1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Salzgitter AG
  6. News
  7. Übersicht
    SZG   DE0006202005   620200

SALZGITTER AG

(SZG)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  18/05 21:40:16
35.36 EUR   +0.63%
12:59MÄRKTE EUROPA/Auf Richtungssuche - Siemens Gamesa sehr fest
DJ
11:24SALZGITTER AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
EQ
17.05.MÄRKTE EUROPA/Die Erholung gewinnt an Breite
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Thyssen fordert Klarheit über Hilfen für grünen Umbau

11.05.2022 | 11:17
ARCHIV: Ein Logo der Thyssenkrupp AG am Hauptsitz des Unternehmens in Essen, Deutschland, 21. November 2018. REUTERS/Thilo Schmuelgen

- von Tom Käckenhoff und Christoph Steitz

Düsseldorf (Reuters) - Der größte deutsche Stahlkonzern Thyssenkrupp hat die Bundesregierung und die EU-Kommission aufgefordert, das Tempo bei den Hilfen für einen Umbau zu einer klimafreundlichen Produktion zu erhöhen.

"Wir haben keine Klarheit über die Förderung", kritisierte Finanzchef Klaus Keysberg am Mittwoch bei der Vorlage der Quartalszahlen. Der Konzern wolle 2024/25 eine Direktreduktionsanlage in Betrieb nehmen, mit der der Werkstoff klmafreundlicher produziert werden kann. Die Kosten beziffert das Unternehmen auf rund eine Milliarde Euro, wovon etwa die Hälfte durch Fördergelder getragen werden könnte.

Der Stahlsparte war es zu einem großen Teil zu verdanken, dass Thyssenkrupp seinen operativen Gewinn (bereinigtes Ebit) von Januar bis Ende März auf 802 Millionen Euro von zuvor 220 Millionen verbessern konnte. Thyssenkrupp Steel Europe fuhr dank der stark gestiegenen Werkstoffpreise ein operatives Ergebnis auf 479 Millionen Euro nach zuvor 47 Millionen Euro ein. Das Quartalsergebnis des Konzerns liege deutlich über den Markterwartungen, sagte ein Händler. Der Aktienkurs legte zeitweise um neun Prozent zu.

Thyssenkrupp hob für den Gesamtkonzern die Prognose an und erwartet nun im Geschäftsjahr ein bereinigtes Ebit von mindestens zwei Milliarden Euro statt bislang 1,5 bis 1,8 Milliarden Euro. Im vorherigen Geschäftsjahr hatte Thyssenkrupp ein Ergebnis von 796 Millionen Euro erzielt.

POSITIVER CASHFLOW VOR M&A BLEIBT VORRANGIGES ZIEL

Der vom Markt viel beachtete Free Cashflow vor M&A lag im zweiten Quartal bei minus 772 Millionen Euro nach zuvor minus 750 Millionen Euro. Die stark gestiegenen Rohstoff- und Materialpreise sowie verzögerte Kundenabrufe hätten zu einem temporären, stark preisgetriebenen Aufbau des Umlaufvermögens geführt. Thyssenkrupp hatte im März die Cashflow-Prognose ausgesetzt und rechnet nun nach einem Fehlbetrag von 1,3 Milliarden Euro mit einen negativen Wert im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Ursprünglich hatte der Konzern einen ausgeglichenen Wert erwartet.

Thyssenkrupp wollte sich angesichts der angespannten geopolitischen Lage nicht festlegen, wann der Konzern wieder eine Dividende zahlt. "Auch wenn die Herausforderungen im Umfeld zunehmen, die Rückkehr zu einem positiven Free Cashflow vor M & A und die Wiederherstellung der Dividendenfähigkeit von Thyssenkrupp bleiben vorrangige Ziele", erklärten Konzernchefin Martina Merz und Keysberg im Quartalsbericht. "Der russische Angriffskrieg in der Ukraine erschwert Aussagen, wann genau wir diese Ziele erreichen werden. Aber: Wir lassen nicht locker."

Den geplanten Teil-Börsengang der Wasserstofftochter Nucera treibt Thyssenkrupp weiter voran. Eine Entscheidung könne noch im ersten Halbjahr getroffen werden, sagte Keysberg. "Wir sind in den Vorbereitungen, die in diese Richtung gehen. Wir beobachten ganz genau das Marktumfeld und wir werden einen Zeitpunkt haben, wo wir sagen, ob wir das machen oder nicht."


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SALZGITTER AG 0.80%35.42 verzögerte Kurse.11.84%
THYSSENKRUPP AG -1.18%8.052 verzögerte Kurse.-15.86%
Alle Nachrichten zu SALZGITTER AG
12:59MÄRKTE EUROPA/Auf Richtungssuche - Siemens Gamesa sehr fest
DJ
11:24SALZGITTER AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der e..
EQ
17.05.MÄRKTE EUROPA/Die Erholung gewinnt an Breite
DJ
17.05.MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Daimler Truck stützt die Stimmung
DJ
16.05.JPMorgan senkt Ziel für Salzgitter auf 44 Euro - 'Neutral'
DP
13.05.Deutsche Bank Research hebt Ziel für Salzgitter - 'Hold'
DP
12.05.Jefferies belässt Salzgitter auf 'Buy' - Ziel 55 Euro
DP
12.05.JPMorgan belässt Salzgitter auf 'Neutral' - Ziel 45 Euro
DP
12.05.Baader Bank belässt Salzgitter auf 'Buy' - Ziel 45 Euro
DP
12.05.Salzgitter-Konzern profitiert von Stahlpreis-Hoch - Vorsicht beim Gas
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SALZGITTER AG
12.05.Salzgitter AG Reports Earnings Results for the First Quarter Ended March 31, 2022
CI
12.05.SALZGITTER : Quarterly Statement 3 Months 2022
PU
12.05.SALZGITTER AKTIENGESELLSCHAFT : Excellent start to the financial year 2022
EQ
12.05.Salzgitter AG Provides Earnings Guidance for the Financial Year 2022
CI
04.05.SALZGITTER : Occupational Safety Practice Days for more than 3,000 colleagues - Salzgitter..
PU
03.05.SALZGITTER AKTIENGESELLSCHAFT : Preliminary announcement of the publication of quarterly r..
EQ
02.05.SALZGITTER : Thorsten Moellmann appointed new head of Salzgitter AG's Corporate Communicat..
PU
28.04.SALZGITTER : and the Mendritzki Group conclude innovative green steel partnering agreement
PU
26.04.German union demands 8.2% pay rise for steel workers
RE
25.04.Truckmaker MAN resumes production after Ukraine crisis supply gap
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SALZGITTER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 12 004 Mio 12 597 Mio 12 448 Mio
Nettoergebnis 2022 1 004 Mio 1 054 Mio 1 041 Mio
Nettoverschuldung 2022 351 Mio 368 Mio 364 Mio
KGV 2022 1,89x
Dividendenrendite 2022 2,22%
Thesaurierung 1 916 Mio 2 010 Mio 1 987 Mio
Thesaurierung / Umsatz 2022 0,19x
Thesaurierung / Umsatz 2023 0,19x
Mitarbeiterzahl 23 956
Streubesitz 43,4%
Chart SALZGITTER AG
Dauer : Zeitraum :
Salzgitter AG : Chartanalyse Salzgitter AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SALZGITTER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 35,14 €
Mittleres Kursziel 39,54 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Gunnar Groebler Chief Executive Officer
Burkhard Becker Chief Financial Officer
Heinz-Gerhard Wente Chairman-Supervisory Board
Uwe Kruse Chief Information Officer & Head-Strategy
Roland Flach Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SALZGITTER AG11.84%2 002
BAOSHAN IRON & STEEL CO., LTD.-10.89%20 557
JSW STEEL LIMITED-3.74%19 938
CHINA STEEL CORPORATION-5.09%17 140
CITIC PACIFIC SPECIAL STEEL GROUP CO., LTD.-13.72%12 854
TERNIUM S.A.-4.37%8 170