Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Irland
  4. Irish Stock Exchange
  5. Ryanair Holdings plc
  6. News
  7. Übersicht
    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(RY4C)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Verband: Europas Fluglinien könnten 2020 über Hälfte ihres Geschäfts verlieren

23.04.2020 | 15:21

GENF (dpa-AFX) - Die Corona-Krise könnte Fluggesellschaften in Europa 2020 laut ihrem Weltverband mehr als die Hälfte ihres Geschäfts und in der Folge noch mehr Jobs kosten als zuletzt gedacht. Allein in Deutschland seien dadurch eine halbe Million Arbeitsplätze bei Airlines und verwandten Bereichen wie der Touristik in Gefahr, teilte der Weltluftfahrtverband IATA am Donnerstag in Genf mit. Europaweit hält der Verband jetzt den Verlust von 6,7 Millionen Jobs für realistisch, 1,1 Millionen mehr als Ende März prognostiziert.

Am härtesten getroffen würde davon das Urlaubsland Spanien, wo die IATA rund 900 000 Arbeitsplätze gefährdet sieht, gefolgt von Großbritannien mit über 661 000. Österreich wäre mit 485 000 und Deutschland mit knapp 484 000 gefährdeten Jobs ähnlich stark betroffen. Grundlage der IATA-Prognose ist, dass die starken Reisebeschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie drei Monate lang anhalten und schrittweise erst für Inlandsflüge, dann für Kontinentalflüge und erst zum Schluss für Langstreckenflüge gelockert werden.

"Da Airlines in einer beispiellosen Liquiditätskrise stecken, brauchen wir dringend finanzielle und regulatorische Unterstützung von Europas Regierungen", sagte IATA-Europachef Rafael Schvartzman. Nach den jüngsten Berechnungen des Verbands könnten Europas Airlines in diesem Jahr Umsatzverluste von 89 Milliarden US-Dollar (82 Mrd Euro) drohen. Die Zahl der Passagierkilometer dürfte dabei 55 Prozent niedriger liegen als im Vorjahr. Dies ist nicht deckungsgleich mit der Zahl der Fluggäste. Wenn zwei Fluggäste 500 Kilometer weit fliegen, ergibt dies genauso viele Passagierkilometer, wie wenn ein Fluggast 1000 Kilometer weit fliegt.

Für Deutschland geht die IATA davon aus, dass die hiesigen Airlines in diesem Jahr 103 Millionen weniger Fluggäste befördern könnten als im Vorjahr. Dies entspreche einem Umsatzrückgang von etwa 17,9 Milliarden Dollar./stw/nas/jha/


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM 3.09%4.472 Realtime Kurse.-12.66%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 0.52%6.233 verzögerte Kurse.-19.24%
EASYJET PLC 4.10%680.6 verzögerte Kurse.-2.60%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.18%1.1718 verzögerte Kurse.-3.88%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. 1.96%175.6 verzögerte Kurse.9.89%
RYANAIR HOLDINGS PLC 2.20%16.955 Realtime Kurse.2.06%
Alle Nachrichten zu RYANAIR HOLDINGS PLC
24.09.Bundesregierung streicht Côte d'Azur von Corona-Risikoliste
DP
24.09.BGH untersagt versteckte Extra-Kosten bei Online-Flugbuchungen
DP
23.09.EUGH-GUTACHTEN : Vorverlegter Flug kann zu Entschädigung berechtigen
DP
22.09.EasyJet-CEO weist Kommentare des Ryanair-Bosses zur Notwendigkeit einer Fusion zurück
MT
21.09.Europäische ADRs legen im Dienstagshandel zu
MT
21.09.AIRBUS : Boeing - Europas Billigflieger schieben bis 2040 Jet-Nachfrage an
RE
21.09.RYANAIR-CEO : Boeings Preiserhöhung könnte Nachfrage nach Airbus A320-Jets erhöhen
MT
21.09.Ryanair sagt, Boeing riskiert, den europäischen Low-Cost-Markt an Airbus zu verlieren
MR
17.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien drehen am Verfallstag nach unten ab
DJ
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX-30 dreht an seinem letzten Tag klar ins Minus
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
23.09.Wizz Air focused on organic growth - chief supply chain officer
RE
22.09.EasyJet CEO Rebuffs Ryanair Boss' Need Of Merger Comments
MT
21.09.European ADRs Move Higher in Tuesday Trading
MT
21.09.Boeing's Price Hike Could Increase Demand For Airbus A320 Jets, Ryanair CEO Says
MT
21.09.AIRBUS : Ryanair says Boeing risks ceding European low-cost market to Airbus
RE
21.09.Europe's low-cost carriers to drive jet demand over next 20 years -Boeing
RE
17.09.EU airport slot rules trigger Asian threat
RE
17.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Ryanair, Ford, Apple, Alphabet, Gap...
17.09.RYANAIR : to Wait for Boeing's Price Drop Before Ordering, CEO Says
MT
17.09.EXCLUSIVE : Tougher EU airport slot rules trigger Asia retaliation threat, risk industry t..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu RYANAIR HOLDINGS PLC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 5 217 Mio 6 113 Mio 5 652 Mio
Nettoergebnis 2022 -4,89 Mio -5,73 Mio -5,29 Mio
Nettoverschuldung 2022 1 622 Mio 1 900 Mio 1 757 Mio
KGV 2022 44 618x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 19 136 Mio 22 407 Mio 20 729 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 3,98x
Marktkap. / Umsatz 2023 2,21x
Mitarbeiterzahl 15 016
Streubesitz 95,3%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 16,96 €
Mittleres Kursziel 19,34 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
John Hurley Chief Technology Officer
Julie O'Neill Independent Non-Executive Director