Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Roche Holding AG
  6. News
  7. Übersicht
    ROG   CH0012032048

ROCHE HOLDING AG

(ROG)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Roche : Halbjahresbericht 2021

22.07.2021 | 09:18

HALBJAHRESBERICHT 2021

Finanzen in Kürze

Wichtige Kennzahlen 1. Halbjahr

Verkaufswachstum

Kernbetriebsgewinnmarge

Pharma

in % (CER)

-2,9

in % der Verkäufe

44,1

Diagnostics

+0,8

47,2

+51,1

25,7

Konzern

+3,4

16,8

+8,3

37,9

+1,3

40,2

-2 0 2 4 6 8 10 44 46 48 500 10 20 30 40 50

1. Halbjahr

Veränderung

Veränderung

In %

In %

2021

2020

in %

in %

der Verkäufe

der Verkäufe

(Mio. CHF)

(Mio. CHF)

(CHF)

(CER)

(2021)

(2020)

Ergebnisse nach IFRS

Verkäufe

30 713

29 281

+5

+8

Betriebsgewinn

10 077

10 638

-5

-1

32,8

36,3

Konzerngewinn

8 216

8 465

-3

+2

26,8

28,9

Den Inhabern von Roche-Titeln zuzurechnender

Gewinn

7 803

8 079

-3

+2

25,4

27,6

Gewinn je Titel (CHF) - verwässert

9,05

9,32

-3

+2

Kernergebnisse

Forschung und Entwicklung

6 690

5 787

+16

+19

21,8

19,8

Kernbetriebsgewinn

11 652

11 766

-1

+4

37,9

40,2

Kerngewinn je Titel (CHF)

10,56

10,44

+1

+6

Freier Geldfluss

Freier Geldfluss aus operativen Tätigkeiten

8 117

5 036

+61

+71

26,4

17,2

Freier Geldfluss

6 038

3 274

+84

+99

19,7

11,2

30. Juni 2021

31. Dezember 2020

Veränderung in %

Veränderung in %

(Mio. CHF)

(Mio. CHF)

(CHF)

(CER)

Nettoverschuldung

(6 994)

(1 882)

+272

+204

Kapitalisierung

56 444

53 989

+5

+3

-

Darlehen

15 011

14 216

+6

+2

-

Eigene Mittel

41 433

39 773

+4

+3

CER (Constant Exchange Rates): Die Prozentabweichungen zu konstanten Wechselkursen werden berechnet, indem die Ergebnisse 2021 und 2020 zu konstanten ­Wechselkursen konsolidiert werden (Durchschnittskurse Gesamtjahr 2020). Für die Definition der konstanten Wechselkurse (CER) siehe Seite 85.

Kernergebnisse und Kerngewinn je Titel: Darin sind keine kernergebnisfremden Positionen wie globale Restrukturierungspläne sowie keine Abschreibungen und Wert- minderungen von Goodwill und immateriellem Anlagevermögen enthalten. Dies erlaubt eine Beurteilung der Ergebnisse sowie der zugrundeliegenden Performance des Geschäfts. Die Erfolgsrechnung des Konzerns und die operativen Ergebnisse der Divisionen werden sowohl nach IFRS als auch auf Basis des Kernergebnisses ausge- wiesen. Das Konzept zur Darstellung der Kernergebnisse wird auf den Seiten 75-80 ausführlich beschrieben. Die Überleitungen zwischen den nach IFRS ausgewiesenen Resultaten und den Kernergebnissen werden dort aufgeführt.

Der freie Geldfluss wird verwendet, um die Fähigkeit des Konzerns zu beurteilen, die zur Durchführung und Aufrechterhaltung seiner Geschäftstätigkeiten erforderlichen liquiden Mittel zu generieren. Darüber hinaus zeigt er die Fähigkeit des Konzerns auf, liquide Mittel für Dividendenzahlungen, Schuldenrückzahlungen sowie Übernahmen und Unternehmenszusammenschlüsse zu generieren. Das Konzept des freien Geldflusses wird intern zur Steuerung des Geschäfts genutzt. Es wird auf den Seiten 80-82 ausführlich beschrieben. Die Überleitungen zwischen dem Geldfluss nach IFRS und dem freien Geldfluss werden dort aufgeführt.

2 | Roche Halbjahresbericht 2021

Inhaltsverzeichnis

Finanzen in Kürze

2

Finanzieller Überblick

4

Konsolidierte Halbjahresrechnung des Roche-Konzerns

44

Anhang zur konsolidierten Halbjahresrechnung des Roche-Konzerns

50

1.

Grundsätze der Rechnungslegung

50

10.

Rückstellungen und Eventualverbindlichkeiten

66

2.

Informationen nach operativen Segmenten

52

11.

Darlehen

67

3.

Erlöse

55

12.

Den Inhabern von Roche-Titeln

4.

Nettofinanzaufwand

57

zuzurechnendes Eigenkapital

69

5.

Ertragssteuern

58

13.

Konzerngesellschaften und assoziierte

6.

Mergers and Acquisitions

58

Unternehmen

69

7.

Globale Restrukturierungspläne

62

14.

Gewinn je Aktie und Genussschein

70

8.

Goodwill

64

15.

Konzerngeldflussrechnung

71

9.

Immaterielles Anlagevermögen

64

16.

Finanzielles Risikomanagement

72

Bericht des unabhängigen Wirtschaftsprüfers über die Review der konsolidierten Halbjahresrechnung

Zusätzliche Angaben

Roche-Titel

74

75

86

Roche Halbjahresbericht 2021 | 3

Finanzieller Überblick

Finanzieller Überblick

Konzernergebnisse

Verkäufe in Milliarden CHF

Kernbetriebsgewinn in Milliarden CHF

Wachstum in % (CER)

In % der Verkäufe

0

5

10

15

20

25

30

0

2

4

6

8

10

12

+8,3

37,9

+1,3

40,2

+8,5

40,6

Den Inhabern von Roche-Titeln

zuzurechnender Gewinn in Milliarden CHF

Kerngewinn je Titel in CHF

0

2

4

6

8

0

2

4

6

8

10

12

7,8

10,56

8,1

10,44

8,6

11,12

Im ersten Halbjahr 2021 verzeichnete der Konzern zu konstanten Wechselkursen (CER) eine Zunahme der Verkäufe um 8% und einen Anstieg des Kernbetriebsgewinns um 4%. Der Konzerngewinn nach IFRS nahm um 2% zu, während der Kerngewinn je Titel um 6% anstieg. Die Aufwertung des Schweizer Frankens gegenüber den meisten Währungen wirkte sich negativ auf die in Schweizer Franken dargestellten Resultate aus. Verglichen mit den Ergebnissen zu konstanten Wechselkursen hatte die Währungsumrechnung eine Nettoauswirkung von 3 Prozentpunkten auf die in Schweizer Franken dargestellten Verkäufe sowie von jeweils 5 Prozentpunkten auf den Kernbetriebsgewinn, auf den Konzerngewinn nach IFRS und auf den Kerngewinn je Titel.

Das Verkaufswachstum von 8% (CER) ist der Division Diagnostics zu verdanken. Grund für dieses Wachstum ist die anhaltende Zunahme der Verkäufe von Produkten in Zusammenhang mit COVID-19. Ein weiterer Faktor war, dass sich die Routine­ diagnostik in allen Regionen erholte, was auf die Lockerung von pandemiebedingten Massnahmen zurückzuführen ist. In der Division Pharma gingen die Verkäufe aufgrund des Wettbewerbsdrucks durch Biosimilars, insbesondere in den USA, zurück. Das anhaltende Wachstum der neu eingeführten Medikamente trug jedoch dazu bei, diesen Rückgang auszugleichen. Der Anstieg des Kernbetriebsgewinns um 4% widerspiegelt das Verkaufswachstum, die gestiegenen Kosten der verkauften Produkte, die auf den höheren Anteil der Verkäufe der Division Diagnostics am gesamten Verkaufsmix zurückzuführen sind, sowie die Zunahme der Forschungs- und Entwicklungskosten in der Division Pharma um 19%.

Der Anstieg des Kerngewinns je Titel zu konstanten Wechselkursen um 6% (Zunahme von 1% in Schweizer Franken) wurde von den Ergebnissen aus Tresorerie-Aktivitäten unterstützt. Der Konzerngewinn nach IFRS nahm um 2% zu (Abnahme von

3% in Schweizer Franken). Grund dafür sind die höheren Ausgaben für Restrukturierungen und der Basiseffekt eines Ertrags aus der Auflösung einer Rückstellung für ein Rechtsverfahren im ersten Halbjahr 2020. Der freie Geldfluss aus operativen­ Tätigkeiten belief sich auf CHF 8,1 Milliarden, was einer Zunahme von 71% entspricht. Dafür verantwortlich war der Basis­­ effekt aus den deutlichen Zunahmen des Gesamtnettoumlaufvermögens und der Ausgaben für Einlizenzierungs- und ­Allianzvereinbarungen im ersten Halbjahr 2020. Der freie Geldfluss betrug CHF 6,0 Milliarden, was einer Zunahme von 99% entspricht und auf den höheren freien Geldfluss aus operativen Tätigkeiten zurückzuführen ist. Die Übernahme von GenMark wurde abgeschlossen und belief sich auf CHF 1,7 Milliarden.

4 | Roche Halbjahresbericht 2021

Finanzieller Überblick

Operative Ergebnisse der Divisionen im 1. Halbjahr 2021

Pharma

Diagnostics

Konzernzentrale

Konzern

(Mio. CHF)

(Mio. CHF)

(Mio. CHF)

(Mio. CHF)

Verkäufe

21 671

9 042

-

30 713

Kernbetriebsgewinn

9 562

2 324

(234)

11 652

-

Marge in % der Verkäufe

44,1

25,7

-

37,9

Betriebsgewinn

8 313

2 046

(282)

10 077

-

Marge in % der Verkäufe

38,4

22,6

-

32,8

Freier Geldfluss aus operativen Tätigkeiten

7 282

1 178

(343)

8 117

-

Marge in % der Verkäufe

33,6

13,0

-

26,4

Operative Ergebnisse der Divisionen - Ergebnisentwicklung im Vergleich zum 1. Halbjahr 2020

Pharma

Diagnostics

Konzernzentrale

Konzern

Verkäufe

-

Prozentuale Veränderung (CER)

-3

+51

-

+8

Kernbetriebsgewinn

-

Prozentuale Veränderung (CER)

-8

+137

+7

+4

- Marge: Veränderung in Prozentpunkten

-2,7

+9,3

-

-1,7

Betriebsgewinn

-

Prozentuale Veränderung (CER)

-13

+147

+10

-1

- Marge: Veränderung in Prozentpunkten

-4,5

+8,8

-

-3,0

Freier Geldfluss aus operativen Tätigkeiten

-

Prozentuale Veränderung (CER)

+41

-

-8

+71

- Marge: Veränderung in Prozentpunkten

+10,6

+14,2

-

+9,8

Die COVID-19-Pandemie beeinträchtigte auch im ersten Halbjahr 2021 die Verkäufe über alle Geschäftsbereiche hinweg, wie weiter unten im Abschnitt «Auswirkungen der COVID-19-Pandemie» beschrieben. Die Verkäufe in der Division Pharma beliefen sich auf CHF 21,7 Milliarden (2020: CHF 23,2 Milliarden), was einer Abnahme um 3% entspricht. Grund dafür ist die Konkurrenz durch Biosimilars, insbesondere in den USA. Die Nachfrage nach den neuen Medikamenten nahm jedoch weiter zu. Dazu gehörten Ronapreve, Ocrevus, Hemlibra, Tecentriq, Evrysdi und Kadcyla, die zusammen zusätzliche Verkäufe in Höhe von CHF 2,3 Milliarden (CER) generierten. Insgesamt wirkte sich die COVID-19-Pandemie weiterhin negativ auf die Verkäufe der Division Pharma aus, da Krankenhausaufenthalte und Arztbesuche unter dem normalerweise üblichen Niveau blieben.

Die Division Diagnostics steigerte ihre Verkäufe um 51% (CER) auf CHF 9,0 Milliarden. Das Wachstum ist hauptsächlich­ auf die Verkäufe von Produkten in Zusammenhang mit COVID-19 zurückzuführen. Dazu gehörten insbesondere der cobas SARS-CoV-2PCR-Test sowie der SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test. Die Verkäufe von Tests in Zusammenhang mit COVID-19 beliefen sich zu konstanten Wechselkursen auf insgesamt CHF 2,5 Milliarden (2020: CHF 0,7 Milliarden). Die Routine­ diagnostik, die im Jahr 2020 stark von der Pandemie betroffen war, erholte sich im ersten Halbjahr 2021 in allen Regionen. Als direkte Folge davon nahmen die Verkäufe in allen Regionen zu, insbesondere in den Regionen Europa, Nahost und Afrika (EMEA) sowie Asien-Pazifik mit einem Wachstum von 70% bzw. 44%.

In der Division Pharma sank der Kernbetriebsgewinn um 8% (CER); diese Abnahme lag damit unter dem Verkaufsrückgang von 3% und ist hauptsächlich den höheren Forschungs- und Entwicklungskosten zuzuschreiben. Die Lizenzeinnahmen und sonstigen betrieblichen Erträge nahmen um CHF 0,4 Milliarden zu, was auf höhere Erträge aus der Veräusserung von ­Produkten im Vergleich zur Vorjahresperiode zurückzuführen ist. Die Kosten der verkauften Produkte sanken um 4%. Grund dafür ist in erster Linie eine Wertaufholung in Zusammenhang mit einer ungenutzten Anlage. Der Rückgang der

Marketing­ - und Vertriebskosten um 6% ist auf Transformationen und geringere Ausgaben aufgrund der COVID-19-Pandemie zurückzuführen. Die Ausgaben für die Forschung und Entwicklung wurden um 19% erhöht, wobei die höheren Aufwendungen hauptsächlich Investitionen in späte Entwicklungsphasen in den Bereichen Onkologie, Ophthalmologie und personalisierte­

Medizin zuzuschreiben sind. Weitere Investitionen betreffen Produkte in Zusammenhang mit COVID-19, vor allem die gemeinsame Entwicklung von Ronapreve mit Regeneron. Darüber hinaus wurde in den gesamten Forschungs- und Entwick- lungsbereich investiert, dazu gehörten auch Aufwendungen zur Erhöhung der Kapazitäten in China.

Roche Halbjahresbericht 2021 | 5

Disclaimer

Roche Holding AG published this content on 22 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 22 July 2021 07:17:04 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu ROCHE HOLDING AG
17.09.Europäische Arzneimittelbehörde empfiehlt die Zulassung des Lungenkrebsmedika..
MT
17.09.Roche erhält positives EU-Gutachten für Lungenkrebsmittel Gavreto
AW
17.09.JPMorgan belässt Roche auf 'Neutral' - Ziel 360 Franken
DP
17.09.Roche präsentiert Zwischenergebnisse zu Brustkrebs-Therapie Giredestrant an E..
AW
17.09.Roche-Medikament stoppt Tumorwachstum in Brustkrebsstudie im mittleren Stadiu..
MT
15.09.JPMorgan belässt Roche auf 'Neutral' - Ziel 360 Franken
DP
15.09.Deutsche Bank belässt Roche auf 'Buy' - Ziel 425 Franken
DP
15.09.Roche lanciert Open-Access-Plattform für digitale Pathologie
MT
15.09.Roche führt Digital Pathology Open Environment zum Datenaustausch ein
AW
15.09.ROCHE : opens access to pathology imaging tools to improve patient care
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ROCHE HOLDING AG
17.09.ROCHE : European Medicines Agency Recommends Roche's Lung Cancer Drug For Approv..
MT
17.09.ROCHE : receives positive CHMP opinion for Gavreto® (pralsetinib) for the treatm..
AQ
17.09.PRESS RELEASE : Roche receives positive CHMP -2-
DJ
17.09.PRESS RELEASE : Roche receives positive CHMP opinion for Gavreto(R) (pralsetinib..
DJ
17.09.ROCHE : Drug Halts Tumor Proliferation in Mid-Stage Breast Cancer Study
MT
17.09.ROCHE : presents first phase II data on giredestrant, a next generation selectiv..
PU
16.09.China's biotech sector comes of age with big licensing deals, global ambition..
RE
15.09.ROCHE : Launches Open Access Digital Pathology Platform
MT
15.09.ROCHE : opens access to pathology imaging tools to improve patient care
AQ
15.09.PRESS RELEASE : Roche opens access to pathology imaging tools to improve patient..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu ROCHE HOLDING AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 61 302 Mio 65 734 Mio -
Nettoergebnis 2021 14 713 Mio 15 777 Mio -
Nettoliquidität 2021 4 891 Mio 5 244 Mio -
KGV 2021 19,6x
Dividendenrendite 2021 2,74%
Marktkapitalisierung 299 Mrd. 321 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 4,80x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,66x
Mitarbeiterzahl 101 465
Streubesitz 83,5%
Chart ROCHE HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Roche Holding AG : Chartanalyse Roche Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ROCHE HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Letzter Schlusskurs 342,90 CHF
Mittleres Kursziel 384,23 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,1%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Severin Schwan Chief Executive Officer & Executive Director
Alan Hippe Chief Financial & Information Technology Officer
Christoph Franz Chairman
Urs Jaisli Chief Compliance Officer
André S. Hoffmann Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ROCHE HOLDING AG11.70%327 062
JOHNSON & JOHNSON4.68%434 939
PFIZER, INC.20.81%249 329
NOVO NORDISK A/S51.34%233 887
ELI LILLY AND COMPANY36.28%209 456
ABBVIE INC.0.54%190 996