Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Salzgitter AG
  6. News
  7. Übersicht
    SZG   DE0006202005   620200

SALZGITTER AG

(SZG)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 25.11.2022
27.66 EUR   +0.22%
23.11.Volkswagen-Beschäftigte erhalten deutliches Lohnplus
DP
23.11.Salzgitter : Offshore-Windenergie von EnBW für den Salzgitter-Konzern
PU
23.11.Tarifabschluss bei Volkswagen - Mehr Geld in zwei Schritten
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ENERGIE-BLOG/Salzgitter-Chef bekennt sich zum Standort Deutschland

16.09.2022 | 15:48

Kommentare, Einschätzungen und Entwicklungen zur Energieversorgung und -sicherheit in Deutschland:

Salzgitter-Chef Groebler bekennt sich zum Standort Deutschland 

Der Chef der Salzgitter AG, Gunnar Groebler, warnt davor, wegen der hohen Energiepreise den Standort Deutschland kaputtzureden. "Wir sollten die Krise als Chance begreifen und darin einen Beschleuniger für die Transformation sehen", sagte der Vorstandsvorsitzende des zweitgrößten deutschen Stahlkonzerns dem Spiegel. Salzgitter will die Stahlproduktion bis 2033 auf Grünstrom umstellen. "Grüner Stahl ist die einzige Chance, die Stahlproduktion in Europa zu halten", so Groebler. Wenn die Branche nicht auf regenerative Energiequellen umsteige, verliere Europa tatsächlich "eine der wichtigsten Grundstoffindustrien, die der Kontinent habe". Wirtschaftsvertreter hatten zuletzt angesichts der massiven Verteuerung von Gas und Strom in Deutschland infolge des russischen Angriffs auf die Ukraine vor einer Abwanderung energieintensiver Unternehmen gewarnt.

Brauereien warnen vor Produktionsproblemen wegen Kohlensäuremangels 

Die deutschen Brauereien haben vor massiven Produktionsproblemen wegen eines akuten Mangels an Kohlensäure gewarnt. "Die Lage bei uns in der Brauwirtschaft ist wirklich dramatisch. Die ersten Brauereien stehen, weil sie eben nicht mehr genügend technische Kohlensäure erhalten", sagte der Vorsitzende der privaten Brauereien in Deutschland, Roland Demleitner, dem Fernsehsender Welt. "Ohne technische Kohlensäure keine Abfüllung von Bier und Erfrischungsgetränken." Technische Kohlensäure entsteht vor allem als Nebenprodukt in der Ammoniak-Produktion, etwa bei der Herstellung von Düngemittel. Den dort aktiven Unternehmen ist gemein, dass sie sehr energieintensiv arbeiten, massiv unter den hohen Gaspreisen leiden und deshalb die Produktion gedrosselt wird. Kohlensäure ist deshalb derzeit kaum zu haben oder sehr teuer.

Energieverbände fordern Geothermie-Erschließungsgesetz 

Deutschland muss bei der Wärmewende laut einem Bündnis aus Energieverbänden noch entschiedener vorangehen. Die Tiefe Geothermie habe als grundlastfähige und klimaneutrale Technologie das Potenzial, einen großen Teil des hiesigen Wärmebedarfs zu decken. Deshalb forderte das Bündnis die Politik dazu auf, "ein Geothermie-Erschließungsgesetz zu erlassen, um den schnellen und verstärkten Ausbau der Tiefen Geothermie zu ermöglichen". Die aktuelle Energiekrise mache den Handlungsdruck vor allem im Wärmesektor deutlich. "Grüne Fernwärme ist der Katalysator für das Erreichen der Klimaziele in den Städten", erklärte John Miller vom Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK (AGFW). "Geothermie spielt dabei eine zentrale Rolle, bleibt allerdings bisher oft in Planung und Bürokratie stecken."

Russland will 50 Milliarden Kubikmeter Erdgas jährlich umleiten 

Russland will das Erdgas, das es bislang nach Europa verkauft hat, künftig nach China leiten. Die geplante Pipeline Kraft Siberiens 2 werde die Ostseepipeline Nord Stream 2 ersetzen, sagte der russische Energieminister Alexander Nowak im russischen Fernsehsender Rossija-1. Am Rande des Gipfeltreffens der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit in Usbekistan sagte Nowak, Russland werde 50 Milliarden Kubikmeter Gas jährlich an China liefern. Die Verträge würden in Kürze unterzeichnet, sagte Nowak in Usbekistan. 50 Milliarden Kubikmeter entsprächen ungefähr der maximalen Kapazität der Pipeline Nord Stream 1 - 55 Milliarden Kubikmeter.


Kontakt zur Redaktion: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/cbr/kla

(END) Dow Jones Newswires

September 16, 2022 09:47 ET (13:47 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SALZGITTER AG 0.22%27.66 verzögerte Kurse.-11.97%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.51%60.65 verzögerte Kurse.-19.47%
Alle Nachrichten zu SALZGITTER AG
23.11.Volkswagen-Beschäftigte erhalten deutliches Lohnplus
DP
23.11.Salzgitter : Offshore-Windenergie von EnBW für den Salzgitter-Konzern
PU
23.11.Tarifabschluss bei Volkswagen - Mehr Geld in zwei Schritten
DP
23.11.Volkswagen: Tarifabschluss nach langen Verhandlungen erzielt
DP
22.11.Volkswagen legt Angebot für neuen Haustarif vor
DP
22.11.VW legt erstes Angebot für neuen Haustarif vor
DP
22.11.VW will erstes Angebot für neuen Haustarif vorlegen
DP
22.11.Salzgitter : Mubea und Salzgitter-Konzern kooperieren
PU
22.11.Tarifangebot bei dritter VW-Haustarifverhandlung erwartet
DP
21.11.Deutsche Rohstahlproduktion weiter deutlich unter Vorjahresniveau
AW
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SALZGITTER AG
23.11.Salzgitter : Offshore wind energy from EnBW for the Salzgitter Group
PU
22.11.Salzgitter : Mubea and the Salzgitter Group join forces
PU
17.11.Thyssenkrupp: no taboos on steel unit, no talks with Salzgitter on tie-up
RE
14.11.Salzgitter AG - First nine months of 2022
AQ
11.11.Salzgitter AG Reports Earnings Results for the Third Quarter and Nine Months Ended Sept..
CI
11.11.Salzgitter Aktiengesellschaft : Salzgitter Group delivers a pre-tax profit in excess of € ..
EQ
10.11.Salzgitter : presents new hot dip galvanizing line
PU
01.11.Afr : Salzgitter Aktiengesellschaft: Preliminary announcement of the publication of quarte..
EQ
01.11.Salzgitter : wins Red Dot Awards
PU
31.10.Miele and the Salzgitter Group conclude partnering agreement for low-CO Steel produced ..
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SALZGITTER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 12 232 Mio 12 719 Mio 12 037 Mio
Nettoergebnis 2022 1 022 Mio 1 063 Mio 1 006 Mio
Nettoverschuldung 2022 636 Mio 662 Mio 626 Mio
KGV 2022 1,46x
Dividendenrendite 2022 2,95%
Marktwert 1 496 Mio 1 556 Mio 1 472 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,17x
Marktwert / Umsatz 2023 0,19x
Mitarbeiterzahl 24 322
Streubesitz 38,5%
Chart SALZGITTER AG
Dauer : Zeitraum :
Salzgitter AG : Chartanalyse Salzgitter AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SALZGITTER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 10
Letzter Schlusskurs 27,66 €
Mittleres Kursziel 28,23 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,06%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Gunnar Groebler Chief Executive Officer
Burkhard Becker Chief Financial Officer
Heinz-Gerhard Wente Chairman-Supervisory Board
Uwe Kruse Chief Information Officer & Head-Strategy
Roland Flach Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber