Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Irland
  4. Irish Stock Exchange
  5. Ryanair Holdings plc
  6. News
  7. Übersicht
    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(RY4C)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

WDH/VIRUS/Verband: Airlines verlieren wohl über die Hälfte der Passagiererlöse

14.04.2020 | 15:57

(Schreibfehler im zweiten Absatz, letzter Satz und im vierten Absatz, erster Satz beseitigt: "hieß es" rpt "hieß es" und "dürften die Krise" rpt "Krise".)

GENF (dpa-AFX) - Die Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie dürften die Fluggesellschaften in aller Welt nach Einschätzung ihres Verbands noch schwerer treffen als zuletzt gedacht. So dürften die Passagiererlöse in diesem Jahr voraussichtlich um etwa 55 Prozent geringer ausfallen als noch 2019, teilte der Weltluftfahrtverband IATA am Dienstag in Genf mit. Dies entspreche einem Rückgang um 314 Milliarden US-Dollar (rund 287 Mrd Euro). Ende März war die IATA noch von einem Einbruch um 44 Prozent ausgegangen. Dabei hatte sie bereits angenommen, dass die starken Reisebeschränkungen drei Monate lang anhalten.

Inzwischen geht der Verband davon aus, dass einige der Beschränkungen noch länger in Kraft bleiben. Zudem rechnet er damit, dass die Krise auch Afrika und Lateinamerika hart trifft. Ende März sei man noch davon ausgegangen, dass die Auswirkungen dort weniger heftig ausfallen, hieß es.

Die IATA erneuerte ihren Aufruf an die Regierungen, den Airlines in der Krise finanziell zu helfen. "Die Aussichten für die Branche werden immer dunkler", sagte Verbandschef Alexandre de Juniac. So werde ein schneller Aufschwung nach dem herben Einbruch immer unwahrscheinlicher. Finanzielle Unterstützung durch die Regierungen werde dazu beitragen, die lebenswichtigen Lieferketten der Wirtschaft in der Krise an Laufen zu halten und nach Eindämmung der Pandemie die Vernetzung der Welt wieder zu ermöglichen.

Viele Airlines dürften die Krise ohne staatliche Hilfe nicht überstehen, hieß es. Dadurch seien weltweit rund 25 Millionen Arbeitsplätze in der Luftfahrt und verbundenen Branchen in Gefahr./stw/he


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM -0.55%3.992 Realtime Kurse.-21.64%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 0.19%9.862 verzögerte Kurse.-8.95%
EASYJET PLC 0.69%851.6 verzögerte Kurse.1.90%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.06%1.181 verzögerte Kurse.-3.62%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. -0.78%174.74 verzögerte Kurse.10.26%
RYANAIR HOLDINGS PLC 1.68%16.665 Realtime Kurse.0.83%
Alle Nachrichten zu RYANAIR HOLDINGS PLC
15:31Credit Suisse hebt Ziel für Ryanair auf 18,80 Euro - 'Outperform'
DP
15:14Erweiterte Corona-Testpflichten für Urlaubsrückkehrer geplant
DP
13:27Regierung berät über weitere Testpflichten für Reiserückkehrer
DP
12:11525-Millionen-Beihilfe für Ferienflieger Condor genehmigt
DP
12:11EU-Kommission gibt erneut grünes Licht für deutsche Gelder für Condor
DJ
11:12DEUTSCHE LUFTHANSA : EU-Kommission billigt erneut Staatshilfe für Ferienflieger ..
RE
26.07.Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung zum Wochenauftakt
DP
26.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 26.07.2021 - 15.15 Uhr
DP
26.07.Barclays belässt Ryanair auf 'Overweight' - Ziel 18,20 Euro
DP
26.07.Aktien Europa: China und Ifo sorgen für Dämpfer zum Wochenauftakt
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
12:31RYANAIR : Annual Financial Report (Form 6-K)
PU
06:26WIZZ AIR : Admits Staff Disruptions, Calls Ryanair's Accusations 'Misleading'
MT
26.07.ADRs End Mixed; New Oriental Education, Missfresh Among Companies Actively Tr..
DJ
26.07.EUROPA : European stocks ease from peaks, Prosus hits 1-year low
RE
26.07.RYANAIR : Wizz says suffered brief rostering issue, rejects Ryanair "chaos" char..
RE
26.07.GLOBAL MARKETS LIVE : Hasbro, Lockheed Martin, Tencent, Roche, Vodafone...
26.07.WIZZ AIR : faces investor showdown over potential 100 million stg CEO bonus
RE
26.07.MICHAEL O'LEARY : Ryanair raises passenger forecast as O'Leary targets rapid gro..
RE
26.07.Ryanair raises passenger forecast as O'Leary targets rapid growth
RE
26.07.Heathrow, airlines tell UK to open up travel as hopes rise for U.S. visitors
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 677 Mio 1 981 Mio 1 812 Mio
Nettoergebnis 2021 -1 055 Mio -1 246 Mio -1 140 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 435 Mio 2 876 Mio 2 631 Mio
KGV 2021 -17,0x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 18 498 Mio 21 847 Mio 19 987 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 12,5x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,01x
Mitarbeiterzahl 16 000
Streubesitz 95,4%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 16,39 €
Mittleres Kursziel 19,01 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Tracey McCann Chief Financial Officer
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
John Hurley Chief Technology Officer