Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Schweizerische Nationalbank    SNBN   CH0001319265

SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK

(SNBN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Devisen: Euro auf Zweimonatstief - Franken kommt etwas zurück

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
24.09.2020 | 13:51

FRANKFURT (awp international) - Der Euro steht weiter unter Druck. Am Donnerstag fiel der Kurs der Gemeinschaftswährung kurzzeitig bis auf 1,1633 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit etwa zwei Monaten. Gegen Mittag liegt der Kurs bei 1,1645 Dollar minimal höher.

Dagegen macht der Euro zum Franken etwas Boden gut und kostet aktuell 1,0777 Franken. Der US-Dollar zieht unterdessen weiter an. Am Mittag kostet er 0,9253 Franken.

Der Greenback profitiert schon seit einigen Tagen von der durchwachsenen Börsenstimmung. Ausschlaggebend sind vor allem steigende Corona-Infektionen insbesondere in Europa. Die Währung der Vereinigten Staaten gilt unter Anlegern als sichere Anlagealternative, die in unsicheren Zeiten verstärkt nachgefragt wird.

Auf Datenseite hat sich am Vormittag hierzulande die Schweizerische Nationalbank mit ihrer aktuellen Lagebeurteilung zu Wort gemeldet. Die Währungshüter belassen die Zinsen auf dem rekordtiefen Niveau und haben auch sonst ihren Kurs bestätigt.

Das Ifo-Geschäftsklima weist zwar auf eine verbesserte Stimmung in deutschen Unternehmen hin, allerdings stieg der Index etwas schwächer als erwartet. Angesichts steigender Infektionszahlen bleiben Ökonomen skeptisch: Nach einer starken Konjunkturerholung im dritten Quartal dürften die Zuwächse kleiner werden, hiess es von vielen Analysten.

Deutliche Gewinne zu Euro und Dollar verbucht die türkische Lira. Ausschlaggebend ist die Zinsentscheidung der türkischen Zentralbank. Entgegen den Erwartungen hob die Notenbank ihre Leitzinsen deutlich um zwei Prozentpunkte an. Sie dürfte damit vor allem gegen die in den vergangenen Wochen extrem schwache Lira vorgehen. Ökonomen fordern seit längerem eine Reaktion der Notenbank, allerdings steht die Zentralbank unter hohem politischen Druck. Staatschef Erdogan ist strikt gegen höhere Zinsen.

Am Nachmittag stehen in den USA die wöchentlichen Daten vom Arbeitsmarkt auf dem Programm. Es wird erneut mit Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe unter einer Million gerechnet. Die Zahl liegt zwar weit niedriger als zu Beginn der Corona-Krise. Allerdings ist die Erholung am Arbeitsmarkt zuletzt etwas ins Stocken geraten.

/bgf/jsl/zb/hr


share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
22.10.SNB hat Vorbehalte gegenüber breit verfügbarer Zentralbankwährung
AW
11.10.Presseschau vom Wochenende 41 (10./11. Oktober)
AW
09.10.Zentralbanken umreissen Bedingungen für eigene Digitalwährungen
AW
07.10.Devisenreserven der SNB steigen im September um 24,96 Mrd Fr.
AW
05.10.Sichtguthaben bei der SNB steigen im Vergleich zur Vorwoche um 0,6 Mrd Fr.
AW
01.10.DEVISEN : Euro zieht zu Dollar und Franken leicht an
AW
30.09.SNB intervenierte massiv am Devisenmarkt
AW
30.09.SNB hat im ersten Semester Devisen im Gegenwert von 90 Milliarden erworben
AW
27.09.Presseschau vom Wochenende 39 (26./27. September)
AW
24.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt mit wachsenden Konjunktursorgen zurück
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
05.10.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Investors Bet on Swiss Franc's Rise Despite Centra..
DJ
24.09.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Monetary policy assessment of 24 September 2020
PU
21.09.SWISS BALANCE OF PAYMENTS AND INTERN : Q2 2020
PU
20.08.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : U.S. dollar liquidity-providing operations from 1 ..
PU
31.07.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Interim results of the Swiss National Bank as at 3..
PU
31.07.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss National Bank swings to profit in second qua..
RE
31.07.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss National Bank swings to profit in second qua..
RE
25.06.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Banks in Switzerland 2019
PU
29.05.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : New focus article published on the SNB data portal
PU
11.05.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : SNB COVID-19 refinancing facility expanded to incl..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2019 49 247 Mio 54 453 Mio -
Nettoergebnis 2019 48 852 Mio 54 015 Mio -
Nettoliquidität 2019 20 255 Mio 22 396 Mio -
KGV 2019 0,01x
Dividendenrendite 2019 0,28%
Marktkapitalisierung 466 Mio 514 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2018 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2019 -0,40x
Mitarbeiterzahl 813
Streubesitz 76,7%
Chart SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
Dauer : Zeitraum :
Schweizerische Nationalbank : Chartanalyse Schweizerische Nationalbank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Unternehmensführung
NameTitel
Thomas Jakob Ulrich Jordan Chairman-Governing Board
Sébastien Kraenzlin Director-Banking Operations
Philippe Landucci Director-Information Technology
Monika Bütler Member-Bank Council
Olivier Steimer Vice President-Bank Council
Branche und Wettbewerber