Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Irland
  4. Irish Stock Exchange
  5. Ryanair Holdings plc
  6. News
  7. Übersicht
    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(RY4C)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

EuGH-Gutachten: Vorverlegter Flug kann zu Entschädigung berechtigen

23.09.2021 | 12:37

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Verbraucher können bei erheblicher Vorverlegung eines Fluges auf Entschädigung durch die Airline hoffen. Ein Gutachter des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg befand am Donnerstag, dass eine frühere Terminierung der Starts - sofern diese ein bestimmtes zeitliches Ausmaß erreiche und daher "erheblich" sei - als ein spezieller Fall der Annullierung angesehen werden könne. Die Unannehmlichkeiten für die Passagierinnen und Passagiere könnten dann noch größer sein als bei einer Verspätung.

Eine Vorverlegung von Flügen um mehrere Stunden könne den Fluggast möglicherweise dazu zwingen, "geplante Termine abzusagen, Jahresurlaub zu beantragen, um seinem Arbeitsplatz fernbleiben zu können, eine vorübergehende Unterkunft zu suchen oder Transportmittel zu organisieren", hieß es. Und auch bei einer Vorverlegung um nur wenige Stunden sei nicht auszuschließen, dass ein Fluggast, der nicht über die neue Zeit informiert wurde, den Flug verpasse. Dies "dürfte eine der ärgerlichsten Situationen sein, die man sich als Fluggast vorstellen kann".

Mit Blick auf Verbindungen, die Teil gebuchter Pauschalreisen sind, wurde Generalanwalt Priit Pikamäe etwas konkreter: Ein solcher Flug solle als annulliert gelten, wenn er um mindestens zwei Stunden vorverlegt worden sei.

Kein Recht auf Entschädigung haben Fluggäste jedoch, wenn die Airline sie frühzeitig über die Änderung informiert und Alternativen angeboten hat, wie Pikamäe deutlich machte. In Fällen, in denen die Vorverlegung als gestrichener Flug gelte, könne der vorverlegte Flug dann als Angebot einer anderweitigen Beförderung gelten. Hintergrund des Gutachtens sind mehrere Fälle vor deutschen und österreichischen Gerichten (Rechtssachen C-146/20, C-188/20, C-196/20, C-270/20, C-263/20).

Die Einschätzung des Generalanwalts ist noch kein Urteil, häufig folgen die EuGH-Richter den Schlussanträgen jedoch. Eine Entscheidung zu dem Thema dürfte in einigen Monaten fallen./wim/DP/stw


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM 0.00%3.935 Realtime Kurse.-23.14%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 0.41%5.651 verzögerte Kurse.-27.08%
EASYJET PLC -0.16%608.4 verzögerte Kurse.-12.79%
RYANAIR HOLDINGS PLC -1.54%16 Realtime Kurse.-0.03%
TUI AG 0.28%2.85 verzögerte Kurse.10.96%
Alle Nachrichten zu RYANAIR HOLDINGS PLC
27.10.Credit Suisse belässt Ryanair auf 'Outperform' - Ziel 20,19 Euro
DP
27.10.WDH/REISEBRANCHE : 'Licht am Ende des Tunnels wird heller'
DP
27.10.WDH : Erholung der Reisebranche lässt auf sich warten - Lichtblick Sommer
DP
27.10.Erholung der deutschen Reisebranche lässt auf sich warten - Lichtblick Sommer
AW
25.10.Flughafenverband rechnet erst 2025 mit voller Erholung in Europa
DP
25.10.Ryanair-Chef beklagt Frankreichs Kurzstreckenflugverbot
MT
25.10.Ryanair droht Klage wegen Verstoßes gegen Wettbewerbsregeln
MT
22.10.JPMorgan senkt Ziel für Ryanair auf 16,40 Euro - 'Neutral'
DP
21.10.SORGE WEGEN CORONA : Marokko stoppt Flüge von und nach Deutschland
DP
21.10.Israel will Touristen Einreise ab November unter Auflagen erlauben
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
25.10.RYANAIR : Chief Decries France's Short-Haul Flight Ban
MT
25.10.RYANAIR : Faces Lawsuit For Breaching Competition Rules
MT
21.10.RYANAIR : Not Confident of Powering 12.5% of Flights With Sustainable Fuel Target By 2030
MT
21.10.RYANAIR : not sure it will hit 12.5% 2030 sustainable fuel target
RE
20.10.European ADRs Move Slightly Higher in Wednesday Trading
MT
19.10.RYANAIR : Standard Form TR-1 Standard form for notification of major holdings - Form 6-K
PU
19.10.HAINAN AIRLINES : German cheap flight hub Frankfurt Hahn files for insolvency
RE
19.10.European ADRs 0.6% Higher Tuesday Morning
MT
15.10.FTSE 100 Lifted by Travel, Energy and Bank Shares
DJ
15.10.FTSE Rises, Sterling Seen Giving Up Recent Gains
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu RYANAIR HOLDINGS PLC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 5 223 Mio 6 060 Mio 5 564 Mio
Nettoergebnis 2022 -66,3 Mio -76,9 Mio -70,6 Mio
Nettoverschuldung 2022 1 687 Mio 1 957 Mio 1 797 Mio
KGV 2022 -273x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 18 060 Mio 20 929 Mio 19 238 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 3,78x
Marktkap. / Umsatz 2023 2,06x
Mitarbeiterzahl 15 016
Streubesitz 95,3%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 16,00 €
Mittleres Kursziel 19,29 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
John Hurley Chief Technology Officer
Julie O'Neill Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber