ZÜRICH (Dow Jones)--Mit einem Plus hat der Schweizer Aktienmarkt am Montag den Handel beendet und damit die positive Tendenz vom Wochenausklang fortgesetzt. Angetrieben wurde das Sentiment dabei vor allem vom deutlichen Aufschlag der Roche-Aktie, die um 2,8 Prozent zulegte. Der Pharma-Konzern kauft Carmot Therapeutics in den USA für bis zu 3,1 Milliarden Dollar. "Der Preis scheint branchenüblich und die industrielle Logik stimmt", sagt ein Händler. Roche erkaufe sich damit den Zugang zum aktuellen Modethema Bekämpfung von Fettleibigkeit.

Händler sprachen aber von einem insgesamt zurückhaltenden Handel. US-Notenbankchef Jerome Powell hatte am Freitag keinen Hinweis auf Zinssenkungen gegeben, darüber zu reden sei noch zu früh, sagte er. Gleichwohl signalisierte er, dass zumindest der Zinserhöhungsprozess abgeschlossen sein dürfte. Am Markt war schon das eher taubenhaft angekommen.

Der SMI erhöhte sich um 0,6 Prozent auf 10.952 Punkte und schloss damit nur knapp unter seinem Tageshoch. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 13 Kursverlierer und 7 -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 18,88 (zuvor: 25,11) Millionen Aktien.

Bei den Einzelwerten ging es für die Aktien von Swiss Life um 0,8 Prozent nach unten. Wie der Versicherer mitteilte, hat sich CEO Patrick Frost entschieden, zur Hauptversammlung am 15. Mai 2024 zurückzutreten. Sein Nachfolger wird zu dem Zeitpunkt der bisherige Finanzvorstand Matthias Aellig. Auch das Deutschlandgeschäft bekommt mit Dirk von der Crone am 1. Juli einen neuen Chef als Nachfolger vor Jörg Arnold. Letzterer gibt den Posten auf eigenen Wunsch auf.

Mit einem Minus von 0,3 Prozent zeigte sich die Aktie von Kühne + Nagel. Die Analysten der Deutschen Bank haben das Kursziel auf 290 von 315 Franken gesenkt, die Kaufempfehlung aber bestätigt.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/sha

(END) Dow Jones Newswires

December 04, 2023 11:39 ET (16:39 GMT)