Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

RTL GROUP S.A.

(RRTL)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ProSiebenSat.1 mildert Gewinnrückgang 2020 mit Schlussspurt ab

22.01.2021 | 09:36
The logo of German media company ProSiebenSat.1 is seen in front of the headquarters in Unterfoehring

Berlin (Reuters) - Die Senderkette ProSiebenSat.1 hat von der Erholung der Werbemärkte profitiert und im vorigen Jahr besser abgeschnitten als zuletzt erwartet.

Der operative Gewinn (bereinigtes Ebitda) fiel im Gesamtjahr auf rund 700 (Vorjahr: 872) Millionen Euro und der Umsatz sank auf etwa 4,04 (VJ: 4,13) Milliarden Euro, wie der Fernsehkonzern am Donnerstagabend zu vorläufigen Geschäftszahlen für 2020 mitteilte. "Wir sind mit unserer Entwicklung im vierten Quartal sehr zufrieden", sagte Vorstandssprecher Rainer Beaujean. Wegen des aktuellen Lockdowns erwartet er für das laufende erste Quartal 2021 noch einen Dämpfer im Werbegeschäft. "Wir rechnen aber insbesondere im zweiten Quartal im Entertainment-Segment mit einer deutlichen Verbesserung im Vorjahresvergleich."

Anfang November hatten die Bayern für 2020 nur einen Gewinn zwischen 600 bis 650 Millionen Euro prognostiziert und einen Umsatz von 3,85 bis 3,95 Milliarden Euro. Beim ersten Lockdown wegen der Virus-Pandemie waren die Werbeerlöse im Frühjahr noch massiv eingebrochen. Im Sommer lief es dann spürbar besser, weil die Kunden im Zuge der Konjunkturerholung wieder mehr Werbung buchten. Zuletzt hätten alle Segmente zu einem starken vierten Quartal beigetragen, hieß es nun. "Starker Treiber war hierbei insbesondere das Wachstum im Werbegeschäft des Konzerns im niedrigen einstelligen Prozentbereich." Gleichzeitig habe sich die Netto-Finanzverschuldung zum Jahresende aufgrund einer guten Cashflow-Entwicklung auf rund 1,970 Milliarden Euro verringert und damit stärker als erwartet.

Derweil erhöhte der italienische Medienkonzern Mediaset seinen direkten Anteil an dem deutschen Fernsehunternehmen auf 12,38 Prozent. Wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht, hat das von der Familie des früheren italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi kontrollierte Unternehmen über Aktien und Derivate nun Zugriff auf insgesamt 23,53 Prozent an ProSiebenSat.1. Eine mit der Sache vertraute Person hatte Reuters gesagt, Mediaset werde seinen Aktienanteil an der Senderkette und damit auch die Stimmrechte schrittweise erhöhen.

Der US-Finanzinvestor KKR, der jüngst noch 6,6 Prozent der Anteile an ProSiebenSat.1 besaß, trennte sich vorige Woche von einem größeren Aktienpaket und hält nur noch 0,28 Prozent. Die Investorengruppe CMI um den tschechischen Milliardär Daniel Kretinsky hatte im Juni einen Anteil von knapp zehn Prozent gemeldet.

Auch der Medienkonzern Bertelsmann hat 2020 einen Schlussspurt hingelegt und profitierte von einem anziehenden Werbegeschäft etwa bei der TV-Tochter RTL Group, sagte Konzernchef Thomas Rabe im Reuters-Interview. "Das Werbegeschäft, vor allem im Fernsehbereich, hat sich im zweiten Halbjahr deutlich erholt, so dass die Werbeerlöse im zweiten Halbjahr 2020 über 2019 lagen."


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MEDIASET ESPAÑA COMUNICACIÓN, S.A. -0.33%4.768 verzögerte Kurse.11.92%
MEDIASET S.P.A. -2.06%2.47 verzögerte Kurse.18.41%
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE -1.78%15.995 verzögerte Kurse.16.29%
RTL GROUP S.A. -0.59%50.5 verzögerte Kurse.27.08%
Alle Nachrichten zu RTL GROUP S.A.
17.09.TV-QUOTEN : Krimireihe 'Nord bei Nordwest' hält TV-Konkurrenz auf Abstand
DP
16.09.TV-QUOTEN : ZDF-Fahndungssendung 'Aktenzeichen XY...ungelöst' holt Quotensieg
DP
15.09.WAHL/SCHOLZ BEI ZDF-'KLARTEXT' :  Weniger Zuschauer als bei Laschet
DP
13.09.FUSSBALL-EUROPAPOKAL ALS TEURER SPASS : Drei Abos notwendig
DP
11.09.Quotensieg für 'Ein Fall für zwei' zum Jubiläum
DP
07.09.TV-QUOTEN : Drei Millionen sehen Baerbock in ARD-Wahlarena
DP
07.09.IPO/Bertelsmann plant Börsengang des Dienstleistungsgeschäfts Majorel
DP
07.09.US-Streamingriese Roku kommt auf den deutschen Markt
DP
06.09.TV-QUOTEN : Nationalelf vor Sonntagskrimi
DP
03.09.Länderspiel ist TV-Quotensieger
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RTL GROUP S.A.
16.09.PRESS RELEASE : Majorel Group Luxembourg S.A. : Majorel sets indicative price ra..
DJ
08.09.RTL S A : Group's Fremantle Sells Mobile Video Games Developer Ludia To Jam City
MT
08.09.RTL S A : Fremantle sells its Canadian mobile video game company Ludia
PU
08.09.RTL's Fremantle Sells Canadian Videogames Maker Ludia for $165 Million
DJ
07.09.TV aggregator Roku to launch its players in Germany
RE
07.09.PRESS RELEASE : Majorel Group Luxembourg S.A. : -2-
DJ
02.09.RTL S A : An introduction to RTL Group (pdf, 3.12 Mb)
PU
01.09.RTL S A : New leadership for RTL Deutschland
PU
01.09.Bertelsmann Appoints Matthias Dang to Group Management Committee
DJ
31.08.Bertelsmann eyes acquisitions, IPO of call-centre venture - CEO
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu RTL GROUP S.A.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 6 463 Mio 7 577 Mio 7 062 Mio
Nettoergebnis 2021 635 Mio 744 Mio 694 Mio
Nettoliquidität 2021 409 Mio 480 Mio 447 Mio
KGV 2021 12,2x
Dividendenrendite 2021 8,51%
Marktkapitalisierung 7 752 Mio 9 100 Mio 8 471 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,14x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,08x
Mitarbeiterzahl 15 960
Streubesitz 23,7%
Chart RTL GROUP S.A.
Dauer : Zeitraum :
RTL Group S.A. : Chartanalyse RTL Group S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RTL GROUP S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 9
Letzter Schlusskurs 50,50 €
Mittleres Kursziel 55,44 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,79%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Hermann Rabe Chief Executive Officer & Executive Director
Björn Bauer Chief Financial Officer
Martin Taylor Chairman
Vincent Jean Hubert Pascaud Senior Vice President-Group IT & IT Governance
Elmar Heggen COO, Deputy CEO & Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
RTL GROUP S.A.27.08%9 100
FOX CORPORATION29.50%21 019
DISCOVERY, INC.-10.67%17 569
NEXSTAR MEDIA GROUP, INC.35.92%6 203
TEGNA INC.41.08%4 329
ZEE ENTERTAINMENT ENTERPRISES LIMITED14.30%3 330