Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Salzgitter AG
  6. News
  7. Übersicht
    SZG   DE0006202005   620200

SALZGITTER AG

(SZG)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  18:00 05.10.2022
21.13 EUR   -1.99%
15:29EU-Kommission genehmigt Förderung von zwei Wasserstoffprojekten
DJ
13:04Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt staatliche Förderung für CO2-arme Stahlproduktion der Salzgitter AG für zulässig
EQ
13:03Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt staatliche Förderung für CO2-arme Stahlproduktion der Salzgitter AG für zulässig
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Salzgitter spürt Gegenwind - Prognose aber bestätigt

22.09.2022 | 09:06
ARCHIV: Stahlarbeiter beim deutschen Stahlunternehmen Salzgitter AG in Salzgitter, Deutschland

Düsseldorf (Reuters) - Nach einem Rekordgewinn im ersten Halbjahr rechnet der Stahlkonzern Salzgitter mit Bremsspuren im weiteren Verlauf.

Seine Jahresziele behält er aber bei. "Das zweite Halbjahr wird jetzt deutlich anstrengender - wir merken beispielsweise, dass Kunden bereits erste Projekte verschieben oder absagen, etwa in der Bauindustrie", sagte Konzernchef Gunnar Groebler dem "Handelsblatt (Donnerstagausgabe). Auch die Autobranche sei nicht so stark zurückgekommen, wie gehofft. "Dennoch stehen wir zu unserer Prognose."

Mit Blick auf die steigenden Energiekosten erklärte der Manager, am Hauptstandort in Salzgitter unabhängig zu sein. "Der Standort ist bei seiner Stromversorgung weitgehend autark, weil wir das Gas nutzen können, das in der Kokerei und im Hochofen entsteht." Schwieriger werde es in einigen Werken, wo der Stahl für die Weiterverarbeitung wärmebehandelt werden muss. "Dort merken wir die Preissteigerungen stark." 2022 würden die Kosten wohl um einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag über dem Vorjahr liegen. Teilweise würden die Kosten aber an die Kunden weitergegeben. "Wir erzielen in unseren Geschäften immer noch positive Ergebnisse, wenn auch sicher nicht auf dem gleichen Niveau wie im ersten Halbjahr", sagte Groebler.

Deutschlands Nummer Zwei hinter ThyssenKrupp hatte dank Rekordpreisen für Stahl in der ersten Jahreshälfte so gut verdient wie nie. Der Vorsteuergewinn stieg um mehr als das Dreifache auf 970 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern wegen der starken Stahlnachfrage und der hohen Preise einen Rekordgewinn von 1,0 bis 1,2 Milliarden Euro vor Steuern.

(Bericht von Anneli Palmen, redigiert von Myria Mildenberger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SALZGITTER AG -2.04%21.12 verzögerte Kurse.-31.38%
THYSSENKRUPP AG -4.65%4.758 verzögerte Kurse.-48.47%
Alle Nachrichten zu SALZGITTER AG
15:29EU-Kommission genehmigt Förderung von zwei Wasserstoffprojekten
DJ
13:04Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt staatliche Förderung für CO2-arme St..
EQ
13:03Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt staatliche Förderung für CO2-arme St..
DP
06:05Der deutsche Stahlhersteller Salzgitter erhält von der EU 997 Millionen Dollar für staa..
MT
04.10.UPDATE/Salzgitter-Dekarbonisierung darf staatlich gefördert werden
DJ
04.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt beantragte staatliche Förderung der ..
EQ
04.10.EU-Kommission erlaubt deutsche Beihilfe für Salzgitter-Dekarbonisierung
DJ
04.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU-Kommission erklärt beantragte staatliche Förderung der ..
DP
04.10.Brüssel billigt deutsche Milliarden-Subvention für CO2-armen Salzgitter-Stahl
DP
29.09.Studie: Erschwinglichkeit von Mieten sinkt
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SALZGITTER AG
14:06SALZGITTER AG - EU Commission declares permissibility of the application for public fun..
AQ
13:04Salzgitter Aktiengesellschaft : EU Commission declares the funding for Salzgitter AG's low..
EQ
06:05German Steelmaker Salzgitter Wins EU Nod for $997 Million Decarbonization State Aid
MT
04.10.Salzgitter Aktiengesellschaft : EU Commission declares permissibility of the application f..
EQ
04.10.EU Approves EUR1 Billion German Measure for Salzgitter Decarbonization
DJ
27.09.Trending: Umicore Forms Battery Materials JV With Volkswagen's PowerCo
DJ
26.09.Umicore, Volkswagen's PowerCo Set Up $3 Billion Partnership To Produce EV Battery Mater..
MT
26.09.Volkswagen teams up with Umicore on battery materials
RE
21.09.Steelmaker Salzgitter's energy costs to rise steeply - CEO says
RE
16.09.Strong signal for Salzgitter AG transformation program SALCOS
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SALZGITTER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 11 945 Mio 11 904 Mio 11 662 Mio
Nettoergebnis 2022 968 Mio 965 Mio 945 Mio
Nettoverschuldung 2022 513 Mio 512 Mio 501 Mio
KGV 2022 1,23x
Dividendenrendite 2022 4,20%
Marktwert 1 166 Mio 1 162 Mio 1 139 Mio
Marktwert / Umsatz 2022 0,14x
Marktwert / Umsatz 2023 0,11x
Mitarbeiterzahl 23 916
Streubesitz 38,5%
Chart SALZGITTER AG
Dauer : Zeitraum :
Salzgitter AG : Chartanalyse Salzgitter AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SALZGITTER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 12
Letzter Schlusskurs 21,56 €
Mittleres Kursziel 29,90 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 38,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Gunnar Groebler Chief Executive Officer
Burkhard Becker Chief Financial Officer
Heinz-Gerhard Wente Chairman-Supervisory Board
Uwe Kruse Chief Information Officer & Head-Strategy
Roland Flach Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber