Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Niederlande
  4. Euronext Amsterdam
  5. Royal Dutch Shell plc
  6. News
  7. Übersicht
    RDSA   GB00B03MLX29

ROYAL DUTCH SHELL PLC

(RDSA)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Euronext Amsterdam - 30.07. 17:39:40
17.092 EUR   -1.34%
30.07.UBS belässt Shell auf 'Buy' - Ziel 1860 Pence
DP
30.07.Berenberg hebt Ziel für Shell auf 1720 Pence - 'Buy'
DP
30.07.ROYAL DUTCH SHELL PLC : Kursrückgang antizipiert
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Historisches Klima-Urteil: Shell muss CO2-Emissionen reduzieren

26.05.2021 | 18:14

DEN HAAG (awp international) - Der Öl- und Erdgaskonzern Shell hat eine historische Schlappe erlitten und muss nach einem Gerichtsurteil seine Kohlendioxid-Emissionen drastisch senken. Shell müsse den Ausstoss von CO2 bis 2030 um netto 45 Prozent im Vergleich zu 2019 senken, urteilte das Bezirksgericht am Mittwoch in Den Haag und gab damit der Klage von Umweltschützern recht. Nach der Verlesung des Urteils jubelten Dutzende von Demonstranten vor dem Gericht - so laut, dass es noch im Saal zu hören war. Es ist ein historisches Urteil mit möglichen weitreichenden Folgen. Denn nie zuvor wurde ein Konzern von einem Richter zu drastischen Klimaschutzmassnahmen gezwungen.

Das Gericht war eindeutig: Der britisch-niederländische Konzern "muss seinen Beitrag leisten im Kampf gegen gefährlichen Klimawandel". Und die Verpflichtung gelte nicht nur für die eigenen Unternehmen, sondern auch für Zulieferer und Endabnehmer.

Ein "weltweit wichtiges Signal", sagte Donald Pols, Direktor der Umweltschutzorganisation Milieudefensie, einer der Kläger. Zum ersten Mal in der Geschichte zwinge ein Gericht einen Verschmutzer zum Stoppen. Olaf Bandt, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), sieht bereits die Zeitenwende: "Das fossile Zeitalter neigt sich dem Ende zu."

Shell ist enttäuscht und will Berufung einlegen. Der Konzern tue bereits so viel und investiere Milliarden, sagte ein Sprecher. Das Unternehmen habe sich zum Ziel gesetzt, "null CO2-Ausstoss bis 2050". Doch das Gericht war nicht beeindruckt: Die beschlossenen Massnahmen des Unternehmens seien "wenig konkret und voller Vorbehalte".

Die Kläger, Umweltorganisationen und mehr als 17 000 Bürger hatten den Konzern verklagt, weil er einer der grössten Verschmutzer sei und umfangreich in die Förderung von Öl und Erdgas investiere. Shell sei für den Ausstoss von jährlich 1,6 Milliarden Tonnen CO2 verantwortlich.

Shell hatte als Argument angeführt, dass der Konzern bei einer Verurteilung schnell Produktion und Verkauf fossiler Brennstoffe verringern müsse. Dann aber würden ja andere Anbieter in die Lücke springen, und davon hätte das Klima auch nichts. Doch das Argument liess das Gericht nicht gelten. Man könne schliesslich nicht Verantwortung auf andere abschieben. Auch andere Unternehmen hätten schliesslich dieselbe Verpflichtung. Und genau hier liegt eine mögliche Folge des Urteils: Klagen gegen andere Unternehmen.

Klimaaktivistin Greta Thunberg nannte das Urteil einen "sehr interessanten Start, das einen grossen Schneeball-Effekt haben könnte", schrieb die Schwedin auf Twitter. Obwohl: eine CO2-Verringerung in der Höhe sei für den Öl-Konzern immer noch unzureichend.

Der Konzern fürchtet nun wirtschaftliche Einbussen. Doch das müsse er in Kauf nehmen, findet das Gericht. "Das wiege weniger schwer als der mögliche grössere Schaden für das Klima".

Das Gericht machte allerdings einen wichtigen Unterschied: Shell ist demnach direkt verantwortlich für den CO2-Ausstoss der eigenen Unternehmen. Doch wenn es um die Schadstoff-Emissionen von Zulieferern oder Endabnehmern geht, dann hat der Konzern nur eine "Best-Effort-Verpflichtung", das heisst, er muss nur sein Bestes tun. Zum Beispiel den Kunden eine breitere Palette alternativer Energieträger anbieten.

Shell wird Berufung gegen das Urteil einlegen - doch damit gewinnt der Konzern kaum Zeit. Denn das machte das Gericht deutlich: Das Urteil gilt ab jetzt. Der Konzern muss sofort Ernst machen mit dem Klimaschutz./ab/DP/nas


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ROYAL DUTCH SHELL PLC -1.77%16.62 Realtime Kurse.18.04%
ROYAL DUTCH SHELL PLC -1.34%17.092 Realtime Kurse.16.96%
Alle Nachrichten zu ROYAL DUTCH SHELL PLC
30.07.UBS belässt Shell auf 'Buy' - Ziel 1860 Pence
DP
30.07.Berenberg hebt Ziel für Shell auf 1720 Pence - 'Buy'
DP
29.07.Goldman hebt Ziel für Shell B auf 2260 Pence - 'Buy'
DP
29.07.RBC belässt Shell B auf 'Outperform' - Ziel 2200 Pence
DP
29.07.Goldman belässt Shell auf 'Buy' - Ziel 2200 Pence
DP
29.07.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -3-
DJ
29.07.JPMorgan belässt Shell auf 'Overweight' - Ziel 2200 Pence
DP
29.07.Shell zahlt wieder höhere Dividende und beginnt Aktienrückkauf
DP
29.07.KORREKTUR : Shell startet trotz Gewinnrückgang neuen Aktienrückkauf
DJ
29.07.Shell zahlt nach Milliardengewinn höhere Dividende und beginnt Aktienrückkauf
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ROYAL DUTCH SHELL PLC
30.07.Energy Drops After Exxon, Chevron Earnings -- Energy Roundup
DJ
30.07.Chevron tops profit estimates, joins share buyback stampede
RE
30.07.U.S. oil services firm Baker Hughes to buy back $2 billion in shares
RE
30.07.ROYAL DUTCH SHELL : Science Museum under fire after signing 'gagging order' with..
AQ
30.07.London Shares Drop as Miners, Oil, Airlines, Intertek Fall
DJ
30.07.ANALYST RECOMMENDATIONS : Amazon, Barclays, Comcast, Next, Pfizer...
30.07.ROYAL DUTCH SHELL : Transaction in Own Shares
PU
30.07.Mainstream Renewable Power and Siemens bid in ScotWind leasing round
RE
30.07.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
29.07.Money rolls in for Europe Inc as companies banish pandemic blues
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 285 Mrd. - 258 Mrd.
Nettoergebnis 2021 17 952 Mio - 16 246 Mio
Nettoverschuldung 2021 58 489 Mio - 52 933 Mio
KGV 2021 8,90x
Dividendenrendite 2021 4,72%
Marktkapitalisierung 156 Mrd. 156 Mrd. 141 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,75x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,65x
Mitarbeiterzahl 87 000
Streubesitz 99,8%
Chart ROYAL DUTCH SHELL PLC
Dauer : Zeitraum :
Royal Dutch Shell plc : Chartanalyse Royal Dutch Shell plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ROYAL DUTCH SHELL PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 11
Letzter Schlusskurs 20,29 $
Mittleres Kursziel 25,12 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Bernardus Cornelis Adriana Margriet van Beurden Chief Executive Officer & Executive Director
Jessica Rodgers Uhl Chief Financial Officer & Director
Andrew Stewart Mackenzie Chairman
Harry Brekelmans Director-Technology & Projects
Gerrit Zalm Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
ROYAL DUTCH SHELL PLC16.96%155 625
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY-0.43%1 857 479
PETROCHINA COMPANY LIMITED35.00%126 070
TOTALENERGIES SE3.97%114 943
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY GAZPROM33.88%92 085
ROSNEFT OIL COMPANY30.46%69 899