Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Korea Stock Exchange  >  Samsung Electronics Co., Ltd.    A005930   KR7005930003

SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.

(A005930)
  Report
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Deutschland folgt Briten bei Huawei-Ausschluss bei 5G nicht

15.07.2020 | 14:21
FILE PHOTO: The British flag and a smartphone with a Huawei and 5G network logo are seen on a PC motherboard in this illustration

Deutschland hält an seiner Politik fest, den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei nicht vom Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes auszuschließen.

"Es hat sich nichts an unserer Position geändert", sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch in Berlin auf die Frage, ob Deutschland Großbritannien folgen und Huawei ausschließen wolle. Bereits am Dienstag hatte ein Regierungssprecher erklärt, dass weiter Sicherheitsanforderungen für alle Mobilfunknetzbetreiber aufgestellt werden sollten. Auch die Bundesnetzagentur warnte vor einem voreiligen Ausschluss Huaweis. Kritik an dieser Haltung kam aus den Regierungsfraktionen.

Die Bundesregierung hat es bislang abgelehnt, sich der US-Forderung zu beugen, chinesische Netzwerkanbieter vom Bau des schnellen 5G-Mobilfunknetzes auszuschließen. Die USA werfen Huawei Spionage vor, das Unternehmen bestreitet dies. Allerdings sollten die Sicherheitsanforderungen generell so festgelegt werden, dass Komponenten für alle zentralen Infrastrukturen in Deutschland nur von vertrauenswürdigen Lieferanten und Herstellern bezogen werden dürften, sagte ein Sprecher der Bundesregierung. In Berlin stockt die Verabschiedung eines neuen IT-Sicherheitsgesetzes, weil Unions- und SPD-geführte Ministerien darüber streiten, wer diese Vertrauenswürdigkeit von Lieferanten überprüfen darf.

Zugleich fordert die Bundesregierung eine enge europäische Abstimmung. "Es ist unbestritten, dass für den Ausbau der neuen 5G-Mobilfunknetze hohe Sicherheitsstandards gebraucht werden. Das muss aber mit den europäischen Partnern besprochen werden", sagte der Regierungssprecher. Dazu tausche sich Deutschland mit aus, insbesondere mit Frankreich. Auch die EU-Kommission habe bereits ein gemeinsames Vorgehen der EU bei der Sicherheit der 5G-Netze empfohlen.

Großbritannien hatte am Dienstag entschieden, dass das 5G-Netz 2027 keine Huawei-Bestandteile mehr aufweisen dürfe. Die Entscheidung begründete die britische Regierung mit den jüngsten US-Sanktionen, die zuverlässige Lieferungen von Huawei-Produkten verhindern könnten.

"Wir haben alle Vorkehrungen getroffen, damit nur vertrauenswürdige Technik verbaut wird. Aus unserer Sicht gibt es keinen Grund, Huawei von vorneherein auszuschließen", sagte Netzagentur-Präsident Jochen Homann der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Huawei selbst zeigte sich zufrieden mit der deutschen Positionierung. "Wir erwarten, dass die deutsche Regierung ihren vernünftigen Kurs fortsetzt, der auf objektive und transparente höhere Sicherheitskriterien für alle Anbieter setzt", sagte ein Sprecher.

Widerspruch kommt aus dem Bundestag. Der CDU-Abgeordnete Christian Bernstiel und sein SPD-Kollege Falko Mohrs sagten Reuters, dass sie die britische Entscheidung als Rückwind für ihre härtere Position gegenüber chinesischen Anbietern ansähen. "Ich hoffe, dass die Entwicklung bei uns in der Regierung auch die letzten Zweifler zum Umdenken bringt", sagte Mohrs. Die Regierung müsse die Sicherheitsanforderungen noch im Sommer regeln.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BT GROUP PLC -0.82%121.3 verzögerte Kurse.-36.97%
CISCO SYSTEMS, INC. 0.47%42.7 verzögerte Kurse.-11.38%
ERICSSON AB 1.73%106.15 verzögerte Kurse.30.15%
NOKIA OYJ 0.75%3.418 verzögerte Kurse.3.70%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. 2.10%68000 Schlusskurs.21.86%
VODAFONE GROUP PLC -0.62%124.9 verzögerte Kurse.-14.90%
Alle Nachrichten auf SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
27.11.Händler ziehen positive Black-Friday-Zwischenbilanz
AW
27.11.MÄRKTE ASIEN/Leichte Gewinne zum Ende der Woche - Sydney im Minus
DJ
17.11.SAMSUNG ELECTRONICS : Huawei trennt sich Billig-Smartphonesparte Honor
RE
12.11.KORREKTUR/Vodafone erhöht Ausbauziel für 5G - Telekom sieht sich vorne
DP
12.11.Warburg Research belässt Varta auf 'Sell' - Ziel 80 Euro
DP
12.11.Varta profitiert weiter kräftig von Kopfhörer-Boom und hebt Prognosen
DP
12.11.Vodafone erhöht 5G-Ausbauziel für 2020 um 50 Prozent
DP
11.11.Apple greift traditionellen PC-Markt mit eigenem Chip an
DP
11.11.Apple stellt erste Mac-Computer mit hauseigenem Prozessor vor
DP
10.11.Elektronikhandel macht im Corona-Jahr gute Geschäfte
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
27.11.S.Korea stocks gain for fourth straight week on vaccine hopes, exports outloo..
RE
26.11.LG to spin off affiliates as break-up looms at South Korean conglomerate
RE
26.11.LG to spin off affiliates as break-up looms at S.Korean conglomerate
RE
26.11.S.Korea shares jump on Samsung boost, economic recovery hopes
RE
25.11.SAMSUNG ELECTRONICS : Strengthens Its Smart TV Voice Capabilities
AQ
25.11.SAMSUNG ELECTRONICS : Travel Virtually through Samsung's The Frame TV, Featuring..
AQ
25.11.EXCLUSIVE : India import hurdles hit Apple iPhone, Xiaomi devices from China - s..
RE
24.11.ANALOG DEVICES : shares dip as Huawei ban complicates 5G growth in China
RE
24.11.SK TELECOM : Samsung and SK Telecom Complete Next-Generation 5G Core Development..
AQ
24.11.Xiaomi's profit jumps as smartphone shipments surge
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 238 378 Mrd. 216 Mrd. 195 Mrd.
Nettoergebnis 2020 27 228 Mrd. 24,7 Mrd. 22,3 Mrd.
Nettoliquidität 2020 94 252 Mrd. 85,4 Mrd. 77,2 Mrd.
KGV 2020 16,5x
Dividendenrendite 2020 2,15%
Marktkapitalisierung 457 994 Mrd. 415 Mrd. 375 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 1 921x
Marktkap. / Umsatz 2021 1 731x
Mitarbeiterzahl -
Streubesitz 82,9%
Chart SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
Dauer : Zeitraum :
Samsung Electronics Co., Ltd. : Chartanalyse Samsung Electronics Co., Ltd. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 40
Mittleres Kursziel 77 875,00 KRW
Letzter Schlusskurs 68 200,00 KRW
Abstand / Höchstes Kursziel 32,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -12,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Hyun-Suk Kim Co-President, Co-CEO & Director
Dongjin Koh Co-President, Co-CEO & Director
Kinam Kim President, Co-CEO & Director
Tae Moon Roh Co-President & Head-Research & Development
Jae-Wan Park Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.21.86%414 707
XIAOMI CORPORATION146.75%81 074
MERRY ELECTRONICS CO., LTD.-16.72%1 031
FOCUSRITE PLC49.69%747