Die Gewerkschaft von Samsung Electronics in Südkorea hat erklärt, dass sie mit Streiks beginnen wird. Als ersten Protest rät sie ihren Mitgliedern, am 7. Juni in den Jahresurlaub zu gehen, sagte ein Gewerkschaftsvertreter während einer live übertragenen Pressekonferenz am Mittwoch.

Die Gewerkschaft vertritt nach Angaben der Gewerkschaftsvertreter etwa 28.000 Beschäftigte, das ist mehr als ein Fünftel der Gesamtbelegschaft des Unternehmens.

Eine Gruppe von Gewerkschaftsvertretern machte die Ankündigung, während sie ein Transparent hielten, auf dem zu lesen war: "Wir können die Unterdrückung von Arbeitnehmern und Gewerkschaften nicht länger hinnehmen."

Samsung Electronics hat sich nicht sofort dazu geäußert.

Mehr als 2.000 gewerkschaftlich organisierte Arbeitnehmer des südkoreanischen Technologieriesen

versammelten sich

versammelten sich letzte Woche in Seoul zu einer seltenen Kundgebung, um bessere Löhne zu fordern. (Bericht von Hyunsu Yim, Bearbeitung von Ed Davies)