Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Irish Stock Exchange  >  Ryanair Holdings plc    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(RY4C)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Irish Stock Exchange - 23.10. 17:30:04
13.07 EUR   +1.20%
23.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 23.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
23.10.Ryanair streicht erneut Flugangebot am Airport Hahn zusammen
DP
22.10.Airline-Konzern IAG kämpft mit hohem Verlust in Corona-Krise
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

EU-Gutachter: Airlines sollen bei Verletzungen durch Kaffee haften

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
26.09.2019 | 13:37

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Wer kennt das nicht? Ein Becher Kaffee schwappt während eines Fluges über und ergießt sich über Arme oder Beine. Was aber, wenn der Kaffee heiß ist und der Passagier Verbrennungen erleidet? Nach Einschätzung eines wichtigen EU-Gutachters können Betroffene dann von der Airline Schadenersatz verlangen.

Bei Verletzungen durch jedes an Bord oder beim Ein- und Aussteigen plötzlich eintretende Ereignis, das der Fluggast nicht selbst verursacht habe, könne die Fluglinie haftbar gemacht werden, erklärte der Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof (EuGH), Henrik Saugmandsgaard Øe, am Donnerstag in Luxemburg (Rechtssache C-532/18). Seine Einschätzung spielt für die obersten EU-Richter eine bedeutende Rolle. Ein Urteil dürfte in den kommenden Monaten fallen.

Im konkreten Fall ging es um eine damals Sechsjährige, die 2015 mit der inzwischen insolventen Fluglinie Niki mit ihrer Familie von Mallorca nach Wien flog. Während des Fluges servierte eine Flugbegleiterin Getränke. Das Mädchen lehnte sich zu diesem Zeitpunkt über die Armlehne an seinen Vater an.

Der Vater nahm von der Flugbegleiterin einen deckellosen Becher mit frisch gebrühtem heißen Kaffee entgegen, den er auf dem am Vordersitz befestigten Klapptisch abstellte. Er fragte noch nach Milch, der Becher geriet dann ins Rutschen, der Kaffee ergoss sich über seine Tochter. Sie erlitt dabei Verbrennungen zweiten Grades auf etwa zwei bis vier Prozent der Körperoberfläche. Dabei handelt es sich um mittelschwere Verbrennungen, die in der Regel mit oder ohne Narben verheilen.

Die Klägerin fordert jetzt von der Airline Schadenersatz. Diese hält allerdings dagegen, dass kein Unfall vorliege, der von der Fluglinie oder den Mitarbeiterin herbeigeführt wurde. Das Ereignis beruhe auch nicht auf einem für die Luftfahrt typischen Risiko. Sie könne deshalb nicht haftbar gemacht werden.

Der EuGH-Generalanwalt folgt dieser Sichtweise allerdings nicht. Nach dem Luftfahrtübereinkommen von Montreal, das für die EU maßgeblich sei, könnten Betroffene nicht dazu verpflichtet werden, ein "für die Luftfahrt typisches Risiko" nachzuweisen. Dies würde nämlich andernfalls dazu führen, dass etliche Schadensfälle künftig ausgeschlossen wären und die Airlines praktisch nur noch in Fällen schwerer Turbulenzen oder bei Abstürzen haftbar gemacht werden könnten. Ziel des geltenden Rechts sei aber, einen guten Schutz der Fluggäste sicherzustellen, meinte er weiter.

Die Einschätzung des Gutachters ist für die EuGH-Richter nicht bindend. In vielen Fällen folgen sie ihr aber. Über den konkreten Fall müsste das Gericht in Österreich anschließend noch auf Grundlage des grundsätzlichen EuGH-Urteils entscheiden./asa/DP/fba

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
RYANAIR HOLDINGS PLC 1.20%13.07 verzögerte Kurse.-10.66%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf RYANAIR HOLDINGS PLC
23.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 23.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
23.10.Ryanair streicht erneut Flugangebot am Airport Hahn zusammen
DP
22.10.Airline-Konzern IAG kämpft mit hohem Verlust in Corona-Krise
RE
21.10.Bernstein belässt Easyjet auf 'Outperform' - Ziel 1100 Pence
DP
19.10.Barclays senkt Ziel für Air France-KLM - 'Equal Weight'
DP
16.10.UBS belässt Ryanair auf 'Buy' - Ziel 14,85 Euro
DP
15.10.Aktien Europa Schluss: Angst vor Corona-Eskalation sorgt für Talfahrt
DP
15.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
15.10.Aktien Europa: Corona-Befürchtungen verschrecken Anleger
AW
15.10.RYANAIR : dünnt Flugplan im Winter weiter aus - Mehr Entlassungen
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
24.10.Ryanair, easyJet and others offer refunds after watchdog inquiry
RE
23.10.Ryanair, easyJet, others offer refunds after watchdog inquiry
RE
22.10.British Airways warns of deepening travel slump as losses mount
RE
21.10.RYANAIR HLDGS : Bernstein maintains a Buy rating
MD
20.10.RYANAIR : Tokyo, Seoul airports seek to advise Poland on new airport
RE
20.10.RYANAIR : Launches Last-Minute Travel Corridor From The UK To Greece From Only £..
PU
19.10.RYANAIR HLDGS : Barclays remains its Buy rating
MD
16.10.RYANAIR HLDGS : Gets a Buy rating from UBS
MD
15.10.EUROPA : European shares sink on lockdown concerns as virus cases surge
RE
15.10.European shares sink on lockdown concerns as virus cases surge
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 2 558 Mio 3 031 Mio 2 741 Mio
Nettoergebnis 2021 -966 Mio -1 145 Mio -1 035 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 405 Mio 2 849 Mio 2 576 Mio
KGV 2021 -15,9x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 14 708 Mio 17 410 Mio 15 754 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 6,69x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,57x
Mitarbeiterzahl 17 000
Streubesitz 95,3%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 14,04 €
Letzter Schlusskurs 13,07 €
Abstand / Höchstes Kursziel 53,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,43%
Abstand / Niedrigstes Ziel -23,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Tracey McCann Chief Financial Officer
John Hurley Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
RYANAIR HOLDINGS PLC-10.66%17 410
DELTA AIR LINES, INC.-41.86%21 595
AIR CHINA LIMITED-30.97%14 045
CHINA SOUTHERN AIRLINES COMPANY LIMITED-14.12%12 236
UNITED CONTINENTAL HOLDINGS, INC.-56.85%11 061
CHINA EASTERN AIRLINES CORPORATION LIMITED-14.46%10 584