Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Korea, Republik
  4. Korea Stock Exchange
  5. Samsung Electronics Co., Ltd.
  6. News
  7. Übersicht
    A005930   KR7005930003

SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.

(A005930)
  Bericht
Schlusskurs Korea Stock Exchange  -  30.01.2023
63300.00 KRW   -2.01%
00:59Samsung Electronics' Q4-Gewinn fällt um 69%, da die Nachfrage nach Geräten sinkt
MR
30.01.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 13. Februar 2023
DP
30.01.ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (30.01.2023)
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE ASIEN/Abgaben - Rezessionssorgen treten in den Vordergrund

02.12.2022 | 08:28

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Nach den jüngsten Aufschlägen haben sich die ostasiatischen Aktienmärkte am Freitag mit negativen Vorzeichen gezeigt. Nach der Euphorie über die Aussagen von US-Notenbankpräsident Jerome Powell, der eine etwas gemäßigtere Gangart bei den Zinserhöhungen angekündigt hatte, traten wieder die Sorgen vor einer globalen Rezession in den Vordergrund. Dies hatte auch an der Wall Street am Vortag für nachgebende Kurse gesorgt.

Am deutlichsten fiel das Minus in Seoul aus, wo es für den Kospi um 1,8 Prozent nach unten ging. Hier standen vor allem die Halbleiterwerte mit den Sorgen um eine sinkende Nachfrage unter Druck. Die südkoreanischen Exporte sind im November den zweiten Monat in Folge zurückgegangen. Die Aktien von Indexschwergewicht Samsung Electronics fielen um 3,5 Prozent und SK Hynix verloren 3,3 Prozent. Der im November etwas unter den Erwartungen gebliebene Anstieg der südkoreanischen Verbraucherpreise stützte das Sentiment nicht. Diese legten gegenüber dem Vorjahr um 5,0 Prozent zu, während Analysten eine Zunahme um 5,1 Prozent erwartet hatten. Auf Monatssicht gab es einen leichten Rückgang.

In Tokio fiel der Nikkei-225 um 1,6 Prozent auf 27.778 Punkte. Der Schanghai-Composite verlor 0,3 Prozent und der zuletzt besonders stark gestiegene Hang-Seng-Index reduzierte sich im späten Handel ebenfalls um 0,3 Prozent. Die Andeutungen leichter Lockerungen der Null-Covid-Politik in China spielten keine Rolle mehr, hieß es. Vielmehr dominierten Sorgen vor einem Wirtschaftsabschwung in China, der auch die globalen Märkte belasten dürfte. So hatte am Vortag in den USA der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe enttäuscht, der deutlicher zurückging als befürchtet. Zudem rutschte der Index in den Bereich, der auf eine schrumpfende Wirtschaft hindeutet.

Die Inflation in China wird im nächsten Jahr wahrscheinlich moderat bleiben, sagte der Gouverneur der People's Bank of China, Yi Gang, auf einer Konferenz. Chinas Inflationsrate liege aktuell bei etwa 2 Prozent, insbesondere dank stabiler Energiepreise, so Yi. Die Industrieländer und die Schwellenländer müssen ihre Zusammenarbeit bei der makroökonomischen Politik verstärken, fügte er hinzu.

Negative Aussagen kamen von Moody's. Laut der Ratingagentur ist das chinesische Finanzsystem angesichts der Immobilienprobleme und des wirtschaftlichen Abschwungs des Landes steigenden Risiken ausgesetzt. "Obwohl die Behörden weiterhin über Instrumente verfügen, um eine systemische Finanzkrise zu verhindern, werden einige dieser Puffer schwächer und könnten Risiken bergen, wenn der Immobilienabschwung anhält", so Lillian Li, Vizepräsidentin und Senior Credit Officer bei Moody's. Chinas gut kapitalisierte Großbanken könnten zwar erhebliche Verluste auffangen, aber die kleineren Banken seien dem Immobilienabschwung viel stärker ausgesetzt.

   Blicke auf US-Arbeitsmarkt gerichtet 

Mit Spannung wurde auch auf den US-Arbeitsmarktbericht für November gewartet, der am Nachmittag, also nach Handelsende in Asien, veröffentlicht wird. Der US-Arbeitsmarkt bleibt trotz der Entlassungswelle im Technologie-Sektor angespannt und der Stellenzuwachs geht trotz der rasanten Straffung der US-Geldpolitik nur langsam zurück. Der robuste Jobmarkt erschwert der Fed den Kampf gegen die Inflation, weil der Lohndruck hoch bleibt. Fed-Chef Powell hatte in seiner Rede betont, dass sich der überhitzte Arbeitsmarkt noch weiter abkühlen müsse, damit die Fed zuversichtlich sei, dass die Inflation dauerhaft in Richtung ihres Ziels von 2 Prozent sinken wird.

Für den S&P/ASX 200 in Sydney ging es um 0,7 Prozent nach unten. Immobilien-, Energie- und Finanzwerte waren die Sektoren mit den stärksten Verlusten. Die Banken Westpac, NAB, ANZ und Commonwealth Bank of Australia, die zusammen fast 20 Prozent der Index-Marktkapitalisierung ausmachen, verloren zwischen 0,7 Prozent und 1,4 Prozent.

=== 
Index (Börse)            zuletzt        +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.301,50        -0,7%      -1,9%         06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     27.777,90        -1,6%      -2,0%         07:00 
Kospi (Seoul)           2.434,33        -1,8%     -18,2%         07:00 
Schanghai-Comp.         3.156,14        -0,3%     -13,3%         08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     18.685,00        -0,3%     -20,1%         09:00 
Straits-Times (Sing.)   3.265,77        -0,8%      +5,3%         10:00 
KLCI (Malaysia)         1.484,12        -0,5%      -4,8%         10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %      00:00  Do, 8:40 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,0528        +0,1%     1,0523        1,0443   -7,4% 
EUR/JPY                   141,84        -0,4%     142,40        142,22   +8,4% 
EUR/GBP                   0,8602        +0,2%     0,8585        0,8638   +2,4% 
GBP/USD                   1,2238        -0,2%     1,2258        1,2090   -9,6% 
USD/JPY                   134,77        -0,4%     135,33        136,19  +17,1% 
USD/KRW                 1.299,34        -0,4%   1.304,64      1.299,05   +9,3% 
USD/CNY                   7,0481        +0,1%     7,0445        7,0653  +10,9% 
USD/CNH                   7,0433        +0,1%     7,0391        7,0616  +10,8% 
USD/HKD                   7,7812        +0,0%     7,7799        7,7851   -0,2% 
AUD/USD                   0,6820        +0,1%     0,6811        0,6825   -6,1% 
NZD/USD                   0,6393        +0,4%     0,6370        0,6329   -6,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                16.939,88        -0,2%  16.972,47     17.115,23  -63,4% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settlem.      +/- %       +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  80,97        81,22      -0,3%         -0,25  +16,9% 
Brent/ICE                  86,82        86,88      -0,1%         -0,06  +19,8% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag      +/- %       +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.799,70     1.803,30      -0,2%         -3,61   -1,6% 
Silber (Spot)              22,79        22,73      +0,3%         +0,07   -2,2% 
Platin (Spot)           1.044,00     1.045,00      -0,1%         -1,00   +7,6% 
Kupfer-Future               3,81         3,81      -0,2%         -0,01  -13,7% 
 
YTD bezogen auf Schlusskurs des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/err

(END) Dow Jones Newswires

December 02, 2022 02:27 ET (07:27 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ANZ GROUP HOLDINGS LIMITED 0.36%25.13 verzögerte Kurse.5.58%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.10%0.70495 verzögerte Kurse.4.32%
BANK OF CHINA LIMITED -1.63%3.01 verzögerte Kurse.7.75%
BITCOIN (BTC/EUR) 3.05%21847.5 Schlusskurs.40.97%
BITCOIN (BTC/USD) 3.11%23747.3 Schlusskurs.42.94%
BRENT OIL -3.09%84.4 verzögerte Kurse.0.12%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.05%1.13859 verzögerte Kurse.0.96%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.08%1.2359 verzögerte Kurse.2.50%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.01%0.74694 verzögerte Kurse.1.72%
COMMONWEALTH BANK OF AUSTRALIA 0.57%110.39 verzögerte Kurse.7.07%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.05%0.8781 verzögerte Kurse.-0.98%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.10%141.438 verzögerte Kurse.0.52%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.03%1.0853 verzögerte Kurse.1.57%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.05%0.012277 verzögerte Kurse.1.48%
KOSPI COMPOSITE INDEX -1.35%2450.65 Realtime Kurse.11.08%
NATIONAL AUSTRALIA BANK LIMITED 0.22%31.89 verzögerte Kurse.5.76%
NEUTRINO USD (USDN/USD) 3.11%0.3251 Schlusskurs.-79.28%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.03%0.64678 verzögerte Kurse.2.27%
NIKKEI 225 0.19%27433.4 Realtime Kurse.4.94%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.20%651.0866 Realtime Kurse.10.58%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.03%426.9428 Realtime Kurse.-0.72%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.03%270.3348 Realtime Kurse.-6.10%
S&P GSCI SILVER INDEX 0.19%1157.47 Realtime Kurse.-1.74%
S&P/ASX 200 0.22%7498 Realtime Kurse.6.47%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. -2.01%63300 Schlusskurs.14.47%
SK HYNIX INC. -0.87%90700 Schlusskurs.20.93%
UK PENCE STERLING **** / EURO (GBP/EUR) 0.00%0.011386 verzögerte Kurse.0.96%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.04%6.75702 verzögerte Kurse.-2.38%
US DOLLAR / AUSTRALIAN DOLLAR (USD/AUD) 0.10%1.418681 verzögerte Kurse.-4.08%
US DOLLAR / BRITISH POUND (USD/GBP) -0.09%0.809133 verzögerte Kurse.-2.44%
US DOLLAR / CHINESE YUAN RENMINBI (USD/CNY) -0.51%6.7475 verzögerte Kurse.-1.66%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.03%0.921404 verzögerte Kurse.-1.51%
US DOLLAR / HONGKONG-DOLLAR (USD/HKD) 0.01%7.83622 verzögerte Kurse.0.25%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) -0.14%130.3 verzögerte Kurse.-1.00%
US DOLLAR / SOUTH-KOREAN WON (USD/KRW) -0.17%1230.16 verzögerte Kurse.-2.56%
WESTPAC BANKING CORPORATION 0.44%23.86 verzögerte Kurse.2.48%
WTI 0.10%78.129 verzögerte Kurse.-1.29%
Alle Nachrichten zu SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
00:59Samsung Electronics' Q4-Gewinn fällt um 69%, da die Nachfrage nach Geräten sinkt
MR
30.01.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 13. Februar 2023
DP
30.01.ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (30.01.2023)
DJ
30.01.TAGESVORSCHAU/Dienstag, 31. Januar (vorläufige Fassung)
DJ
30.01.Südkoreanische Aktien beenden Fünf-Tage-Rallye; LG Display schwenkt in Q4 auf Nettoverl..
MT
30.01.MÄRKTE ASIEN/Zinsausblicke belasten Aktienmärkte
DJ
30.01.Japans Chip-Hersteller tappen im Dunkeln über neue China-Exportbeschränkungen
MR
30.01.Samsung Biologics verdoppelt Nettogewinn im Jahr 2022
MT
27.01.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 10. Februar 2023
DP
27.01.WOCHENVORSCHAU/30. Januar bis 5. Februar (5. KW)
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
01:17Samsung Electronics : Announces Fourth Quarter and FY 2022 Results
PU
00:59Samsung Electronics' Q4 profit falls 69% as device demand drops
RE
00:57Samsung flags further chip slowdown in H1 after booking 8-year-low profit
RE
00:50Samsung Electronics' Q4 profit falls 69% as device demand drops
RE
30.01.Philip Morris International Inc. Announces Agreement to Extend and Deepen Collaboration..
AQ
30.01.South Korean Shares End Five-Day Rally; LG Display Swings to Net Loss in Q4
MT
30.01.S.Korea's Posco Chemical says wins $32.6 billion order from Samsung SDI
RE
30.01.Japan's chip equipment makers in the dark about new China export restrictions
RE
30.01.Samsung Biologics Doubles Net Income in 2022
MT
30.01.South Korean shares start week lower; Fed, Samsung earnings in focus
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 302 996 Mrd. 246 Mrd. 228 Mrd.
Nettoergebnis 2022 35 372 Mrd. 28,8 Mrd. 26,6 Mrd.
Nettoliquidität 2022 111 346 Mrd. 90,5 Mrd. 83,6 Mrd.
KGV 2022 11,8x
Dividendenrendite 2022 2,30%
Marktwert 425 039 Mrd. 346 Mrd. 319 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 1,04x
Marktwert / Umsatz 2023 1,09x
Mitarbeiterzahl -
Streubesitz 83,1%
Chart SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
Dauer : Zeitraum :
Samsung Electronics Co., Ltd. : Chartanalyse Samsung Electronics Co., Ltd. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 39
Letzter Schlusskurs 63 300,00 KRW
Mittleres Kursziel 75 051,28 KRW
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jong-Hee Han Vice Chairman & Co-Chief Executive Officer
Kye Hyun Kyung Co-Chief Executive Officer & Executive Director
Hee-Chan Roh Chief Financial Officer
Han-Jo Kim Chairman
Jae-Yong Lee Executive Chairman
Branche und Wettbewerber