Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Irland
  4. Irish Stock Exchange
  5. Ryanair Holdings plc
  6. News
  7. Übersicht
    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(RY4C)
  Bericht
Realtime Kurse. Realtime Irish Stock Exchange - 29.07. 17:30:26
16.71 EUR   -1.99%
28.07.Übernahme von Ferienflieger Condor abgeschlossen
DJ
27.07.Erweiterte Corona-Testpflichten für Urlaubsrückkehrer geplant
DP
27.07.WDH : 525-Millionen-Beihilfe für Ferienflieger Condor genehmigt
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Deutsch-russischer Streit im Linienflugverkehr - Flüge storniert

02.06.2021 | 21:35

(Neu: Auch russische Airlines dürfen landen, Ende 2. Abs.)

BERLIN/MOSKAU (dpa-AFX) - Fehlende Fluggenehmigungen im deutsch- russischen Luftverkehr haben zu Stornierungen mehrerer Reisen in beiden Ländern geführt. Für Flüge der Lufthansa sei von der zuständigen russischen Behörde keine rechtzeitige Genehmigung erfolgt, teilte das Bundesverkehrsministerium am Mittwoch in Berlin mit. Deswegen habe auch das Luftfahrt-Bundesamt keine weiteren Genehmigungen für Flüge russischer Airlines erteilt, solange die Genehmigungen aus Moskau ausstanden. Betroffen waren Flüge der Gesellschaften Aeroflot und S7 am Mittwoch.

Am Abend teilte die Lufthansa mit, doch wieder in Moskau und Sankt Petersburg landen zu dürfen. Sie habe inzwischen die Genehmigung für den kompletten Juni bekommen, sagte eine Unternehmenssprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Zwei für den Mittwochvormittag geplante Flüge von Frankfurt waren storniert worden wegen der fehlenden Genehmigung. Das Bundesverkehrsministerium bestätigte die Erlaubnis am Abend und erklärte auch, dass russische Airlines ab sofort wieder in Deutschland landen dürfen.

Zuletzt hatten Air France und Austrian Airlines einzelne Flüge annullieren müssen, weil sie keine rechtzeitige Erlaubnis russischer Behörden bekamen. Hintergrund der Probleme ist, dass die westlichen Gesellschaften wegen der Umgehung des Luftraums von Belarus neue Flugrouten beantragen müssen. Die russische Luftfahrtbehörde hatte erklärt, dass sie wegen der Vielzahl solcher Anträge nicht mit der Bearbeitung hinterherkomme. Der Kreml in Moskau wies Befürchtungen zurück, dass es sich angesichts der Spannungen zwischen der EU und Russland um politische Probleme handeln könnte.

Die Umgehung des Luftraums von Belarus ist nötig, weil die EU die Ex-Sowjetrepublik für nicht mehr sicher erklärt hat. Der als "letzter Diktator Europas" verschriene Machthaber Alexander Lukaschenko hatte am Sonntag vor einer Woche in Minsk eine Ryanair-Passagiermaschine mit mehr als 100 Menschen an Bord zur Landung zwingen lassen.

Danach ließ er den Oppositionsaktivisten und Blogger Roman Protassewitsch und dessen Freundin, die unter den Passagieren waren, festnehmen. Die EU reagierte mit einem Start-, Lande- und Überflugverbot für die belarussischen Fluggesellschaften. Westliche Airlines wurden aufgefordert, den Luftraum von Belarus zu meiden. Sie müssen deshalb etwa bei Russland neue Routen beantragen.

Hintergrund des deutschen Problems mit Russland war nach Berliner Ministeriumsangaben, dass Moskau im März 2020 wegen der Corona- Pandemie einseitig die bilateralen Vereinbarungen zum Linienverkehr ausgesetzt hatte. Daher würden Flüge zwischen beiden Ländern in verringerter Zahl, teils auf monatlicher Charterbasis und auf der Grundlage der Gegenseitigkeit genehmigt./sam/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -0.65%9.88 verzögerte Kurse.-8.65%
PUBLIC JOINT STOCK COMPANY AEROFLOT - RUSSIAN AIRLINES 0.42%67.54 Schlusskurs.-5.11%
RYANAIR HOLDINGS PLC -1.99%16.71 Realtime Kurse.2.80%
Alle Nachrichten zu RYANAIR HOLDINGS PLC
28.07.Übernahme von Ferienflieger Condor abgeschlossen
DJ
27.07.Erweiterte Corona-Testpflichten für Urlaubsrückkehrer geplant
DP
27.07.WDH : 525-Millionen-Beihilfe für Ferienflieger Condor genehmigt
DP
27.07.Credit Suisse hebt Ziel für Ryanair auf 18,80 Euro - 'Outperform'
DP
27.07.Regierung berät über weitere Testpflichten für Reiserückkehrer
DP
27.07.EU-Kommission gibt erneut grünes Licht für deutsche Gelder für Condor
DJ
27.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : EU-Kommission billigt erneut Staatshilfe für Ferienflieger ..
RE
26.07.Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung zum Wochenauftakt
DP
26.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 26.07.2021 - 15.15 Uhr
DP
26.07.Barclays belässt Ryanair auf 'Overweight' - Ziel 18,20 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
28.07.Wizz Air sees summer capacity close to pre-pandemic levels
RE
28.07.Aviation, Travel Shares Rise on News of England Dropping Quarantine Rule for ..
DJ
27.07.RYANAIR : Annual Financial Report (Form 6-K)
PU
27.07.WIZZ AIR : Admits Staff Disruptions, Calls Ryanair's Accusations 'Misleading'
MT
26.07.ADRs End Mixed; New Oriental Education, Missfresh Among Companies Actively Tr..
DJ
26.07.EUROPA : European stocks ease from peaks, Prosus hits 1-year low
RE
26.07.RYANAIR : Wizz says suffered brief rostering issue, rejects Ryanair "chaos" char..
RE
26.07.GLOBAL MARKETS LIVE : Hasbro, Lockheed Martin, Tencent, Roche, Vodafone...
26.07.WIZZ AIR : faces investor showdown over potential 100 million stg CEO bonus
RE
26.07.MICHAEL O'LEARY : Ryanair raises passenger forecast as O'Leary targets rapid gro..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 5 170 Mio 6 141 Mio 5 569 Mio
Nettoergebnis 2022 -11,4 Mio -13,6 Mio -12,3 Mio
Nettoverschuldung 2022 1 677 Mio 1 991 Mio 1 806 Mio
KGV 2022 -2 115x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 18 859 Mio 22 419 Mio 20 315 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 3,97x
Marktkap. / Umsatz 2023 2,24x
Mitarbeiterzahl 15 016
Streubesitz 95,4%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 16,71 €
Mittleres Kursziel 18,99 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Tracey McCann Chief Financial Officer
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
John Hurley Chief Technology Officer