07%114 567
THOMSON REUTERS CORPORATION-11.29%50 607
MSCI, INC.-32.73%33 435
WOLTERS KLUWER-10.66%24 670
EQUIFAX INC.-38.46%22 360