Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Salzgitter AG
  6. News
  7. Übersicht
    SZG   DE0006202005   620200

SALZGITTER AG

(SZG)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 05.10.2022
21.12 EUR   -2.04%
05.10.EU-Kommission genehmigt Förderung von zwei Wasserstoffprojekten
DJ
05.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt staatliche Förderung für CO2-arme Stahlproduktion der Salzgitter AG für zulässig
EQ
05.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt staatliche Förderung für CO2-arme Stahlproduktion der Salzgitter AG für zulässig
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Salzgitter : Stellvertretende Ministerpräsidentin Mona Neubaur besucht Mannesmann Line Pipe in Hamm

05.08.2022 | 13:56
  • Stahlrohre für Anbindung des LNG-Terminals in Wilhelmshaven stehen im Fokus
[Link] Stellvertretende Ministerpräsidentin Mona Neubaur im Gespräch mit (v. l.): Andreas Betzler, Mannesmann Line Pipe Jürgen Olbrich, Firma Buhlmann und Holger Kreetz, Uniper

Hamm. Die Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie sowie stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Mona Neubaur, hat heute, Freitag, 05.08.2022, die Mannesmann Line Pipe GmbH in Hamm besucht. Die Politikerin informierte sich über die Fertigung von Stahlrohren für eine Anbindungsleitung des LNG-Terminals in Wilhelmshaven.

Die Mannesmann Line Pipe GmbH - Tochtergesellschaft der Salzgitter AG - hat einen Auftrag von der Firma Buhlmann über die Lieferung von rund 800 t Stahlrohren erhalten. Der Endkunde ist die Firma Uniper. Vertreter der Firmen waren bei dem Termin ebenfalls anwesend. Die Rohre sind für eine 3,3 Kilometer lange Gashochdruckleitung zur Anbindung des LNG-Terminals Wilhelmshaven vorgesehen. Das Vormaterial hierfür liefert die Konzernschwester Salzgitter Flachstahl GmbH.

Vom neuen LNG-Terminal in Wilhelmshaven führt eine Leitung in die Nähe des Gasspeichers Etzel, wo sie in das bestehende deutsche Gasleitungsnetz eingebunden wird. Von dort können jährlich die anfangs bis zu 7,5 Milliarden Kubikmeter Gasmengen von der Nordseeküste in den Süden und Osten des Landes transportiert werden. Für diese Leitung hat die Salzgitter AG-Tochter Mannesmann Grossrohr GmbH bereits die Stahlrohre geliefert.

Andreas Betzler, kaufmännischer Geschäftsführer, erklärt: "Wir freuen uns über das große Interesse an unserer Gesellschaft und sind stolz darauf, mit unseren Stahlrohren einen Beitrag zu leisten, die Energieversorgung Deutschlands abzusichern. Wir konnten die Produktionskapazitäten schnell bereitstellen und flexibel reagieren. Die Energiewende braucht als Grundlage innovative Stahlprodukte und eine feste heimische Werkstoffbasis. Der Salzgitter-Konzern bietet dies mit integrierter Stahlproduktion und Gesellschaften zur Weiterverarbeitung. Somit sind wir prädestiniert für den anstehenden Ausbau der Verteilnetze für Erdgas und der kommenden Wasserstoffinfrastruktur."

Ministerin Mona Neubaur sagt: "Heute wird einmal mehr deutlich: Das technische Knowhow aus Nordrhein-Westfalen ist gefragter denn je und unverzichtbar für die großen Herausforderungen der Energie- und Klimawende. Mit Stahlrohren Made in NRW leistet das Mannesmann Line Pipe Werk nicht nur einen wichtigen Beitrag für den schnellen Bau des LNG-Terminals in Wilhelmshaven, sondern auch für die Gasversorgungssicherheit in ganz Deutschland."

Holger Kreetz, COO Asset Management, Uniper, dazu: "Unser geplantes LNG-Terminal in Wilhelmshaven spielt eine essentielle Rolle für die Versorgungssicherheit Deutschlands - entsprechend hoch ist der zeitliche Druck. Gerade deswegen ist es wichtig, verlässliche Partner wie Mannesmann Line Pipe GmbH zu haben, die uns mit dem nötigen Pragmatismus und Expertise unterstützen. Die Bauarbeiten gehen auch dank der guten Zusammenarbeit mit der Politik schnell voran. Wir freuen uns auf die Inbetriebnahme im Winter 2022/2023."

Zukünftig wird neben Erdgas auch der Netzausbau für andere Medien wie Wasserstoff und CO2 erforderlich sein. Hierfür hat Mannesmann Line Pipe bereits die passenden Produkte wie z.B. H2ready-Rohre zum Transport von Wasserstoff entwickelt und schon zahlreiche Projekte beliefert. Auch Wasser und Trinkwasser wird aufgrund des Klimawandels über längere Strecken durch Rohrleitungen transportiert werden müssen.

Die Mannesmann Line Pipe GmbH ist ein führender Spezialist für HFI-längsnahtgeschweißte Stahlrohre mit einem umfangreichen Abmessungs- und Gütenprogramm. In den Werken Hamm und Siegen mit insgesamt rd. 350 Beschäftigten fertigt das Unternehmen für Kunden aus der ganzen Welt. Mannesmann Line Pipe gehört zum Salzgitter-Konzern. Die Salzgitter AG ist ein führendes europäisches Stahl- und Technologieunternehmen.

Ansprechpartner Medien:

Thorsten Möllmann
Leiter der Konzernkommunikation/Konzernsprecher
Telefon: +49 (0)5341 21-2300
moellmann.t@salzgitter-ag.de

Olaf Reinecke
Stellvertretender Pressesprecher
Telefon: +49 (0)5341 21-5350
reinecke.o@salzgitter-ag.de

Disclaimer

Salzgitter AG published this content on 05 August 2022 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 05 August 2022 11:55:07 UTC.


© Publicnow 2022
Alle Nachrichten zu SALZGITTER AG
05.10.EU-Kommission genehmigt Förderung von zwei Wasserstoffprojekten
DJ
05.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt staatliche Förderung für CO2-arme St..
EQ
05.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt staatliche Förderung für CO2-arme St..
DP
05.10.Der deutsche Stahlhersteller Salzgitter erhält von der EU 997 Millionen Dollar für staa..
MT
04.10.UPDATE/Salzgitter-Dekarbonisierung darf staatlich gefördert werden
DJ
04.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt beantragte staatliche Förderung der ..
EQ
04.10.EU-Kommission erlaubt deutsche Beihilfe für Salzgitter-Dekarbonisierung
DJ
04.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt beantragte staatliche Förderung der ..
DP
04.10.Brüssel billigt deutsche Milliarden-Subvention für CO2-armen Salzgitter-Stahl
DP
29.09.Studie: Erschwinglichkeit von Mieten sinkt
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SALZGITTER AG
05.10.SALZGITTER AG - EU Commission declares permissibility of the application for public fun..
AQ
05.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU Commission declares the funding for Salzgitter AG's low..
EQ
05.10.German Steelmaker Salzgitter Wins EU Nod for $997 Million Decarbonization State Aid
MT
04.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU Commission declares permissibility of the application f..
EQ
04.10.EU Approves EUR1 Billion German Measure for Salzgitter Decarbonization
DJ
27.09.Trending: Umicore Forms Battery Materials JV With Volkswagen's PowerCo
DJ
26.09.Umicore, Volkswagen's PowerCo Set Up $3 Billion Partnership To Produce EV Battery Mater..
MT
26.09.Volkswagen teams up with Umicore on battery materials
RE
21.09.Steelmaker Salzgitter's energy costs to rise steeply - CEO says
RE
16.09.Strong signal for Salzgitter AG transformation program SALCOS
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SALZGITTER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 11 945 Mio 11 776 Mio 11 606 Mio
Nettoergebnis 2022 968 Mio 954 Mio 940 Mio
Nettoverschuldung 2022 513 Mio 506 Mio 499 Mio
KGV 2022 1,21x
Dividendenrendite 2022 4,29%
Marktwert 1 142 Mio 1 126 Mio 1 110 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,14x
Marktwert / Umsatz 2023 0,11x
Mitarbeiterzahl 23 916
Streubesitz 38,5%
Chart SALZGITTER AG
Dauer : Zeitraum :
Salzgitter AG : Chartanalyse Salzgitter AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SALZGITTER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 12
Letzter Schlusskurs 21,12 €
Mittleres Kursziel 29,90 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 41,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Gunnar Groebler Chief Executive Officer
Burkhard Becker Chief Financial Officer
Heinz-Gerhard Wente Chairman-Supervisory Board
Uwe Kruse Chief Information Officer & Head-Strategy
Roland Flach Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber